Bewegungsmelder brennt immer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Detail kenne ich mich auch nicht aus, aber wenn die Lampe so teuer war, kann doch sicher der Hersteller per Internet helfen oder sogar Ersatzteile dafür liefern. Ich würde es versuchen, da manche Hersteller sofort und KOSTENLOS reagieren. Einfacher geht es nicht, es sei denn der Tipp von BlackPowder75 hilft Dir sofort.

Klingt so, als wäre das Potentiometer, wo man die Zeit einstellen kann defekt. Versuch mal das Poti für die Zeiteinstellung oft hin und her zu drehen. Oftmals wird das dadurch wieder gängig und vorhandene Oxidschichten werden aufgekratzt. Pulmutin soll auch bei Kontaktproblemen an Potis helfen zumindest machte man das zu DDR Zeiten, da häufig die Potis für die Lautstärkeregelung kratzten. Ansonsten Poti austauschen.

Achtung vorm öffnen des Gehäuses Sicherung raus!

Guten Morgen!
Die Poti-Problematik ist mir geläufig, und ich kann sie ausschließen, weil es immer das Erste ist, wo man - wenn Regler vorhanden - die Fehlersuche beginnt.
(Kann jetzt natürlich auch sein, daß es vollkommen kaputt ist, nicht nur oxydiert!)

@ seniorcamper
Deine Erinnerung an die Rückmeldung an den Hersteller werde ich mir zu Herzen nehmen,
jetzt frage ich mich, warum ich nicht selber dran gedacht hab' :-) !

Vielen Dank für Eure Hinweise und schönen Sonntag noch!
Grüße, Karli

Was war das / Stromschlag handyblitz?

Moin! 

Heute in der Schule hat ein Kumpel mit ein Trick gezeigt. Also erst hat er mit einem Edding einen Viereck auf meinen Unterarm gemalt und danach hat er den Blitz von seinem Handy angemacht, es vor diesem Viereck gehalten. 
Plötzlich wurde es warm und ich hab einen Stromschlag bekommen!

Was war das? Wie nennt man sowas? Wie geht es überhaupt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Bewegungsmelder schaltet sich ständig ein und aus, was kann ich tun?

Hallo, habe mir einen neuen Bewegungsmelder (von Steinel) gekauft und gleich angeschlossen - schon in der ersten Nacht gab es  Probleme.
Er schaltet sich ständig ein und aus, in unregelmäßigen Abständen.
Spaßeshalber habe ich ihn abgeklebt, doch  es ging einfach so weiter.
Bin ratlos, da mein alter Bewegungsmelder (Aufputz) immer ohne Fehler ging.
Der neue (Unterputz) funzt gar nicht.
Kann mir jemand helfen? Oder soll ich ihn einfach umtauschen, weil er defekt ist ?

Gruß Marko

...zur Frage

Können Inzucht-Kinder auch normal leben?

Meine Frage ist so gemeint, dass ich mich frage, ob Kinder die durch Inzucht auf die Welt gekommen sind auch ein normales Leben führen können, ohne körperliche und/oder geistliche Behinderungen. Ich weiß, dass das Risiko bestehen kann durch Inzucht ein bereits vorhandenen Defekt in der DNA weiterzugeben und zu verschlimmern, da beide Elternteile diesen Defekt besitzen können. Jedoch frage ich mich, wenn ein, sagen wir mal, harmloser Defekt oder gar kein Defekt vorhanden ist, ist es dann möglich, dass das Kind auch normal erscheinen kann, ohne Behinderungen?

Ich danke im Voraus jedem, der mir antwortet!! :)

(Brauche die Info für eine Geschichte, die ich schreiben möchte, wenn sich jemand wundert..)

...zur Frage

mögliche Probleme mit unserem Stromnetz zu Hause

Meine Frage kann ich leider nicht sehr genau spezifizieren, suche aber Hinweise, ob andere ähnliche Vorfälle haben und wie man hier einen Schritt weiter kommt. In unserem Haus fallen meines Erachtens überdurchsnittliche viel Elektrogeräte aus, oder haben Störungen. Wir hatten in den vergangen 2-3 Jahren, Defekte beim Fernsehen (motherboard defekt), unsere Telefon- und Internetanbindung ist trotz Austausch aller Komponenten immer wieder gestört. Ein Musikanlage schaltet sich ohne jegliche Fernbedienungsbenutzung machmal ein. Der LNB der Sattelittenanlage musste ersetzt werden. Ein Stromverbrauchsmesser der über mehrer Tage zwischen Waschenmaschine und Steckdose hing war durchgebrannt, eine Aussenleuchte mit integrierten Bewegungsmelder, war ebenfalls defekt. Bei all diesen Problem kann ich keine Regelmäßigkeit entdecken. So funktioniert die Telefonanlage mal 1 Woche ohne Probleme, manchmal fällt sie mehrmals am Tag aus. Dazu musss man sagen, dass wir in ein neues Haus gezogen sind und alle die genannten Geräte neu waren. Ich bin kein Elektriker/Elektroniker, aber könnte es sein, dass mein Stromnetz starken Schwankungen unterliegt, oder ein Verbraucher das Netz stört, oder was könnte es noch sein. Die aufgezählte Ausfälle sind einfach zu hoch. Hoffe auf einige hilfreichen Tipps.

...zur Frage

Wie kann ich eine Umwälzpumpe ausschalten?

Die Umwälzpumpe muss ich ja abschalten, wenn ich Heizkörper entlüften will. Die Heizung an sich muss doch an sein oder? Und der Heizkörper muss aufgedreht sein, aber wo kann ich die Umwälzpumpe ausschalten?

MfG, gf89

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?