Bevor wir heute gar keine GuGuMo haben, stelle ich eben mal wieder eine. Welche Rolle spielt Sicherheit in eurem Leben und wie geht ihr mit Gefahren um?

 - (Psychologie, Risiko, Gugumo)

17 Antworten

Von einem Experten bestätigt

Hallo zusammen!

Auch mal nicht schlecht, so eine späte Runde ! Danke, Opi, dass du die Initiative ergriffen hast, bevor sie weglaufen konnte :-)!

Schließlich leben wir in einer Zeit, wo Chancengleichheit großgeschrieben wird: da ist eine späte Gugumo für all diejenigen Menschen mit Nachtarbeit toll, weil für sie dann ja Morgen ist, wenn wir am Abend zurücksinken und Bilanz ziehen. Dann lieber eine späte GuGuMo - gerade, wenn es sonst noch keine gab.

~~~~~

Ich lebe recht risikoarm, denke ich. Außer Schnappatmung durch zuviel Ingwer, Chili & Pfeffer in der Suppe oder Leiter-Akrobatik beim Fensterputzen kommt kaum etwas Riskantes bei mir vor.

Nur letzte Woche beim Versuch, einen wilden Ahornsprössling in 2,50 m Höhe zu kappen, wehrte er sich und schlug mir meine Brille in 2 Teile. Ich weiß aber nicht, wo ich etwas in Punkto Risiko hätte anders machen sollen.

Zu meinem einzigen verbleibenden Risiko, dem schnellen Fahren, komme ich auch kaum noch: mein Wagen steht im Hof und ruht sich aus.

Was für Ideen gäbe es sonst noch?

Euch allen eine gute Nacht, viele Grüße!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jeder tickt anders ....
4
@Lederwarentruhe

Ja, so ähnlich, nur dass ich auf unserer höchsten Leiter stehe, 1 Fuß aufs Fensterbrett stelle und den Oberkörper nach draußen, mich im Rumpf drehen und dann recken muss, um den oberen Teil der großen Altbaufenster (Verandatürgröße) zu erreichen.

2
@Spielwiesen

Also eine Mischung aus Akrobatik und Leichtathletik?

Vielleicht gewinnst du bei Olympia mal eine Medaille.

4
@Lederwarentruhe

Haha, das wäre sicher der Fall, würde ich sie monatlich putzen. ☆☆☆ Bei 12 von dem Kaliber wird man irgendwann dann schon irgendwie toleranter ...! ☆☆☆

2

Guten Morgen liebe Spielwiesen ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch. GLG Dieter

2
@Amorette

Danke, lieber Dieter, so früh waren wir auch noch nicht dabei wie heute! Schönen Tag heute und herzliche Grüße von mir !

2

die meisten Unfälle passieren bekanntlich im Haushalt. Also lebt man/frau täglich mit dem Risiko. Alleine schon die Treppen sind gefährlich, jedenfalls bei mir. Schönen Mittwoch für dich und LG

2
@IQSofia

Danke, liebe Sofia.

Es darf einem nicht schwindelig werden!

Auch wir haben solch eine Kellertreppe, wo man runterzu bei über 1,70 an einem gemauerten Rundbogen den Kopf einziehen muss - sonst bekäme man die Stirn 'geküsst' (sowas passiert aber in der Regel nur einmal: bei lernfähigen Menschen sitzt dann der Schreck! 😆).

Bei der obligatorischen Tour durchs Haus ist diese Stelle immer DER Gag bei Neuvermietung. (Keine Angst, ich warne kurz vorher! :-))) !)

Viele Grüße und einen schönen Tag!

2

Einen wunderschönen guten Abend lieber Deddy, auch an alle anderen in der Runde hier und vielen Dank für diese Frage.

Ich, als chronisch Kranker und Risiko-Patient versuche jedes Risiko zu vermeiden bzw. zu vermindern, dass meine angeschlagene Gesundheit nicht guttun würde. Besonders jetzt, in diesen Zeiten, kommt es sehr darauf an sich zu schützen wie und wo es nur geht.

Sicherheit ist jedoch für mich immer und in jeder Lebenslage ein wichtiges und großes Thema.

Ich wünsche allen einen schönen Abend und sende herzliche Grüße von Lazarius.

Guten Morgen lieber Waldi ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch. GLG Dieter

3
@Amorette

Vielen Dank, lieber Dieter, den wünsche ich dir auch. GLG Waldi

