Bewerbung bei Audi

3 Antworten

Bewerben kannst Du Dich immer, ob Du aber eingestellt wirst, ist eine andere Sache. Kommt wahrscheinlich darauf an, welche Anforderungen die Stelle hat und wieviele anderen Bewerber es gibt.

Wie kommt es aber dazu, das dort Leute Eingestellt werden, die keinen Wort Deutsch können

0
@DenysR

Kann mir nicht vorstellen, dass dort welche arbeiten, die gar kein Wort Deutsch sprechen. Aber versuch es doch einfach.

0
@candycake22

Ich hatte selbst eine Zeit beruflich in verschiedenen Mercedes und Audiwerken zu tun. Und klar, nicht jeder dort am Band konnte perfekt deutsch, aber jeder war in der Lage, zumindest ein paar Saetze zusammenzubringen.

0

Wie kommt es aber dazu, das dort Leute Eingestellt werden, die keinen Wort Deutsch können

0

Wie kommt es aber dazu, das dort Leute Eingestellt werden, die keinen Wort Deutsch können

0

Wie kommt es aber dazu, das dort Leute Eingestellt werden, die keinen Wort Deutsch können

0

tut mir leid für soviele kommentare , mein Pc spinnt :D

0

Wie kommt es aber dazu, das dort Leute Eingestellt werden, die keinen Wort Deutsch können

0

Wie kommt es aber dazu, das dort Leute Eingestellt werden, die keinen Wort Deutsch können

0
@DenysR

Ich kann mir das auch wenig vorstellen, Vielleicht machen diese Personen da auch nur ein Praktikum und Lügen rum, Ansonsten SCHWARZ ARBEIT. Natürlich nicht, Ich kann mir das aber nicht vorstellen.

Via Handy

1

Kommt drauf an, was die suchen. Bewerben kannst du dich immer.

Bewerben kannst du dich immer, ob sie dich nehmen ist eine andere Frage ;) Probier es einfach aus.

Ich glaube kaum das die Bewerber nach der "Rasse" eingestellt werden, Eher was die Können vielleicht Können die meisten Russen einfach mehr als die "Deutschen". Probier es einfach aus, Vielleicht hast du Ja glück. Gib dir viel zeit mit der Bewerbung, gib sie am besten Persönlich ab. Ich wünsche dir Viel Glück.

* Via Handy.*

Bewerbung - Soll man eine neue und künftige Arbeitsstelle erwähnen?

Hallo ihr Lieben,

aufgrund des schlechten Umsatzes meines ehemaligen Arbeitgebers wurde ich leider zusammen mit der anderen Hälfte der Belegschaft betriebsbedingt gekündigt. Nun habe ich innerhalb kürzester Zeit erfreulicherweise eine neue Beschäftigung gefunden - über eine Zeitarbeitsfirma. Es handelt sich dabei zwar "nur" um eine auf wenige Monate befristete Stelle, aber ich bin sehr glücklich, dass es am Montag, den 11.08.2014, losgehen soll, und ich etwas Erfahrung als Personalassistentin sammeln kann, da der HR-Bereich schon während meiner Ausbildung und des Studiums mein Traum war :).

Vor einigen Tagen habe ich eine ausgeschriebene Personal-Stelle gesehen, die nicht über Leiharbeit läuft, und auch keine einschlägige Human-Resources-Erfahrung verlangt, sondern "erste Kenntnisse im industriellen Umfeld" als vorteilhaft definiert. Und ich möchte mich bewerben :).

Allerdings frage ich mich, ob ich angeben soll, dass ich ab Montag eben als Personalassistentin arbeiten werde??! Klar, vermutlich eher nicht, da dies den Eindruck erweckt, sofort fliehen zu wollen, aber andererseits wird somit deutlich, dass mir bereits ein Arbeitgeber den Personalbereich zutraut und mich eingestellt hat. Außerdem müsste ich mich somit nicht zwangsläufig aus der Arbeitslosigkeit bewerben.

Wie seht ihr das? Neue Stelle angeben oder nicht?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Wieso verlernen viele ihre Muttersprache?

