Bewerben bei einer Partnerfirma des jetzigen AG?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde nicht besonders herausheben, dass Du in der Partnerfirma arbeitest und dadurch prädestiniert bist usw. Er reicht, wenn Du Deinen derzeitigen Arbeitgeber benennst, davon sollten sie selbst Schlüsse ziehen. Wenn die beiden Firmen so partnerschaftlich miteinander arbeiten, sollte man davon ausgehen, dass die eine Personalleitung die andere anruft und sich über Dich erkundigt.

Du musst damit rechnen, dass die Bewerbung durchsickert. da kennen sich bestimmt Leute die reden, auch wenn sie das nicht dürften, so etwa: wie ist denn Dings, er/sie hat sich bei uns beworben. Wenn Du Dich da wirklich bewirbst, besprich es mit Deinem Vorgesetzten, auch die Gründe dafür, vielleicht kann er Dir ja in der jetzigen Firma ein vergleichbares Angebot machen, wenn er Dich halten will. Wenn Du nicht so doll gut im Job bist, oder nicht erfolgreich, lass die Bewerbung sein, das ist zu nah dran.

Dir hat die Zeit bei der Firma Y sehr gefallen, du möchtest neue Erfahrungen sammeln.

Stehe ich dann nich bescheuert da wenn ich die neue Stelle nicht bekomme?

0
@DodoDodo

Es ist schwierig zu sagen...Warum willst du eigentlich wechseln? Es ist klar, wenn es dir nicht gefällt wird das schon rumgesprochen und dann musst du auch damit rechnen, dass du evt. die Stelle nicht bekommst. Aber wenn du eine gute Arbeitshaltung hast, würde ich es auf jeden Fall versuchen.

0
@piimboolii

also wo ich jetzt arbeite kann ich mich nicht weiterentwickeln. es war von anfang an als übergangslösung gedacht, aber ich will es mir auf keinen fall mit dieser firma verscherzen.. die sind nämlich in meiner stadt sehr bekannt und überall irgendwie mit drin.

0

Was möchtest Du wissen?