Bewegliches Knölchen am Knie

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi! Um einen abgesplitterten Knochen wird es sich wohl kaum handeln, denn das würde Dir erhebliche Schmerzen verursachen, und wenn Du es hin und her drücken würdest, könntest Du die Schmerzen gar nicht aushalten. Je nachdem, wo das "Knöllchen" sitzt, kann es sich um einen Lymphknoten oder auch um eine Zyste handeln (in der Kniekehle z. B. findet sich des öfteren eine sogenannte Baker-Zyste, aber auch im Bereich rund um die Kniescheibe können sich Zysten bilden, also eine mit Flüssigkeit gefüllte "Blase" unter der Haut oder im Gewebe). Hattest Du einmal eine Knieverletzung, wäre auch eine Abkapselung eines Fremdkörpers oder auch von körpereigenem Gewebe (z. B. Knorpel) denkbar. Nachweisen kann man dies bereits mit einer Ultraschalluntersuchung. Nennenswerte Beschwerden verursacht weder ein geschwollener Lymphknoten noch eine Zyste, es sei denn, die Größe übersteigt ein bestimmtest Maß oder die Zyste liegt genau im Gelenk, dann können Scherzen, Spannungsgefühle oder auch eine verminderte Beweglichkeit auftreten. Abklären kann das allerdings nur ein Arzt, am besten ein Orthopäde. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da eine Veränderung in deinem Kniegelenk zu ertasten ist, würde ich dir raten zum Arzt zu gehen. Wir können hier keine Diagnose stellen. Es kann jetzt noch harmlos sein und nicht schmerzen, es kann sich aber auch verändern und schmerzhaft werden.

Hattest du in letzter Zeit iwelche Verletzungen an dem Knie oder sonstwie iwelche Schmerzreaktionen oder sonstwie Probleme damit?

Ab zum Arzt und abklären lassen.

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für den Stern! :) - Was mir noch dazu eingefallen ist: es könnte sich auch im ein Lipom handeln, eine (harmlose!) Fettgeschwulst. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?