Bewerbung / wie schreibe ich die Anrede?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, generell gilt, auch wenn man sich duzt, benutzt man immer in offiziellen Schreiben das SIE und nichts anderes. Wenn die Stelle ausgeschrieben ist, wird doch sicher auf der Stellenausschreibung stehen, wohin die Bewerbung geschickt werden soll, oder? Wenn nicht, erkundige dich - sonst schreibe einfach " Sehr geehrte Damen und Herren" Und dann: "Hiermit bewerbe ich mich auf die ausgeschriebene Stelle der . . . Ich habe während meiner Ausbildung in Ihrem Haus bereits vier Monate in der Abteilung . . . .gearbeitet und konnte nicht nur viel Erfahrungen sammeln, die Arbeit hat mir auch sehr große Freude bereitet. Deshalb könnte ich mir vorstellen, diese Tätigkeit zu Ihrer vollsten Zufriedenheit auszuüben. Ich freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch." Wenn ihr einen Betriebrat habt, dann müsste es deren Anliegen sein, ehemalige Auszubildene in der Firma weiter zu beschäftigen und nicht externe Bewerber vorzuziehen. ich drücke dir fest die Daumen!

Also wie gesagt, die Stelle wurde nur intern in der Firma ausgeschrieben. Hab sie eben von einer ehemaligen Mitarbeiterin erhalten.

Ich weiss, wer sich alles die Bewerbung ansehen wird und wie gesagt, habe ja noch mit der Personalleiterin telefoniert.. Aber Danke für deine ausführliche Antwort auch zum Schreiben selber..

0

Auch wenn Du die Person kennst: denke dran, dass womöglich auch wer anders in die UNterlagen guckt. Und dann ggf. sehr irritiert über Deine scheinbare Flappsigkeit ist. Bewerbungen immer förmlichj, immer "Sie". Auch keine Mischform.

Viel Erfolg!

Also die Firma ist nicht sehr gross.. Man kennt sich untereinander. ich weiss, wer der Abteilungsleiter ist, weil er während meiner Ausbildung in dieser Abteilung ja mein Ausbildner war, aber ich denke, es ist wirklich besser, sie zu siezen.

0
@Luardya

Würd ich auch machen.. man kann besser mal zu förmlich wirken, dann mit Erklärung "Bewerbung soll doch korrekt sein" erklären und duzen.. als Duzen und nen doofen Eindruck erwecken.

Ich weiss, dass ein Kollege (wir waren beide Assistenten) sich später bei unserem früheren Chef (wir waren nach einigen Jahren alle 3 auf Du) bewarb.. und die Bewerbung mit Sie versah.

0
@SiViHa72

Okay stimmt.. da bin ich auf der sicheren Seite. Vielen Dank.. :)

0

Siezen kommt deutlich besser an.

Auf jeden Fall Siezen da das wesentlich profisioneller ist :)

Auch wenn ihr euch normalerweise dutzt, schreibt man in förmlichen Schreiben immer sie. Richtig wäre also "sehr geehrte Frau (Nachname).

Was möchtest Du wissen?