Bewerbum für ein Studium: Unnötige Anlagen

3 Antworten

Da es für den Studiengang nicht nötig/wichtig ist, behalte es für dich. Später kannst du es ja noch anderweitig nutzen. (Herzlichen Glückwunsch zum Preis! Wäre da nicht Physik das bessere Fach gewesen???)

Danke. :) Nein, Physik interessiert mich eigentlich überhaupt nicht. :D

0

Mein Tipp: Erwähne diesen Buchpreis nie mals wieder (nicht böse gemeint :-) )

Aber diesen Preis hast du lediglich im Rahmen deiner regulären schulischen Ausbildung bekommen. Deine Schulleistungen sind bewertet worden und vollständig durch das Abschlusszeugnis (wo ja dann deine Physik 13P drinstehen) abgedeckt. Der Buchpreis ist halt eine Art Anerkennung durch die Schule.

Für Unis ist das sowieso nicht relevant. In Job-Bewerbungen würde ich diesen Buchpreis nicht erwähnen. Da solltest du schon z.B. Schülersprecher gewesen sein, oder ehrenamtliche Engagement erwähnen.

Jede Uni/FH hat ein Auswahlsystem. Es zählen nur die Noten in erster Linie, dann gibt es noch 20% die durch ein Losverfahren ausgewählt werden und evtl. noch 10% die schon ewig auf einen Studienplatz warten.

Zertifikat komplett überflüssig. Kannst beifügen, wird aber eh nicht berücksichtigt. Und wenn du schon sagst es ist eher unprofessionell bzw eher nicht hochwertif, lass es lieber weg :)

edit: wenn du dich für ´ne Lehre bzw eine Arbeit bewirbst dann kann sowas eig. nur von Vorteil sein.

Okay, ich hätte dazu schreiben sollen, dass die Uni bei der ich mich bewerbe, neben den Noten auch vor allem auf das Motivationsschreiben und Praktikas etc. schaut, da es keinen offiziellen NC dort gibt...

0

Was möchtest Du wissen?