Bewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik

3 Antworten

Das passt schon so. Die kriegen da ganz andere Texte auf den Tisch. Ich würde mir aber wirklich überlegen, bei denen auch nur ein Prakikum zu machen, besonders als Fachkraft für Lagerlogistik. Besonders, da Du ja scheinbar Deine Fachoberschulreife erlangen willst, bist Du für diesen Beruf überqualifiziert. Außerdem wirst Du leider mitlerweile fasst nur noch für die Zeitarbeitsfirmen ausgebildet. Greif doch lieber mal ein bischen nach den Sternen und überleg Dir mit welchem Job Du tatsächlich auch genug Geld verdienen könntest um Dich selber mal über Wasser zu halten und mach dann eher ein Praktikum in dieser Richtung

Also ich finde es gut...ich habe selbst in letzter Zeit ein paar Bewerbungen (für Ausbildungs-/Studienplätze) geschrieben, auch auf etwa diese Art.

Oben sollte nur der Briefkopf halt hin und und der " Betreff", was man heute zwar nicht mehr sagt (aber so weißt du, was ich meine), sollte fett gedruckt sein. Also ich habe bisher nur Briefe bekommen, dass ich mich gedulden soll und zwei Zusagen zu einem Vorstellungsgespräch. Also denke ich, dass es ganz gut ist.

Nur ein Punkt: ich würde statt Pünktlichkeit, weil es ja schon zu Zuverlässigkeit zählt (denke ich), Teamfähigkeit...kommt glaub ich besser ;)

Zu den Anlagen (ich weiß ja nicht, was du da so vor hast): Ich habe noch im Lebenslauf ein schönes Design und ein Deckblatt (ähnliches Design, so mit Verzierungen eingerahmt, sollte aber nicht ZU viel sein), auf dem ein Foto ist und nochmal der Betreff groß geschrieben.

Ich weiß nur nicht, ob das für ein Praktikum auch alles notwendig ist...aber das Anschreiben an sich ist super :D

Danke für die schnelle Antwort und für die guten Tipps.

0

Gute Bewerbung grundsätzlich. Wenn´s um die Form geht, dann einfach mal nach DIN 5008 suchen oder www.planet-berufe.de der Arbeitsagentur. Klasse Seite für den Berufsstart bzw. wenn Du auf dem Weg dahin bist.

Was möchtest Du wissen?