Bewegungsmelder als Nebenstelle?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

moderne Badezimmerlüfter brauchen nicht mehr viel strom und machen auch keinen so prägnanten Lärm mehr.

ich persönlich würde einen Radialventilator von Limodor empfehlen. das Gerät hat um die 12 Watt und ist flüsterleise. außerdem ist ein Filter dran. die einfache Ausführung mit eingebautem Nachlaufrelais liegt bei ca. 150 €

für das Geld kriegst du keinen gescheiten Bewegungsmelder plus einen ordentlichen Lüfter.

wenn das Budget selbst dafür zu knapp ist, würde ich empfehlen, einen kleinraumlüfter von Maico oder Helios zu verbauen. die liegen je nach ausführung so ab 60 € auch hier würde ich vom Bewgungsmelder schlicht abraten.

ich hätte ja n paar ideen, wie man das verschalten kann, aber das ist schlicht zu aufwändig, um sich jemals zu lohnen und die lärmbelästigung ist defintiv kein problem mehr, wenn man den Lüfter gescheit montiert, ist er in der regel kaum wahrnehmbar.

selbst die älteren Modelle mit rund 40 watt Leistungsaufnahme müssten einen ganzen tag und eine ganze nacht durchlaufen um Strom für 26 Cent zu verbraten. da kann man ja ganz leicht ausrechnen, wie lange es dauert, bis der Bewegungsmelder wieder drin ist...

liebe grüße, Anna

PS: falls du es doch unbedingt machen willst...

bewegungsmelder auf dauerstrom legen, an den Ausgang die Spule (A1) eines Koppelrelais parallel zur lampe den schalteingang (11) des Koppelrelais anschließen. der Ausgang (14) des Koppelrelais kommt dann an den Lüfter. einen Nachlauf brauchst du nicht, den kann ja der Bewegungsmelder übernhemen.

aber wie schon geasgt. das einsparpotenzial rechtfertigt den mehraufwand einfach nicht...

lg, Anna

Ist zwar schon etwas alt, aber ich frage trotzdem noch nach. 

Was soll denn das paralleschalten eines Relais zur Lampe bringen um dann mit dem Relais den Lüfter anzusteuern? Dann kann man Lampe und Lüfter gleich parallel anschließen. 

Meiner Meinung nach bleiben zwei Möglichkeiten:

a.) Lichtschalter schaltet direkt die Lampe, der Lüfter wird über ein Nachlaufrelais (< 20€) angesteuert, damit der auch noch anbleibt wenn man das Licht ausmacht.

b.) Man verwendet einen Bewegungsmelder (Relaisausführung) für Licht und Lüfter. 

0

was gibt es da für Probleme?

Bewegungsmelder haben normalerweise eine einstellbare Ausschaltverzögerung im Bereich von Minuten. Problem könnte nur die Helligkeit im Bad sein, denn einige schalten trotz Bewegung nur, wenn die Helligkeit niedrig ist. Es sollte aber auch "reine" Infrarot-Bewegungsmelder geben. Als Module ( ohne Stromversorgung und Relais ...) gibt es so etwas. Du müsstest dann aber noch einiges "anbauen". Achte auf auf "nachtriggerbar" . Beim Verlassen des Bades ( letzte Bewegung) würde dann die Schaltzeit neu gesetzt.

Suche mal bei ebay.

Eine Notwendigkeit, das mit dem Lichtschalter zu koppeln, sehe ich nicht.

Die Notwendigkeit sah ich darin, dass sich der Bewegungsmelder nicht jedes Mal einschalten soll, wenn die Tür geöffnet ist oder wird...

0
@kevni2012

wenn du erst einen mechanischen Schalter betätigen musst, dann brauchst du auch keinen Bewegungsmelder.

Ein Treppenlicht-Automat , der nach Betätigung für eine einstellbare Zeit die Abluftanlage einschaltet, ist dafür doch viel besser geeignet.

0

Ich Dussel... geh ich nicht eh "durch" den Bewegungsmeder? Also fungiert der nicht ohnehin wie ein normaler Wechselschalter?

diese Frage würde ich einem Profi stellen

Was möchtest Du wissen?