Bewerbung-Ausbildung, könntet ihr mir bitte helfen ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also nach dem Sehr geehrte... kommt erstmal wo du die Stelle her hast und für was für eine Ausbildung du dich bewirbst.

Sätze in einer Bewerbung niemals mit "ich" anfangen.

Beziehe dich mehr auf das, was du in den Praktika lernen konntest und auch in welchem Bereich du diese gemacht hast.

Lass dir bezüglich der Rechtschreibung und Kommasetzung noch mal helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man will nicht, man möchte.

Man nimmt kein Wissen mit, man bringt es mit. Hier fehlen auch Details.

Die Worte würde, hätte und könnte gehören nicht in ein Anschreiben.

Es fehlen die Absätze .

insgesamt noch mal überarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit hast du total gute Chancen darauf, dass deine Bewerbung schnell im Reißwolf endet. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkBird1995
09.09.2016, 14:05

Tolle Antwort :/ Du könntest ihm auch Tipps geben

0
Kommentar von Elfi96
09.09.2016, 14:43

Berichtigung und Änderungsvorschläge. Alles, was ich in Klammern setze, ist entweder überflüssiger Text oder Info für dich.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fahrzeuglackierer 

Sehr geehrter Herr Mustermann, 

(Nach dem Komma geht es klein weiter! Es empfiehlt sich, zunächst auf den Ausbildungswunsch und speziell auf diesen Betrieb einzugehen.)

der Beruf des Fahrzeuglackierers entspricht meinem Wunschberuf, weshalb ich die Ausbildung dazu gerne beginnen möchte. Da Ihre Firma mir ideale Voraussetzungen böte, um mir fundiertes Wissen im Bereich der Fahrzeuglackierung anzueignen, ist es mein Bestreben, die Ausbildung in Ihrem weltweit bekannten Unternehmen zu beginnen. Vorab gebe ich Ihnen eine kurze schriftliche Skizzierung meiner Person.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse an der -Schule in Musterstadt, die ich im Sommer 2017 beenden werde, da ich nach Erreichen (. Ich habe den) meines mittleren Bildungsabschlusses unter anderem durch einige handwerklich geprägte Praktika festgestellt habe, dass mir das mehr liegt. 

(Ich habe mich für eine Ausbildung für Fahrzeuglackierer entschieden weil mit Kraftfahrzeuge sehr interessieren und das Lackieren ist etwas was ich sehr gerne lernen und beherrschen will.) 

(Meine vorherigen Praktika waren überwiegend handwerklich und dieses Wissen nehme ich auch mit.)

Zu meinen Stärken zählen  (Ich bin ein kontaktfreudiger Mensch der gerne mehr dazu lernt um sich zu verbessern.)

sowohl Teamfähigkeit als auch das  selbständige Arbeiten. Zudem bin ich belastbar, kontaktfreudig und stets bereit,  Neues zu erlernen und gezielt umzusetzen, um meine Fähigkeiten zu verbessern.

 (Mich würde es freuen in Ihrem Betrieb zu arbeiten weil eine gute Ausbildung bei Bmw schon vorgegeben ist und man später auch mehrere Optionen hat hinsichtlich Übernahme oder Weiterbildungen.)

 Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, bei  dem ich Sie von mir als geeigneten Auszubildenden überzeugen kann, freue ich mich sehr und bedanke mich,  dass Sie meine Bewerbung gelesen haben. 

Mit freundlichen Grüßen

(Weitere Infos bzgl Anschreiben usw findest du ua auf den Seiten von Karrierebibel.de). LG

1

Jessi nein kommt es nicht. Das man sich bewirbt und wo man die Stelle her hat gehört nicht in den Text,sondern in den Betreff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?