Bevorzugt ihr intelligente oder nette/tolerante Menschen?

20 Antworten

Hallo!

Ich muss eher sagen ----> im Zweifelsfall bevorzuge ich weniger intelligente, aber dafür nette und tolerante Menschen, mit denen man gut auskommt und wohl nie Streit haben wird. Die sind auch oft toleranter als "Intellektuelle", denn diese schmücken sich zwar gern mit Toleranz und anderen Werten, akzeptieren letzten Endes aber doch nur ihresgleichen und lassen andere unterschwellig wissen, sich für was Besseres zu halten.

Mit "intellektuellen Freigeistern" habe ich in diesem Sinne durchweg so negative Erfahrungen gemacht, dass ich sie mir auf langer Distanz halte, wo es nur geht.

Hallo, ich teile die Ansicht von knallpilz, der zwischen Charaktereigenschaften (nett/tolerant) und Intelligenz (als Talent) unterscheidet. Meine Erfahrung ist, dass Leute mit echter Intelligenz meist auch umgänglich sind im positiven Sinne. Sie haben es schlicht nicht nötig, mit ihrem Fachwissen und ihrem Können andere an die Wand zu nageln.
Das merke ich immer wieder an meiner billianten Hausärztin, die ich erst in den letzten Jahren wirklich brauchte, und von der ich vollkommen überzeugt bin. Auch von ihrem Ehemann, der ebenfalls Arzt in dieser Gemeinschaftpraxis ist, bin ich restlos begeistert. Sein Hobby ist der Marathon-Lauf. Und obwohl er nicht mehr der jüngste ist, teilt er dieses Hobby mit einem Friseur (wobei ich nichts gegen Friseure habe, btw). Es zeigt sich hier, dass sich Nettigkeit und Toleranz sehr gut mit Intelligenz verbinden lassen.

Und da nunmal jeder ist, wie er ist, hat man nicht immer eine Wahlmöglichkeit. Entweder, man kommt mit den Anderen klar, dann besteht unter Umständen die Möglichkeit, sofern von beiden Seiten(!) erwünscht, den Kontakt zu vertiefen. Oder man kommt nicht zusammen klar, dann geht man sich möglicherweise ganz aus dem Weg. Das ist eben von Fall zu Fall verschieden. Es lohnt sich nicht, darüber nachzudenken.

0

Toleranz setzt Intelligenz voraus.

Ganz schlimm sind Menschen, die irgendwo etwas aufschnappen und das unreflektiert nachplappern. Gefährliches Halbwissen. Von solchen Leuten wird man oft schwammige Begriffe wie "setz mal deinen Aluhut ab" und "troll dich" hören. Ihnen ist auch nicht bekannt, dass wir in einem Land leben, wo es eine freie Meinungsäußerung nach §5 Grundgesetz gibt.

Seit wann schließen sich Intelligenz und Toleranz denn bitte aus? Intelligente Menschen sind meistens tolerant, weil sie schlau genug sind, zu begreifen, dass jeder anders ist und es deshalb auch unterschiedliche Lebensweisen gibt.

Die Intoleranten sind oft weit davon entfernt, intelligent zu sein.

Also alle Gegner der Ehe für Alle sind weniger intelligent?

0
@loema

Stimmt. Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht.
Aber sicher doch!!!

1

Ich bevorzuge intelligente, nette und tolerante Menschen. DAs Eine schließt das andere doch überhaupt nicht aus.

Was möchtest Du wissen?