Bewerbung alleinerziehende Mutter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Möchtest Du wirklich einen Job?

Wenn ja, dann solltest Du nicht alles so negativ darstellen. Selbst bei Schließtagen der Kita gibt es in vielen Städten Ausweich-Angebote für Härtefälle. Außerdem schließen sich bei solchen Gelegenheiten oft einige Mütter zusammen, und eine Mutter, die zu Hause bleiben kann, übernimmt für ein paar Tage die Betreuung weiterer Kinder. Ich spreche hier von den Schließtagen zwischendurch.

Dann gibt es ja noch die Sommer- und Weihnachts-Schließtage, die meistens auch rechtzeitig (zu Beginn des Jahres) bekannt gegeben werden. Das musst Du Deinem potentiellen Arbeitgeber verklickern, dass Du zu dieser Zeit als Mutter zu Hause bleiben musst. I. A. wird so etwas bei der Urlaubsplanung berücksichtigt.

Dass Du niemanden bei Krankheit Deiner Tochter hast, musst Du nicht voran stellen. Dafür gibt es auch Krankschreibungen des Kindes (10 Tage[?]). Ich war nicht in einer so schweren Lage wie Du, weil mein Mann ab und zu einspringen konnte, aber das ging höchst selten. Leider (in manchen Fällen war es ein Segen für mich) ist es so, dass die Kinder alle möglichen Krankheiten nach Hause schleppen, und man ist dann oftmals selbst krank. In solchen Fällen habe ich natürlich mich krankschreiben lassen, nicht das Kind. So kam ich einigermaßen über die Runden.

Du musst angeben, von wann bis wann Du täglich arbeiten kannst. Den Arbeitgeber interessieren die Kita-Öffnungszeiten nur sekundär. Ihm ist auch egal, wie Du zur Arbeit kommst, wenn er nicht vor hat, Dich laufend außer Haus einzusetzen. Er muss wissen, von wann bis wann er mit Dir rechnen kann, alles andere ist für ihn pillepalle.

Du schreibst ihm Deine Bewerbung, also musst Du wissen, ob und wann Du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin kommst, und wann Du wieder fahren musst, um rechtzeitig Deine Tochter abholen zu können. Dementsprechend bietest Du Deine Arbeitszeit an. Wenn er gleich neben der Kita seinen Sitz hat, kannst Du natürlich auch etwas länger arbeiten, als wenn Du noch eine Halbe Stunde Fahrzeit hast.

In Deinem Lebenslauf steht schon, dass Du alleinerziehend mit einem Kind bist. Den potentiellen Arbeitgeber interessiert, ob Du motiviert genug bist, die Stelle anzutreten. Wenn Du gleich mit Wenn und Aber ins Haus fällst, sieht es nicht gut für Dich aus. Er mag aber auch ganz bestimmt keine Augenwischerei, Bäume ausreißen kannst Du derzeit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiggerMama
05.03.2017, 17:20

Falls Du an ein richtiges A...h gerätst und da so null Verständnis für Mütter mit kleinen Kindern da ist, mach Dir nichts draus! Dann ist es für Deine kleine Familie besser, wenn Du die Stelle nicht bekommst.

0

Schreibe ich die Zeiten in denen ich kann in die Bewerbung oder erwähne ich erst beim Gespräch das ich eben nicht flexibel einsetzbar bin?

Für alle Beteiligten ist es doch am besten, wenn der Mitarbeiter auch so wie gewünscht eingesetzt werden kann. Insofern bewirb dich nur auf Stellen, die von den Arbeitszeiten auch zu dir passen. Und so muss es keine Vorstellungsgespräche geben, die sowieso zu nichts führen.

Um was für Jobs willst du dich denn bewerben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?