1

Guten Abend.

Da ich in relativ unfallträchtigen Berufen gearbeitet habe, bin ich grundsätzlich und relativ selbstverständlich vorsichtig. Ich checke z.B. automatisch, ob ein Tier sicher fixiert ist und wie es schaut, bevor ich rangehe. Vor einer Kastration hat sich eine Halterin die Nase von ihrem Shetty einschlagen lassen, weil sie meinte, den kleinen Hengst am langen Strick zum Tierarzt zu führen.

Ich musste schon mal einen Lehrling buchstäblich am Kragen von einem zuschlagenden Scheunetor wegziehen und solche Dinge wie Tore einhängen und Leitern o.ä. fixieren, sind in Fleisch und Blut übergegangen. Ich weise auch andere darauf hin, wenn sie etwas besonders bescheuertes machen, das ist nicht immer beliebt.

Wenn ich bei einem Unfall helfen kann, tue ich das, aber bringe mich nicht in Gefahr, Eigenschutz geht vor Fremdrettung. Risiken schätze ich ab, ich würd mich nie irgendwo ohne Überlegung reinstürzen, mache aber u.U. auch eher Dummes, wenn ich eben das Risiko als gering einschätze.

Zumindest ist mir noch nicht soviel passiert, das wenige reicht mir auch.

Guten Abend lieber Deddy, Guten Abend an Alle,

in meinem Alter ist man vorsichtig und hat wenig Möglichkeiten jemand bei Gefahr zu helfen, als nu die Polizei zu rufen.

Allen noch einen schönen Abend. LG Amorette

Einen wunderschönen und entspannten Abend wünsche ich dir, lieber Dieter. GG Waldi

3

Guten Abend lieber Dieter, ich wünsche Dir einen schönen Restabend, nachher eine gute Nacht und morgen auf jeden Fall wieder einen guten neuen Tag! LG Rita

2

Hallo Dieter, aber jemanden anbrüllen kannst du doch noch, oder? Bevor er überrollt wird? Man kann soviel tun!

Einen schönen Abend und viele Grüße!

1

Guten Abend lieber Deddyboy und alle Ihr Lieben,

nachdem ich heute hier schon mehrmals hereingeschaut habe und nach der Gutenmorgenfrage suchte, sie aber bis heute Abend nicht gefunden habe, ist mein Tag, jetzt doch gerettet und ich freue mich, auch hier die Gutenmorgenfrage noch beantworten zu können! :-)

" Wie Risiko bereit und wie vorsichtig seid ihr, wenn es um den täglichen Alltag geht ? "

Bevor ich ein Risiko eingehe, wäge ich meistens erst mal ab, welche Folgen so ein Risiko für mich haben kann! In der Richtung Risikobereitschaft, bin ich ehr zurückhaltend.

" Wie geht ihr mit potenziellen Gefahren Situationen um, die ja täglich auftreten können ? "

Ich versuche Mittel und Wege zu finden, um aus solchen Gefahren Situationen, so gut wie nur möglich herauszufinden.

" Bis zu welchem Grad würdet ihr euch für andere Menschen in Gefahr begeben, um ihnen zu helfen ? "

Ich denke, dass es da drauf ankommt, in welcher Gefahr sich ein anderer Mensch befindet! Wenn ich z.B. sehen würde, dass ein Mensch in einen Fluss gestürzt ist und unterzugehen droht, würde ich, wenn ich schwimmen könnte in den Fluss springen und versuchen ihn zumindest an der Oberfläche zu halten, bis weitere Hilfe kommt. Da ich aber nicht schwimmen kann, würde ich auf jeden Fall umgehend die Feuerwehr etc. Hilfskräfte anrufen.

So und nun, wollen wir hoffen, dass keiner von uns in irgendeine Gefahr kommt und wir alle uns auch morgen wieder hier und dort, einen guten Morgen und guten Abend wünschen können!

Ich wünsche auch Euch allen hier nun einen schönen Abend, später eine gute Nacht und morgen einen ganz guten und schönen neuen Tag!

Herzliche Abend- und Gutenachtgrüße an Euch alle von COSMIA

Woher ich das weiß:Recherche
 - (Psychologie, Risiko, Gugumo)

Guten Morgen liebe Rita ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch. GLG Dieter

3

Was möchtest Du wissen?