bewerbung als store manager

3 Antworten

-.- jetzt hab ich angst :/ hab mich jetzt doch als verkäuferin beworben..wenn ich bissl erfahrung sammle hab ich dann vllt aufstiegschancen --naja muss dann wohl ne weile als verkäuferin weitermachen...

Blöde Frage aber warum bewirbst du und dann fragst du ob die Bewerbung gut ist?

0
@stenem

ich hab gesehn das die noch verkäufer suchen..jetzt nach dem ich dein antwort gelesen hab..denke das ich doch erfahrung sammeln sollte -.- müsstest ja wissen wenn de selber als filialleitung arbeitest wie die ticken ...

0
@kuzum1986

also wenn du die bewerbung noch nicht abgegeben hast würde ich die auf jeden fall noch aufpeppen Warum bewirbst du dich nicht als Filialleiter / Stellvertreter bei einer Firma wo du auch schon Erfahrung hast? Gute Leute werden ja im Einzelhandel immer gesucht

0

Eins vorweg ich will dich nicht schlecht machen oder so weil dafür kenne ich dich nicht. ;) Das ist halt meine Meinung dazu.

Da ich selber als Filialleiter im Einzelhandel war und einige Bewerbungen schon gelesen hab finde ich die Bewerbung eher als Standard . Für eine Bewerbung als Verkäuferin reicht es, sind halt die selben Sätze die jeder schreibt.

Normal bewirbt man sich ja entweder als Verkäuferin oder als Filialleitung. Wenn du die selbe Bewerbung für die Filialleitung nehmen willst ist die zu schwach und schreit nur "ich will Verkäuferin werden und mehr nicht".

Da fehlt einfach das du mehr sein willst als eine "einfach" Verkäuferin. Das dein Ziel ist dich weiter zu entwickeln nicht nur persönlich sondern auch beruflich damit du später einmal zurück blicken kannst und sagen ich hab es geschafft! (Ich will hier keiner Verkäuferin auf die Füße treten)

Was ist wenn du zu einem Jobinterview kommst und er dich fragt: Er: Warum wollen sie Filialleitung werden? Du: Äh, ja weil ich weiß das ich es kann. Er: Haben Sie schon Erfahrung darin? Du: Nein nicht direkt. Er: Danke nein ;)

Nur weil du weißt / glaubst, das du es kannst wird dich niemand dafür einstellen.

Genug davon hier ein paar Tipps:

Ich würde noch reinschreiben das du dich sehr für Mode / Klamotten interessierst und auch sehr gute Tipps geben kannst, was ja wohl sehr wichtig ist wenn man sich bei einem Kleider Geschäft bewirbt.

Ist das nun so üblich mit der "kostenlose Probewoche"? Hab das noch nie in einer Bewerbung gelesen. Ich würde das auf ein Probewoche umschreiben oder Probemonat was bei euch halt üblich ist.

"Neben den üblichen Tätigkeiten gehörte bei Norma auch die Vertretung des Filialleiters zu meinen Aufgaben. Dazu gehörte zum Beispiel die Verantwortung für den Tresor und die Einsatzplanung sowie Lieferscheinkontrolle und auch Personalkontrolle."

War das nur weil die Filialleitung am Vormittag nur da war und du dann am Nachmittag oder war die auch mal für einen Monat oder längere Zeit weg so das du fast ganz allein den Laden hast schupfen müssen?

Du könntest das bissl aufpeppen wenn du die Zahl der Mitarbeiter dazu schreibst also z.B:

Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit bei Norma wurde mir die Vertretung der Filialleiterin übergeben. Dies beinhaltete neben den üblichen Tätigkeiten im Verkauf auch noch die Dienstplan Einteilung von 40 (wie viele da halt dort waren, da zähl halt auch die Aushilfe dazu ;) ) Mitarbeitern sowie Personalkontrolle . (wobei ich dieses Wort sehr negativ finde, in Bezug auf "Ich war nur am hinterher kontrollieren der Leute") Lieferscheinkontrolle und Warenübernahme zählten auch noch dazu.

Irgendwas mit Dekorieren oder so fehlt meiner meiner Meinung nach, also so irgend eine „kreative Tätigkeit“ die du machen hast müssen. Finde ich würde da sehr gut reinpassen wegen Mode und so.

Das mit der Tresor Verantwortung würde ich noch ein bisschen ausschmücken. Wenn du das Geld am Abend zählen hast müssen ob dann alles da war und dann zur Bank hast bringen müssen oder so würde ich das dazu schreiben aber da fällt mir nicht wirklich was gutes ein aber irgendwas von "abendliche Kontrolle der einnahmen oder so was“.

Bestellungen hast du auch gemacht? Wenn ja würde ich das dazu schreiben. Inventur schon mal gemacht, wenn es mehr als das übliche zählen der Ware war würde ich das auch dazu schreiben.

Was halt noch fehlt ist warum du gerade bei denen im Laden arbeiten willst. „Weils der besten Laden in meinem Dorf ist“

oder du machst das in Form einer Liste das es übersichtlicher ist.

Also zum Beispiel:

Meine Tätigkeiten: - Warenübernahme Bestellung - Geldkontrolle

Eins würde ich gerne noch „anschneiden“ das das Aussehen und der Kleidungsstil in einem Mode Geschäft halt schon eine größere Rolle spielt als im Supermarkt.Darüber sollte man sich auch Gedanken machen.

Hoffe es hilft dir bissl. Genug Text es könnte ein bisschen durch einander sein aber mir sind halt die Ideen / Gedanken nicht geordnet eingefallen ;)

Vieles von dem, was da steht gehört in den Lebenslauf. Es fehlt VÖLLIG warum gerade das Unternehmen, wo du dich bewirbst, für dich interessant ist.

Irgendwelche Probe"wochen" (!!) würde ich schon gar nicht anbieten.

daswegen frag ich ja auch..weil ich nochnie im modebereich gearbeitet habe...was könnt ich reinschreiben...total einfallslos..brauch bissl hilfe

0
@kuzum1986

weil ich nochnie im modebereich gearbeitet habe.

Ich wage zu bezweifeln, dass du dann geeignet bist als Filialleitung.

0
@essleonardo

hoffnung will ich ja nicht aufgeben..schliesslich ist das ein frauenladen und ich bin eine..nur weil man in der branche nicht gearbeitet hat,heisst es ja nicht das ich keine ahnung von mode oder leitung einer filiale habe..ich hab immer filialleitung vertretung gemacht und trau mir das zu.!!

0

Was möchtest Du wissen?