Bewegen wir uns auf die Sonne zu?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Sonne verfügt auch über diese Anziehungskraft. Damit zieht sie die
Planeten an. Allerdings umkreisen die Planeten die Sonne und bei dieser
Bewegung entsteht eine Fliehkraft. Die Fliehkraft zieht die Planeten
nach außen.

Es wirken also zwei gegensätzliche Kräfte: die Anziehungskraft zieht den
Planeten Richtung Sonne und die Fliehkraft zieht ihn weg von der Sonne.
Beide halten sich die Waage und so bewegen sich die Planeten immer auf
derselben Bahn - sie fliegen nicht auf die Sonne zu, verschwinden aber
auch nicht im All.

Quelle: http://www.wasistwas.de

Nein, das Gegenteil ist der Fall.

Die Sonne verliert ständig Masse, wodurch die Gravitation sinkt und dadurch der Durchmesser der Erdumlaufbahn und aller anderer Planeten größer wird. Das macht etwa 13 mm/Jahr aus, was selbst in vielen Millionen Jahren nicht viel ausmacht, da das in 1 Million Jahren auch nur 13m sind.

13km in einer million Jahren! (falls die 13mm/Jahr stimmen)

aber viel ist das immernoch nicht.

0

Ich weiß nicht wie die Berechnungen genau lauten, vielleicht in geringem Maße zu oder weg, aber soweit ich weiß sind die meisten Körper (Planeten) in unserem Sonnensystem relativ Stabil/Konstant, was auch die Konstanten Umlaufbahnen um die Sonne zur Folge hat.

Die Erde kreist in Ellipsenform um die Sonne.

Was möchtest Du wissen?