BEWERBUNG erzieher berufsbegleitend

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo anne3008!

In NRW ist es so, dass man vorher erst eine zweijährige schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin (oder ähnliches) machen muss oder eine andere Praxis (Vorpraktikum, FSJ, eigene Kinder etc.) in dem Bereich vorweisen muss. Dann erst kann man die zweijährige schulische Ausbildung zur Erzieherin anschließen. Anschließend folgt ein einjähriges Anerkennungsjahr. Die Prakikumsstellen muss man sich selber suchen. Findet man keine, kann die Schule behilflich sein. Ein vorherige Ausbildung ist nicht notwendig bei der Wahl des Berufskollges mit Doppelqualifikation (plus FHR oder AHR). Das dauert dafür ein Jahr länger.

Berufsbegleitend kann eine Ausbildung möglich sein für Hilfskräfte oder Kinderpflegerinnen, die bereits in einer Kita arbeiten.

Während der schulischen Ausbildungszeiten kann ein Antrag auf Bafög gestellt werden. Für geeignete Arbeit Suchende kann ggf. eine Umschulung über die Arbeitsagentur finanziert werden.

In anderen Bundesländern kann es ähnlich sein.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?