beweisen, dass es keine Nullstelle gibt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann das ausrechnen.
Eine wesentliche Voraussetzung ist die Kenntnis der Umformung
e^ln z = z

Zu lösen ist:    ln (3) * e^(ln (3) * x)   = 0  | Umformung e^ln (3)
                       ln (3) *  3^x                = 0  | /ln(3)      das ist eine Konstante
                                           3^x         = 0   

Diese Beziehung ist aber unmöglich, denn es gibt kein x als Exponenten, sodass 3^x  Null sein kann, auch 3^0 = 1.
Also kann die ganze Gleichung nicht wahr sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0 = A*B tolle Sache, wenn die Form schon "so" ist. Wann ist ein Produkt = 0? - wenn mindestens einer der Faktoren = 0 ist (sonst nicht).

So, kann ln(3) = 0 sein/werden? - nö, das ist 'ne Konstante. Nächster Faktor:

kann e hoch îrgendwas = 0 werden? nö, die e-Funktion ist immer und überall größer Null - egal wie "irgendwas" aussieht.

Also wird der Ausdruck nie = 0.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?