Bewerben (Arbeitgeber bei dem ich mich bewerbe ist der gleiche den ich jetzt habe) :-)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich würde das mit der recherche weglassen und stattdessen schreiben, dass ich dort die ausbildung gemacht habe und gerne auch weiterhin für die unternehmensgruppe tätig wäre. für das bewerbungsgespräch muss man sich dann halt gründe fürs wechseln der filiale (?? überlegen wie neue aufgaben/ herausforderungen etc.

da scheint aber ein fehler zu bestehen: den 30.07.12 hatten wir schon! Bestehen schreibt man groß.

habe ich Verantwortung für den Markt übernommen

würde ich weglassen, klingt nichtssagend und etwas großspurig.

Zu meinen Stärken zählen: Zielstrebigkeit, Fleiß und Zuverlässigkeit.

kann man das durch beispiele belegen z.b. verkürzter ausbildungsdauer oder gute zeugnisse?

Ich bin darüber hinaus selbstverständlich bereit, regelmäßig ein gefordertes Mehr an Zeit und Leistung zu erbringen

würde ich nicht so schreiben. lieber sich engagiert und flexibel nennen.

nach einem positiven Verlauf meiner Bewerbung

würde ich streichen.

Durch meine Mobilität bin ich flexibel einsetzbar.

klingt etwas unrund. vielleicht - ich bin mobil und flexibel einsetzbar (eigener PKW).

toto - lotto - dhl bei penny?

stimme dir absolut zu.

0

Heißt die Ausbildung offziell wirklich "Ausbildung zum Verkäufer"? Wenn nicht, würde ich das noch ändern.

Insgesamt finde ich die Bewerbung nicht schlecht.

Als Grund, warum du den Arbeitsplatz wechseln willst, reicht es völlig aus, dass du lieber eine Vollzeitstelle hättest. Das wird jeder potenzielle AG verstehen. Erwähne auf keinen Fall, dass du mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden warst, aber das weißt du wahrscheinlich schon. Viel Glück bei der Bewerbung!

Du möchtest einen unbefristeten Vertrag haben und das reicht wohl als Grund für einen Wechsel.

Ansonsten ist an der Bewerbung nichts wesentliches auszusetzen.

Was möchtest Du wissen?