Bewerben auch ohne Führerschein?!

5 Antworten

Wenn der Arbeitgeber einen Führerschein fordert, wird er schwerlich bereit sein, darauf zu warten. Wenn für den Job kein Führerschein gebraucht wird, wird der Arbeitgeber sich gar nicht drum kümmern, ob du einen hast. Wie du zur Arbeitsstelle kommt, ist deine Sache.

Dass man Bewerber mit Führerschein und PKW sucht, hat ja nichts damit zu tun, wie man zur Arbeit fährt. Die berufliche Tätigkeit erfordert, dass du Führerschein und PKW hast, um zum Beispiel an einem Tag mehrere Kunden zu besuchen und dabei noch was transportieren kannst (Pizzadienst, Vertreter, Service-Techniker). Und sobald du den Job hast, wirst du den Führerschein brauchen. Also ehrlich sein, sie merken es sowieso gleich.

Nee, also die Kosten würd ich mir sparen. Wenn das mit Bus oder Bahn ginge, stünde dort nicht 'notwendig'. Und warten werden sie auch nicht auf dich. Es sei denn du bist so genial, dass sie dir den Schein bezahlen weil sie dich unbedingt haben wollen^^

Wie bzw. wo kann ich in meiner Bewerbung erwähnen, dass ich mobil bin?

Hi, ich habe ein kleines Problem. Ich möchte mich bei einer Firma bewerben, die ca. 45 km von meinem Wohnort aus entfernt liegt. Daher ist es unbedingt notwendig zu erwähnen dass ich einen Führerschein bzw. ein Auto habe. Das Problem: wohin? In das Anschreiben oder in den Lebenslauf? Könnte mir da jemand helfen?

...zur Frage

Führerschein Klasse B Habe eine Frage zu (Alt FS 3)

Ich möchte mich bewerben und die Vorraussetzung ist Zwingende Voraussetzung zur Ausübung der Tätigkeit ist ein gültiger Führerschein der Klasse B PKW/Kleinbusse (alt: FS 3).

Ich bin mir nicht sicher was ich jetzt genau fahren darf.Bei meiner Mutter steht FS 3 logischerweise drauf nur bei mir steht B und MSL und

...zur Frage

Was bedeutet Führerschein Klasse B (alter 3-er)?

Ich möchte mich bei einer Firma bewerben und bei den Anforderungen steht: Führerschein Klasse B (alter 3-er). Was bedeutet dieses (alter 3-er) ? Habe den ganz normalen Pkw Führerschein klasse B

...zur Frage

(Roller)führerschein in Holland (neu) machen

Hi zusammen,

ich habe meinen Führerschein in Deutschland wegen Cannabis-Konsum verloren.

Nun werde ich in die Niederlande ziehen.

Hier ist der Konsum von Cannabis zwar nicht erlaubt, aber entkriminalisiert bzw. geduldet.

Jetzt möchte ich in den Niederlanden einen neuen Führerschein machen. Vorerst nur den Roller-Führerschein, mehr ist nicht notwendig.

Ich werde längere Zeit in den Niederlanden leben, Führerschein-Tourismus findet also nicht statt.

Wie sieht hier die (rechtliche) Lage aus? Interessieren sich die Holländer für Vergehen aus Deutschland?

Angenommen, ich fange in Holland den Führerschein an, gibt es hier europaweite Überprüfungen, ob evtl. Führerscheinentzüge vorliegen? (Wie jetzt in dem Fall in Deutschland).

Dass ich mit dem Führerschein nicht in Deutschland fahren darf, ist mir klar.

Es dreht sich lediglich darum, in den Niederlanden einen neuen Führerschein zu machen..

Liebe Grüße

...zur Frage

darf ich während des Krankengeldbezuges mich in einem anderem Unternehmen bewerben?

Hallo zusammen,

ich bin nun seit oktober krank gemeldet und besuche bald eine klinik für psycosomatische medizin... da dies unteranderem auch mit einem Arbeitskonflikt zu tun hat, denke ich ist es besser wenn ich den arbeitsplatz wechsel. meine frage ist nun ob dass die KK wissen sollte dass ich mich anderweitig umschaue und ob das auswirkungen auf meinen krankengeldbezug hat..??

...zur Frage

Bewerbung: Führerschein Klasse B ist Voraussetzung. Kommt der Führerschein mit in die Bewerbung?

Möchte mich an einer Ausbildungsstelle bewerben wo der PKW Führerschein benötigt wird. Kommt eine Kopie des Führerscheins mit in die Bewerbung? Und wenn ja, auf ein komlettes Blatt mit Rückseite?

Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?