Bewerbung als Gestalterin für visuelles Marketing - Verbesserungsvorschläge & evtl. kürzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Alles klar. Gehen wir es mal Schritt für Schritt durch.

Alles was in eckigen Klammern ist, bitte entfernen. Alles was in runden Klammern ist, bitte hinzufügen. Alles was in "" ist, sind Kommentare meinerseits, warum es Sinn macht es so oder anders zu formulieren.

Sehr geehrte Damen und Herren,
[bei] auf der Ausbildungsmesse [am 21.01.2017 in der xxxxx] (im Januar) in xxxx habe ich mich über meinen Wunschberuf als Gestalterin für visuelles Marketing in Ihrem Unternehmen informiert. Meine Begeisterung für diesen [kreativen] "der Beruf ist schon kreativ, warum also nochmals erwähnen?" Beruf wurden durch das Gespräch, mit einer Mitarbeiterin der Deko "besser: Dekoration" Abteilung, erneut [bestätigt und] verstärkt, weshalb ich mich hiermit für [eine] (die) Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing in Ihrem Unternehmen bewerbe.
Den Beruf des Gestalters [für visuelles Marketing] habe ich ausgewählt, da ich [meine] (eine) Leidenschaft für Mode und Design im Beruf [umsetzen] (einbringen) [möchte] (hege). Mir gefällt es(,) Räume ansprechend in verschiedenen Styles "besser; 'Stilen' oder 'Farben und Formen', bleiben wir bei Deutsch als Sprache!" zu gestalten und zu dekorieren, sowie bestimmte Dekoartikel oder Produkte [darin zu integrieren und arrangieren] (auf einander abzustimmen).
Im Sommer 2016 habe ich erfolgreich die Mittlere Reife an der xxxx in xxxx [mit einem Notendurchschnitt von 2,0 erworben, wofür ich mit einem Lob ausgezeichnet wurde] "prahlen sieht nicht gut aus in einer Bewerbung". Aktuell besuche ich das kaufmännische Berufskolleg I auf der xxxx in xxxx. Dort werde ich voraussichtlich im Sommer 2018 meine kaufmännische Fachhochschulreife [mit gutem Erfolg erwerben] (erworben haben).
Durch mein [gutes] (ausgeprägtes) räumliches Vorstellungsvermögen und meinen Sinn für Ästhetik, was ich auch schon in [den] (diversen) Praktika [in einem Fotogeschäft und in einem dm, bei der Bildbearbeitung oder der Produktpräsentation,] unter Beweis stellen konnte, kann ich mich mit den Aufgabenbereichen des Gestalters für visuelles Marketing (sehr gut) identifizieren. Meine große Begeisterung für [das Gestalten] Gestaltung und handwerkliche(s) Arbeiten sehe ich ebenfalls als eine meiner Stärken an.

Ich freue mich darauf in der Ausbildung neue Aufgabenbereiche kennenzulernen, aber auch meine eigenen Ideen einbringen und umsetzen zu können. Gerne arbeite ich im Team(,) um gemeinsam [durch die Beteiligung und Zusammenarbeit der Gruppe] das Beste Ergebnis zu erzie[h]len. "Unbedingt auf Rechtschreibung achten!"

Für Ihr Unternehmen als Ausbilder habe ich mich entschieden, da Sie eine sehr bekannte und große Möbelhaus/Modehauskette sind.
"Nur wegen dem Bekanntheitsgrad? Was ist mit Werten wie Menschlichkeit, innovationsbewusstsein, Gewissenhaftigkeit bei der Ausbildung, Ausbildungsqualität und Zukunftsperspektiven?"

Ihr Unternehmen bietet [den] (vielen) Kunden eine (große) Vielfalt an [Möbelprodukten/Modeprodukten] (Produkten), welche auf [die] aktuelle[n] Trends/Mode [abgestimmt sind] (basieren).

[Ich freue mich weitere Details und offene Fragen in einem persönlichen Gespräch auszutauschen und Sie von meiner kreativen und aufgechlossenen Person zu überzeugen.]

(Diese und noch weitere Motive sind der Grund, warum ich Sie, keine Einwände bestehen, in einem persönlichen Gespräch von meiner Person überzeugen will.)

Mit freundlichen Grüßen

Grüße johnny.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lenaaa228
29.06.2017, 23:51

Vielen dank war echt viel zum Bearbeiten aber ich glaube das hat mir echt geholfen :)

Evtl. noch ein Vorschöag wie und ob das Praktikum das ich dort machen werde seinen PLatz findet?

0
Kommentar von JohnnyMnemonic
29.06.2017, 23:57

Du solltest lieber bei den Dingen bleiben, die du schon gemacht hast und nicht die, die du noch machen wirst.

0

und in einem dm

dm kannst du so nicht schreiben, ich nehme mal an du meinst den
"dm-drogerie Markt" solche nahmen immer ausschreiben.

Hast du bei dem Gespräch für das Praktikum erwähnt das du da auch eine Ausbildung machen willst? Ich würde das erwähnen (ist nur schwer wie)
Das mit de Ausbildungsmesse weiß ich nicht ob du das unbedingt rein bringen musst, also denke das Datum kannst du weg lassen (solange die Firma nicht selber dort war)

ich würde vielleicht den 2. Absatz mit den 1 kombinieren, das du eben mit jemanden geredet hast er in dem Beruf arbeitet.

was unbedingt fehlt, schreibe in der Betreffzeile rein das du dich für August 2018 bewirbst, sonst wissen die ja gar nicht für wann? (ist für 2017 schon besetzt?)

Ansonsten klingt es gut :) Finde nicht das es zu lange ist (meine Bewerbung ist auch lange, ebenfalls ein sehr kreativer Beruf) Ich wünsche dir viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lenaaa228
29.06.2017, 23:14

Hi danke für die schnelle Antwort :)

Ja die Namen muss ich ausschreiben da hast du recht.

Nein das ich auch eine Ausbildung mavhen will kam im Gespräch nicht vor.

Praktikum erwähnen ja aber wie ? das ist auch meine Frage ...

okay werde ich probieren hast du eine Idee wie ich die Absätze verbinden kann?

Für 2018, da ich nächstes Jahr erst noch meine Fachhochschulreife machen will und dann eine Ausbildung :)

0

Was möchtest Du wissen?