Beweis in Facharbeit

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Seminararbeit muss in jedem Fall Beweise für die genannten Behauprungen enthalten. Falls du einen altbekannten Beweis verwendest, dann habe ich das immer so gemacht, das ich den Beweis in den Anhang aufgenommen habe. Im eigentlichen Text muss dann nur noch eine Fußnote gesetzt und auf den Anhang verwiesen werden. Selbstverständlich ist die Quelle hierbei zu nennen.

In jedem Fall solltest du aber den Beweis verstehen. Nichts kommt schlimmer, als nachher zum Beweis befragt zu werden und keine Antwort parat zu haben. Ich weiß, dass der Beweis der irrationalität von Pi nicht ganz einfach ist. Ich empfehle dir hierzu das Buch "Das Geheimnis der Transzendenten Zahlen" von Fridtjof Toenniessen.

Gruß, Threatter

Nun meine Frage: Muss ich dazu einen Beweis aufführen, und wenn ja, darf ich den irgendwo aus dem Internet zitieren, wenn ich ihn nicht verstehe?

Das hängt aber davon ab, welche Mathe-Kenntnisse vorhanden/vorausgesetzt sind und wie deine Vorgaben aussehen. In Abhängigkeit davon könnte es evt ausreichend sein, sowas zu schreiben wie "bewiesen von Lambert in den 1760er Jahren".

Falls du einen Beweis reinbringen willst/sollst: Der Originalbeweis von Lambert ist sehr kompliziert. Es wurden später einfachere gefunden, der mW einfachste steht hier: http://www.heldermann-verlag.de/Mathe-Kabinett/IrrationalitaetVonPi.pdf
Es macht sich aber besser, Bücher als Quelle zu nennen. Den Beweis findest du auch hier: Martin Aigner & Günter M. Ziegler, Das Buch der Beweise, im Kapitel 7.

Was möchtest Du wissen?