Bewerbung als Fachinformatiker Meinungen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey...

"Ein weiterer ausschlaggebender Punkt" Wo ist der erste?? Doch nicht, dass du gesehen hast, dass die das anbieten?? Das ist kein Argument warum du das machen willst, sonst könntest du ja alles machen wollen, was es gibt...

Das mit Audi wirkt extrem negativ und lässt dich in einem furchtbar schlechten Licht darstehen... Das solltest du entweder weglassen oder zumindest umformulieren... so in die Richtung, dass du deine Zukunft nicht in diesem Bereich siehst. Eigentlich ist es allerdings irrelevant, ob dir das nun gefallen hat oder nicht, wenn es für die Stelle auf die du dich bewirbst keine Relevanz darstellt, gehört das nicht in die Bewerbung.

Du sollst für dich werben, also mach dich nicht schlecht, schreib lieber mehr über deine Stärken und warum du gerade für die Stelle geeignet bist und nicht warum für eine andere nicht.

Schau mal hier, http://www.die-bewerbungsschreiber.de/Bewerbungsschreiben-Fehler.php da stehen Dinge, die es zu vermeiden gilt und auch Tipps, es besser zu machen.

Viel Glück =)

Lieben Gruß

Nata

Um Verbesserungsvorschläge und Tipps für Bewerbungen zu erhalten kannst du dich auch beim Arbeitsamt als Ausbildung suchend melden, dann bekommst du einen Berater.

Ich fand das sehr gut persönlich beraten zu werden und außerdem bekommt man auch viele Vorschläge wo man sich bewerben kann.

"Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist, dass ... " "ein weiterer" passt irgendwie hier nicht, weil das ja eigentlich erst der erste punkt ist ;)

"Außerdem habe ich meiner Meinung nach, Fähigkeiten wie zum Beispiel, ..." Komma nach und nicht vor "Fähigkeiten", würde ich sagen

"deswegen diese Ausbildung anstrebe" & "somit bewerbe ich mich hiermit um eine dieser Stellen." finde ich ist auch irgendwie wiederholt

anstatt "mit dem Ziel " würde ich so was schreiben wie "welche ich im Juli 2014 mit der mittleren Reife beende" - jegliche Formulierung, die ein scheitern erahnen lassen ausmerzen >:)

"In der Zeit vom 11.03.2013 bis zum 15.03.2013 absolvierte ich ein Praktikum bei der Audi AG als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker. In dieser Zeit habe ich festgestellt, dass es körperlich sehr anstrengend war und mein Handwerkliches Wissen für diesen Beruf nicht ausreichten." wirft dich in ein schlechtes Licht und hat nichts mit dem Fachinformatiker-Dasein zu tun, also raus!

also entweder: "mein handwerkliches Wissen nicht AUSREICHTE" oder "meine handwerklichen Fähigkeiten nicht AUSREICHTEN" (eher das erste, da du Fähigkeiten weiter oben im Text schon stehen hast)

"Meine negativen Leistungen im Schulzeugnis sind mir bewusst, dennoch kenne ich meine Fähigkeiten und würde Sie bitten, mir eine Chance zu geben" klingt doof, würde ich auch ganz rauslassen.

Das waren so meine Anmerkungen, keine Ahnung ob das soweit alles richtig ist, aber ich würde es so umschreiben.

Viel Glück LG Jessy

Das Ding mit Audi solltest du komplett rauslassen und als normales Praktikum in den Lebenslauf schreiben. Wirft ein sehr schlechtes Licht auf deine Leistungsfähigkeit.

dass es körperlich sehr anstrengend war

würde ich nicht schreiben. sondern eher, dass dir dieser Beruf nicht zusagt.

Meine negativen Leistungen im Schulzeugnis sind mir bewusst,

Schreibt man auch nicht.

Was möchtest Du wissen?