Bewerbung bitte kontrolllieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr geehrte Damen und Herren, (Versuche bitte, einen Ansprechpartner rauszufinden. "Damen und Herren" ist immer sehr unpersönlich)

durch einen Aushang in Ihrer Filiale in der xxxxstraße 2 in xxxxxx habe ich erfahren, dass Sie Aushilfe suchen. (Das gehört in den Betreff) Gern möchte ich mich Ihnen als anpackende und freundliche Unterstützung für Ihr Team vorstellen.

Mein Name ist Muster Frau (Sehen sie doch oben, da steht ja sowieso hoffentlich deine Adresse) und zurzeit besuche ich die 10. Klasse der Muster Schule in xxxxx, die ich voraussichtlich (mach das Wort weg) im Sommer 2016 mit dem Realschulabschluss beenden werde.

Meine Stärken liegen in den Fähigkeiten strukturiert zu denken und eigen-verantwortlich zu handeln, im Team zu arbeiten und Aufgaben gewissenhaft zu erledigen. (Die Formulierung find ich nicht so schön. Das mit dem "in den Fähigkeiten" find ich komisch. Außerdem zählst du nur  Standardstärken auf. Teamfähigkeit usw. ist so ne 0-8.15 Stärke... Bitte belege die Stärken an Beispielen) Eine besondere Qualifikation biete ich durch meine Sprachkenntnisse in Englisch an. Mein Englisch habe ich innerhalb von sieben Schuljahren in Großbritannien erworben. (1. kann heutzutage fast jeder Englisch... Zwar nicht perfekt, aber so, dass es für den Einzelhandel mehr als ausreicht. 2. Ist das als Voraussetzung überhaupt genannt? Wenn nicht brauchst du das nicht erwähnen...) Zudem bin ich flexibel (Komma) zuverlässig, zeige eine hohe Leistungsbereitschaft und habe großes Interesse daran (Komma) mich stets weiterzuentwickeln. (Und schon wieder zählst du nur Standardstärken auf. Ist wenig glaubhaft) Mir würde ("würde" ist verboten in der Bewerbung) das Arbeiten in Ihrer Filiale sehr große Freude bereiten, da ich gerne in Kontakt mit anderen Menschen arbeite. (Das ist zu ungenau. Was ist da genau dein Job? Kontakt mit anderen Menschen hat man bei fast jedem Job... Genauer drauf eingehen, dass man auch sieht, dass du dir Gedanken über die Stelle gemacht hast) 

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Fatima786,

bei Aushilfsjobs empfehle ich generell, vorab den Betrieb persönlich zu besuchen und sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen. Wichtig ist dabei aber, dass Du mit der Geschäftsführung/Filialleitung sprichst und Dich nicht von einem Angestellten mit dem Hinweis auf eine schriftliche Bewerbung abwimmeln lässt. Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht auch keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und für alle Deine Fragen, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Beschäftigungsmöglichkeit für Dich gibt oder es Dir dort nicht gefällt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind deine Sprachkenntnisse relevant für diesen Job?

Ein paar Kommafehler sind drin.

Hast du in der Richtung schon mal gearbeitet, wo du jetzt arbeiten willst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?