Bewerbung - Decklatt. Was gehört rein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein Deckblatt hat seine Vor und Nachteile. 
Ist auch nicht immer praktisch und macht eine Bewerbung nicht unbedingt schöner :-) 

Für Aushilfsjobs, Minijobs, Praktikas usw. ist ebenfalls ein Deckblatt nicht nötig..   Da reicht üblicherweise oft eine Kurz-Bewerbung aus.. 

Wann ist ein Deckblatt zu empfehlen: 

- Wenn Dein Lebenslauf länger ist und für Bild, persönliche Daten usw. kein Platz mehr vorhanden ist

- Du dich eher in kreativen Jobs bewirbst

- Du dich für "gehobenere" Jobs bewirbst

- usw. 

Nachteile sind: 

Der Personaler hat keine Zeit, steht ständig unter Zeitdruck. 

Man sagt: Im Durchschnitt nimmt er sich für eine Bewerbung gerade mal 75-80 Sekunden Zeit. 

Er will alles konkret und übersichtlich auf dem Präsentierteller haben, und nicht erst blättern müssen..

Ich würde es so schreiben wie du es angegeben hast.

Deckblatt? Gibt es was zu verdecken? Das Foto von dir passt auch gut in den tabellarischen Lebenslauf.

Es gibt keine Vorgaben für ein Deckblatt. Man kann es auch weglassen. Kannst ja versuchen, das Deckblatt im Stil eines Buchtitels zu gestalten.

Ich habe immer geschrieben "meine Bewerbung als XY". Kam immer gut an.

PureHeroine 23.11.2016, 10:50

Also soll ich Aushilfskraft weglassen? Ist ja im Bewerbungsschreiben natürlich angegeben

0
Istriche 23.11.2016, 10:51
@PureHeroine

Gib das an, was in der Stellenanzeige gesucht wird. Wenn sie eine Aushilfskraft im Bereich Verkauf/Buchhaltung suchen, dann würde ich auch genau das angeben.

0

Was möchtest Du wissen?