Bewegungsgleichung Physik, Gleichung zusammenfassen?

3 Antworten

Hallo, Den faktor 1/2 vor der Klammer nicht vergessen!

s=(1/2)(v-v0)t + v0 t = (v/2 -v0/2 + v0)t = (v/2 + v0/2)t = (1/2)(v+v0)t

s = Durchschittsgeschwindichkeit mal Zeit. 

Viele Grüße


Vielen Dank, jetzt habe ich es auch verstanden. War ja nicht wirklich schwer im Nachhinein. ;)

1

Das v_0 ließe sich nicht in die Klammer rein ziehen.

Verzögerung heißt eigentlich -a

Aber gut wir murksen einfach mal ein wenig rum.

s = 0,5 * (v-v0)*t + v0*t

= 0,5*v*t - 0,5*v0*t + 1v0*t

-0,5 + 1 = +0,5

s = 0,5*v*t + 0,5*v0*t | 0,5 und t wieder ausklammern

s = 0,5*(v+v0)*t

Allerdings bringt dir das garnix, da du weder Bremsweg noch die Zeit hast.

Der bessere Weg wäre die Energiebetrachtung.

Frage falls du da hilfe brauchst.

Vielen Dank, jetzt habe ich es auch verstanden, war eigentlich gar nicht so schwer. ;) Doch der Bremsweg war gegeben bloß ich habe ihn nicht mit aufgeschrieben da er nicht von Relevanz für das Grundproblem war ( Ich habe ihn schlichtweg vergessen aber psst ;) ). Und wie ich mich jetzt im Nachhinein korrigiert habe, musste man nicht den Bremsweg berechnen sondern die Beschleunigung bzw Verzögerung. Und Energie Ansatz hätte mir nichts gebracht da ich keine Masse gegeben habe. Aber sie wussten ja nicht dass der Bremse gegeben war, mein Fehler x( Trotzdem vielen Dank hat mir sehr weitergeholfen. :D

1
@Michathenics

Okay dann ist alles klar.

Im Internet ist Du auch völlig in Ordnung :)

Doch die Energiebetrachtung geht fast immer, da sich die Masse heraukürzt ;)

0

Entschuldige, man sollte nicht den Bremsweg sondern die beschleunigung ( Verzögerung ) berechnen.

Ändert an meiner frage aber denk ich nix.

Hilfe Physik Aufgabe Thema Kinematik Lösungsweg?

Von einer Brücke lässt man einen Stein frei fallen. Zur Zeit t1= 1s später wird ein zweiter Stein senkrecht nach unten geworfen. Beide Steine schlagen gleichzeitig auf der h= 45 m tiefer liegenden Wasseroberfläche auf. Wie groß ist die Anfangsgeschwindigkeit V0 des zweiten Steins? Lösung sollte v0= 12.2 m/s sein.

...zur Frage

Arbeitsblatt Influenz Lösungen?

ich versuche schon seit 1 stunde dieses arbeitsblatt zu lösen doch ich kriege das einfach nicht hin! kann mir jemand die lösungen zu diesem arbeitsblatt sagen ? http://www.mathe-physik.de/physik/klasse%206%208/Klasse%208/Elektrizitaet/Material/Influenz.PDF

...zur Frage

Ein gutes Buch mit Lösungen und oder Internetseiten zu Formelumwandlungen in der Physik und zu Bewegungsaufgaben? Bitte um Rat!?

Jeweils ein Beispiel dazu:

Zwei Fahrzeuge fahren einander aus 90 km entfernten Ortschaften entgegen. Die mittleren Geschwindigkeiten betragen 60 kmh^-1 bzw. 80 kmh^-1. Nach welchen Fahrzeiten beträgt der Abstand zwischen den Fahrzeugen 20 km? (2 Lösungen vor und nach der Begegnung.)

TA= TB * (1- gh/c2) g=? H=?

...zur Frage

Kann mir einer bei einer Physik Aufgabe zu Gravitation helfen?

Mit welcher Anfangsgeschwindigkeit muss ein Körper vertikal nach oben geschossen werden, wenn er die höhe h=6370km erreichen soll. (ohne Luftwiderstand)

Lösung ist laut Buch: v=7,91 km / s

Brauche daher den Lösungsweg. DANKE

...zur Frage

Wie rechnet man diese Aufgabe in Physik?

Hey :) Ich wollte fragen wie man diese Aufgabe rechnet bzw. wie man zu 2 Zahlen kommt. Aufgabe (auch nochmal auf dem Bild abgebildet): Ein Motorrad beschleunigt am Ortsausgang in 3 Sekunden von 50 auf 100 km/h. Die Formel mit der man rechnen muss ist ja a=dann dieses Dreieck und v : t und ich verstehe nicht wo dann die 27,8 und 13,8 herkommen? Es steht im Hefter oben (siehe Bild), dass die erste Zahl die Endgeschwindigkeit und die zweite Zahl die Anfangsgeschwindigkeit aber wie kommt man auf 27,8 und 13,8? BITTE HILFE!!! DANKE!

...zur Frage

Schräger Wurf V0 berechnen

Hi Leute, ich steh total auf dem schlauch, ich bin sowieso nicht so das physik ass jedoch geht es darum das ich dieses jahr physik bestehen muss :-/ Ich habe folgende Frage:

Ein Junge wirft einen Ball von H= 1,2m ab. Winkel 45Grad, Weite 10 Meter. Mit welcher Anfangsgeschwindigkeit hat der Junge geworfen? Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet wie gesagt ich bin nicht die große leuchte in physik also wenn die erklärung vllt etwas ausführlicher wäre hätte ich nichts dagegen.

Vielen dank schonmal im vorraus bin echt total am verzweifeln finde diesbezüglich im internet auch keine lösung zumindest keine wo ich verstehe :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?