Bewerbung an eigene Firma schreiben? Will der mich verarschen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du sollst eine Bewerbung schreiben, das war doch klar ausgedrückt? Ist natürlich doof wenns dir erst mündlich versichert wurde, aber dein Chef will wohl testen ob du wirklich noch motiviert bist da überhaupt weiterzuarbeiten (vielleicht hat sich auch Konkurrenz gemeldet)

kam mein Chef an und meinte ich Soll ne Bewerbung schreiben an ihn

wenn ein Vorgesetzter nach 3 Jahren Ausbildung solch ein Anliegen formuliert, halte ich eine Nachfrage, ob er diesen Quatsch wirklich ernst meint,für mehr als angemessen. Sonst würde ich annehmen, dass alle Beteiligten einen Kassenpiepser zu viel mitbekommen haben, 'mal von dem schlichten Einfordern jeder Unterwürfigkeitsgeste ganz abgesehen.

0

Das ist mit Internet ne Sache von ner 1/2 Std... SCHREIB SIE! Und wenn es nur aus trotz ist ;-) ! "Sehr geehrter Herr xy, wie in unserem Gespräch von ihnen verlangt wurde, Bewerbe ich mich hiermit um xy! Wie ihnen sicherlich bekannt ist schließt ich die Ausbildung in ihrer Firma im xy ab. Ich würde mich freuen danach weiterhin bei ihnen tätig sein zu können da mir die Arbeit in den vergangenen 3 Jahren großen Spaß bereitet hat. Für weitere fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung! Hierzu möchte ich sie jedoch bitten meinen aktuellen arbeutsplan zu berücksichtigen, sodass ein eventuelles Vorstellungsgespräch selbstverständlich in meiner Freizeit stattfinden würde! Mit freundlichem Gruß ihre Auszubildende xy

  1. Es ist völlig normal nach der Ausbildung eine Bewerbung an den Betrieb zu schreiben, wenn man übernommen werden möchte. Es kann ja auch sein, dass du da schnellstmöglich nach deiner Ausbildung weg willst.
  2. Es ist eine gute Übung Bewerbungen zu schreiben. Das wirst du später noch brauchen. Ich glaube nicht, dass du dein ganzes Leben bei der gleichen Firma arbeiten willst / kannst.

Du schreibst die Bewerbung so wie eine ganz normale Bewerbung. Du erwähnst, dass du im Sommer deine jetzige Ausbildung abschließt und dich um einen Job als [Jobbezeichnung] bewirbst. Hinzu kommen Zeugnisse und diverse Bescheinigungen, die du hast. Lass dir auch vor dem Ende deiner Ausbildung von deinem Ausbilder ein Arbeitszeugnis ausstellen. Dadurch kann der Chef sehen, wie dich die Leute, mit denen du täglich zusammenarbeitest, bewerten.

Ich hab keinen wirklichen Ausbilder das ist eigentlich mein Chef aber den sieht man im Monat vielleicht nur 5 mal. Er kommt selten vorbei

0
@Marina125

Du hast ein Recht auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Dass dein Chef dich nicht so gut bewerten kann, da er ja nicht so oft vor Ort ist, ist natürlich blöd. Arbeitet ihr in 2 unterschiedlichen Standorten? Falls er als dein Ausbilder eingetragen ist, sollte öfter als 5 Tage pro Monat da sein, damit dir auch das richtige beigebracht wird.

0

Gehört Das Geschäft zu einer Kette? Dann entscheidet oder organisiert die Einstellung mglw. die Zentrale. Dort will er dann mit der Bewerbung hingehen und sagen, dass er Dich behalten möchte. Die wollen aber, einen bestimmten Ablauf. In den sollst Du nun hineinpassen.

Das ist übrigens nichts Besonderes. Das Personalbüro möchte nun mal komplette Unterlagen haben. Bei einer Beförderung könnte erneut um eine Bewerbung gebeten werden.

Der will Dich weder ärgern noch verarschen, das wird immer mehr Mode.

Abwegig ist das nicht.. auch intern wird oft genug eine schriftliche Bewerbung erwartet. Wenn Du Dir unsicher bist- warum nicht nochmal fragen?

damit möchte er bestimmt sehen wie du deine eigenen Leistungen beschreiben würdest. Schreibe dann in die Bewerbung rein dass du gute Arbeit geleistet hast (wenn du es hast) aber versuche dabei nicht zu übertreiben. Das ist so ein Lauf auf einem Faden. Du musst halt in der Bewerbung die so zu beschreiben dass du der Beste bist, ohne zu schreiben dass du der Beste bist. Das ist nicht so einfach. Viel Glück

Schreib die Bewerbung genau so, als ob sie an eine Dir nicht bekannte Firma gerichtet wäre. Gleiche Chancen für alle.

bei ner übernahme schreibt man eigentlich keine bewerbung mehr ^^ aber vielleicht hätte dein chef das ja gerne.. sachen gibts

Denk ich nämlich auch. Hab mich auch bei den Mitarbeitern befragt die übernommen wurden und die haben mir erzählt das die sich mit dem Chef zusammen gesetzt haben und mussten nichts schreiben.

0

also ich hab sowas auch schon gehört, also das sich quasi wer auf ne stelle beworben hat in einem unternehmen wo er schon 5 jahre arbeitet.

Was möchtest Du wissen?