Bewerbung - wie fehltage "erklären"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Morgen ChruBlick,

Du brauchst dich nicht für irgendetwas zu rechtfertigen. Das geht erst einmal niemand etwas an. Und schon gar nicht mit einem "Extra-Blatt" für eine Stellungnahme.. Damit schießt du dich automatisch ins Aus.und pinkelst dir damit selbst ans Bein.

Der Personaler/Chef interessiert sich in erster Linie erst einmal für deinen letzten erreichten Schulabschluss, wenn du noch zur Schule gehst, auch deinen angestrebten Schulabschluss, also den du dann erreichen wirst. Natürlich auch für die Noten in den wichtigsten Fächern.

Wenn man krank ist, ist man krank - dafür kann man nichts. PUNKT!

Falls der Chef/Personaler Interesse an dir hat, wird er dich zu einem Gespräch einladen.. , falls er wirklich ein Auge darauf wirft, wird er dich schon fragen.. wenn es soweit ist.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Bewerbung hat das nichts zu suchen. Bei einem Vorstellungsgespräch, wenn man dich darauf anspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich deine Fehltage noch im Rahmen halten (unter 15-20 Tage) gibt es meiner Meinung nach keinen Grund, sich dafür zu rechtfertigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wieviel Fehltage es sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chrublick 28.11.2016, 00:31

Hm bitte verurteilt mich nicht... 30 aufgrund von Operationen an den Zehen am Fuss.. Hab deshalb auch auf dem Zeugnis in Sport nur ne 4 und im ersten Halbjahr "befreit" in Sport stehen. und ich bin eigtl sehr sportlich..

1

In der Bewerbung gar nicht. Wenn dann im Vorstellungsgespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?