Bewerbung für Ausbildung und Studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bewerben kannst du dich, so viel du willst, das ist kein Problem. Wenn du eine Zusage erhälst, musst dich nur entscheiden, ob du diese annimmst oder nicht.

Eine Absage hat aber keine Auswirkung auf eine spätere erneute Bewerbung an gleicher Stelle. Die Hochschulen prüfen jede Bewerbung erneut. Außerdem haben sich deine Voraussetzungen ja allein durch die möglicherweise gesammelten Wartesemester verändert.

Zu den Erfahrungen im Mathe-Lehramt halte ich mich mal zurück, die habe ich persönlich nämlich nicht.

Beste Grüße!

Bewerben kannst du dich hhier wie dort, aber beides nebeneinander kannst du nicht ordentlich machen.

Du musst dich halt irgendwann entscheiden.

An der Universität kannst Du Dich nicht immatrikulieren, wenn Du berufstätig bist oder eine Ausbildung machst. Nebenher zu jobben, um das Studium zu finanzieren, geht. Kommt dagegen heraus, dass Du einen regulären Job hast oder eine Ausbildung machst, kannst Du zwangsexmatrikuliert werden. Dann ist das Studium dahin. BEWERBEN kannst Du Dich natürlich, doch wenn Du angenommen bist, geht es nicht parallel.

Wieso willst Du denn überhaupt mit Abi zur Stadt statt zu studieren? Das hieße  ja das Abi wegwerfen,

natürlich kannst du dich für ein studium bewerben - und jederzeit absagen - und dich in zukunft wieder bewerben....

also, wenn du den studienplatz bekommst, würde ich alles andere sausen lassen

good luck

Was möchtest Du wissen?