Also ich kenn voll viele Ausländer (Russen, Serben, Albaner, Slowenen, ...). Und mir ist aufgefallen das die meisten ihre Muttersprache verlernen. Also z.B. kenn ich viele Russen/Russinen und wenn die russisch reden, haben die einen starken Akzent oder wissen sogar leichte Wörter nicht, die man eigentlich wissen soll. Also ich meine wenn man jetzt in einer ausländischen Familie aufwächst, die Sprache die ganze Zeit hört/spricht und so, wie kann man die dann verlernen???

...zur Frage

Welche Nationalität bin ich?

Seit 14 Jahren lebe ich nun in Deutschland, das heißt ich kann mich imprinzip bereits Deutsch nennen.. Aber alle meine Freunde sagen ich bin Russin weil ich Russisch versteh und rede und weil Kasachen immer mit Russen zusammengemischt werden obwohl sie ja was ganz anders sind. Naja und geboren wurde ich eigentlich in Kasachstan aber ich sehe überhaupt nicht aus wie eine Kasachin (Kasachen sehen etwas Chineesisch aus und sind auch ziehmlich groß und haben auch eine etwas dunklere haut umgefähr so wie Russen nur ein Tick dunkler)...

...zur Frage

Wie bewerbe ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma wenn ich Verkauf gelernt habe aber in die Produktion will?

Hey also wie gesagt ich habe bereits meine Ausbildung gezwungener maßen zum Verkäufer abgeschlossen und würde mich gerne über eine Zeitarbeitsfirma bei der Audi bewerben nur weiß ich jetzt nicht was ich ihnen schreiben soll und ob ich ihnen einfach schreiben kann das ich mich in der Produktion bewerben will

...zur Frage

Ein paar Fragen zu Königsberg bzw Kalingrad - wie könnten das die Russen sehen?

Also, ich habe erst vor wenigen Tagen meine Großmutter kennenlernen dürfen und erfahren, daß sie aus Königsberg kommt. Ganz ehrlich, ich habe mir darüber noch nie wirklich Gedanken gemacht und dachte eigentlich auch, die Deutschen Ostgebiete kamen zu Polen und die Russen hätten sich im Gegenzug Polnische Gebiete unter den Nagel gerissen, so habe ich das aus meiner Schulzeit noch in Erinnerung.

Königsberg ist aber russisch und eigentlich gar nicht direkt mit Rußland verbunden. Jetzt recherchiere ich da schon ne ganze Weile über einen Landstrich, von dem ich vorher eigentlich noch nie groß was gehört habe.

Aber so ganz schlau werde ich daraus nicht. Ich bin mir auch nicht sicher, ob jede Quelle die ich bisher gelesen habe auch wirklich objektiv ist.

Also erstens, warum überhaupt ist das Gebiet russisch? Den Rest haben die Russen ja auch Polen gegeben und dafür den Polen wiederum Land "geklaut", aber Königsberg war da die Ausnahme - warum?

Zweitens, Dort leben keine Deutschen mehr und dafür Russen, aber wer ist da freiwillig dann hingezogen? Welcher Russe sagte sich "boah genial, Königsberg, da zieh ich hin" - ist ja total abgeschieden von der Heimat (also für die Russen), oder?

Drittens, Nervt das die Russen die dort leben nicht, daß sie zwei Länder durchqueren müssen, um in ihr Mutterland zu kommen? Sehen die sich überhaupt als Russen oder eher als sowas wie ne Kolonie?

Viertens, wie mir einer bei einer anderen Frage auf gutefrage.net antwortete, kommt man ohne Visum in dieses Gebiet. Aber dann ist man ja in Rußland also vom Staatsgebiet her - was passiert, wenn man von dort aus in eine Fähre steigt und nach St. Petersburg fährt (Landweg geht ja nicht die anderen Länder würden bestimmt die Pässe kontrollieren)

Fünftens, dann kommen Kalingrader vermutlich auch Visumfrei nach Polen oder Deutschland, nehme ich an, oder?

Sechstens, mit welcher Sprache kommt man dort zu touristischen Zwecken zurecht?

Siebtens, sollte man es besser verbergen Deutsche zu sein oder ist das denen eher egal?

...zur Frage

Was verbinden Menschen mit der Marke Audi?

Was verbindet ihr mit Audi?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?