Bewerbung Ausbildung Altenpflegerin, Betriebswechsel durch Umzug. Kann ich die Bewerbung so abschicken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Ich arbeite gerne im Team und auch selbstständig. Zu meinen Stärken zählen Einfühlungsvermögen, Belastbarkeit, Sorgfalt und Hilfsbereitschaft. Abgerundet wird mein persönliches Profil durch ein freundliches und offenes Wesen. Zuverlässigkeit sowie Pünktlichkeit sind für mich selbstverständlich."

"Sie gewinnen mit mir eine Mitarbeiterin, die offen, engagiert, motiviert und teamfähig ist, die sich durch ein hohes Maß an Lernbereitschaft sowie eine schnelle Auffassungsgabe auszeichnet und auch Kritik vertragen kann."

bla bla bla, bla bla bla. ;)

ernsthaft - standardkompetenzen aufzählen, die absolut jeder hat, das ist nicht mehr zeitgemäß. such dir von deiner armada an fähigkeiten und vorzügen 2-3 aus und beschreibe, wo und wie du diese bisher nutzen konntest bzw inwieweit etwas für diesen beruf zuträglich ist.

"Daher würde ich mich sehr freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch überzeugen zu können."

du würdest dich nicht freuen, du freust dich.

ich finde alles auch etwas zu lang.

grüße aus einer personalabteilung.

Die Bewerbung ist mir persönlich zu lang und das Aufzählen von Standardphrasen nicht mehr zeitgemäß. Viele Chefs und Chefinnen überfliegen das Anschreiben nur noch und schauen sich dann den Lebenslauf an.

Schreibe lieber, was Du gut kannst, Dich von anderen unterscheidet und warum Du genau die Stelle genau in dem Unternehmen haben möchtest. Kurz und prägnant. 

"Würde" - Konjunktiv - ist  out. Du freust Dich auf ein Vorstellungsgespräch - nicht: "du würdest dich freuen. "

Ist meine Bewerbung so gut oder? Kann ich was verbessern?

 

Hallo!

Da ich Schwerhörig bin, &ganz erlich bin nicht gut in Rechtschreibung und Grammatik.Deswegen bräuchte ich eure hilfe zu meinem Bewerbung die ich geschrieben hab. Ist das so ok, was soll ich verbessern? Was kann ich ändern? Wäre ganz lieb wenn ihr mir helfen würdet..

Ganz liebe grüße Jessy

P.s ch habe eine Mittlere reife gemacht. Muss ich das bei fügen wenn ja wie?

 

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Altenpflegerin    

 



Sehr geehrte Damen und Herren,

 

durch den telefonischen Kontakt mit ihnen, bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als Altenpflegerin.

 

Da ich schon mal im Altenheim Praktikum  gemacht hab, könnte ich bereits positive Erfahrung in diesem Beruf sammeln .Ich stellte fest, das mir dieses Beruf viel Spaß macht. 

Da ich sehr offen und kontaktfreudig bin und gut mit hilfebedürftigen Menschen umgehen kann, interessiere ich mich für den Beruf Altenpflegerin.

 

Gerne würde ich Sie von meinen Fähigkeiten durch ein Praktikum überzeugen.

 

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

 

.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

...zur Frage

Lebenslauf richtig schreiben? mit Mittlere eife4

Momentan bin ich dabei, Bewerbungen zu schreiben. In den Lebenslauf muss man auch dazu schreiben, welchen Abschluss man erworben hat.

In meinem Fall sieht es so aus: 1997 – 2001 bla-Grundschule in bla 2001 – 2006 bla-Hauptschule in bla Hauptschulabschluss (Durchschnittsnote: X,X)

Durch meine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung habe ich die Mittlere Reife erworben, also muss das ja auch in den Lebenslauf rein. So sieht's jetzt aus: 2008 – 2011 Ausbildung zum blabla bei der Firma blabla in bla

Darunter würde ich schreiben, dass ich durch diese Ausbildung die Mittlere Reife erworben habe, aber wie? Und gehört das überhaupt dort rein oder wo anders?

