Bewerberwebsite?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu 1: 'kostenlos' hat fast immer irgendeinen Haken. Ich halte es für ganz wichtig, dass Du deine eigene Domain hast, die Du auch als E-Mail-Adresse benutzt: info@vor-nachname.de klingt wesentlich professioneller als bloodsuckerin77@gmx.de. Aber so eine Domain kostet leider Geld (.de: ca. 6€/Jahr).

Betrachte es als Investition in Deine Karriere und verkneife Dir zur Finanzierung lieber einen Kinobesuch pro Jahr. Dafür behältst Du diese Adresse solang Du willst, und musst nicht mehr alle Nase lang "meine neue Mail-Adresse" an Deine Bekannten schicken.

Das billigste All-Inklusive-Paket, das ich kenne, ist das adeska//web100 für knapp 10€/Jahr (http://adeska.de/webhosting.html). Damit hast Du eine de-Domain mit beliebig vielen E-Mail-Postfächern (inklusive catch-all) und etwas Webspace. Die spärlichen 100MB kannst Du ja bei Bedarf mit E-Mail-Weiterleitung und dem Tipp von greenstar19 kostenlos erweitern (oder das Paket aufstocken, sobald Du Geld verdienst).

Zu 2: Das allerwichtigste an einem Webauftritt ist, dass man ihn macht ;-) Meine eigene Homepage wartet darauf seit Jahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

  1. Als Webspace empfehle ich dir Bplaced.
  2. In wie Weit kennst du dich denn mit PHP, css und Javascript aus ?

Wenn du es ganz Professionell machen möchtest kannst du ja ein Login System machen, das Kennwort schickst du mit der Bewerbung. Mus aber natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CountDracula
29.11.2015, 18:20

In CSS und HTML habe ich Grundkenntnisse... die beiden anderen kann ich (noch) so gut wie gar nicht. (Das wird sich allerdings bald ändern.)

0

Was möchtest Du wissen?