...zur Frage

Bewerbung nach Unfall, wie formulieren?

Ich habe eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte, habe dann noch eine Weiterbildung als Altenpflegerin gemacht, weil mir dieser Beruf viel mehr lag.

Im November 2009 hatte ich einen Unfall und kann nun meine Weiterbildung nicht fortsetzen.

Daher bewerbe ich mich nun auf Stellen im Büro oder wieder als Rechtsanwaltsfachangestellte.

Nur wie formuliere ich das in einer Bewerbung korrekt?

Habe es bisher so versucht:

Im Jahre 2008 orientierte ich mich beruflich neu und begann eine Ausbildung als Altenpflegerin. Bedingt durch eine private Veränderung und meinen Umzug nach Chemnitz, begann ich eine Weiterbildung zur Altenpflegerin im Jahre 2009, da ich die Ausbildung in Sachsen nicht weiterführen konnte. Auf Grund eines Unfalles kann ich meine Weiterbildung als Altenpflegerin nicht fortsetzen und möchte in meinem erlernten Beruf wieder Fuß fassen.

...zur Frage

Bewerbung wie kann man anfangen?

Hallo ich möchte eien Bewerbung schreiben. Für eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Hilfe Wie kann ich anfangen?

Info. : ich habe bereits eine abgeschlossenese Ausbildung und ich habe den Pflegebasisschein Bin auf vorschlage gespannt.

Danke im voraus

...zur Frage

... Verbesserungsvorschläge?...

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Altenpflegerin

Sehr geehrte Frau XXX,

wie telefonisch vereinbart, möchte ich mich gerne bei Ihnen im ambulanten Pflegedienst um eine Ausbildung zur Altenpflegerin bewerben. Ich möchte sehr gerne in einem sozialen Beruf arbeiten und die Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen gefällt mir sehr.

Zur Zeit besuche ich die Fachhochschule - Schwerpunkt Gesundheit und Pflege. an den Berufsbildenden Schulen II in XXX.

Im Juni 2011 habe ich erfolgreich meine Ausbildung zur “Staatlich geprüften Sozialassistentin - Schwerpunkt Familienpflege“, mit einem erweiterten Sekundarabschluss I abgeschlossen.

Während meiner Ausbildung konnte ich viele Erfahrungen und Eindrücke im Bereich der Pflege sammeln, da ich im ambulanten Pflegedienst, XXX gearbeitet habe. Seither war mir klar, dass ich eine Ausbildung zur Altenpflegerin absolvieren möchte.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich, Geduld, Ausdauer, Einfühlungsvermögen, Hilfsbereitschaft und die Fähigkeit, ohne Vorurteile auf Menschen zu zugehen. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständliche Voraussetzungen.

Wenn ich mit meiner Bewerbung Ihr Interesse wecken konnte, würde ich mich über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen!

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

exam. Altenpflegerin - Wo kann ich außerhalb der Pflege arbeiten?

Sonnige Grüße an alle,

2010 habe ich mein Examen bestanden (D:1,4). Habe 1 Jahr in einem ambulanten Dienst gearbeitet und nun bin ich Dauernachtwache. Vor der Ausbildung habe ich 2 Jahre privat jemanden gepflegt, allerdings ohne Ausbildung. Ich habe 2007 mein Abi gemacht. Nun ist meine Frage, wo ich arbeiten kann, außerhalb der Pflege. Verwaltung oder iwas anderes?! Ich weiß, dass sehr viele VIIIIEEEELLL länger in der Pflege arbeiten,aber ich kann nicht mehr. Nicht körperlich,sondern psychisch. Also,wenn jemand etwas weiß, auch Umschulung,Weiterbildung, bitte gerne schreiben! Hatte vor, Pflegemanagement zu studieren, eigentlich ... Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?