Beurteilung von Fett-, Muskel-, Wasser- und Knochenanteil

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß ja nicht, was das für eine Waage ist, aber mit einem Fettanteil von 24,5% liegst Du im unteren Normalbereich.

Overfat aber bedeutet, dass man einen zu hohen Fettanteil hat, was aber ja überhaupt nicht stimmt.

Für Deine Altersgruppe liegt der Normalwert für den Körperfettanteil von 21-33%. Da ist eine Abnahme also überhaupt nicht nötig.

Hier hast Du eine Liste mit den Werten von Körperfettanteilen (etwas nach unten scrollen):

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettanteil

Noch ein paar Tipps, wenn Du abnehmen möchtest:

Man sollte, wenn man abnehmen möchte, niemals weniger essen als zuvor, sondern immer genauso viel wie zuvor oder sogar noch etwas mehr. Nimmt man nämlich weniger Nahrung zu sich, als der Körper gewöhnt ist, stellt er sich auf Energiesparen um und verbrennt weniger Kalorien. Also niemals die Nahrungsmenge reduzieren, sondern immer nur die Kalorienmenge. Eine Portion Spaghetti Bolognese wird z.B. durch eine 1 1/2-fache Portion eines Salattellers ersetzt.

Wichtig ist, dass Du direkt morgens nach dem Aufstehen mit der Nahrungsaufnahme beginnst, denn nur so wird der Stoffwechsel aktiviert, welcher für die Kalorienverbrennung notwendig ist.

Viele Leute meinen, dass man beim Abnehmen abends keine Kohlenhydrate essen sollte, was aber nicht richtig ist. Der Körper kennt die Uhrzeiten nicht und ihm ist völlig egal, wann er Eiweiße und wann der Kohlenhydrate bekommt. Er verbrennt immer beides gleich entsprechend der körperlichen Betätigung. Wichtig ist lediglich, dass Du zwei Stunden vorm Schlafengehen nichts mehr isst, damit der Körper nicht im Schlaf mit der Verdauung beschäftigt ist.

Ein Tag könnte ernährungsmäßig gesehen z.B. so aussehen:

7 Uhr: Ein Energieshake aus Früchten, Naturjoghurt und Leinsamen

10 Uhr: zwei Scheiben Vollkornbrot mit Kräuterquark, Kochschinken, Gurken und Tomaten

13 Uhr: gegrillte Hähnchenbrust mit Naturreis, gedünstetem Gemüse und Salat

16 Uhr: Obstsalat oder Quarkspeise

19 Uhr: Salatteller mit Thunfisch oder Putenbrust und Fetakäse

Tagsüber kann zwischendurch ohne Bedenken rohes Gemüse gegessen werden ... Möhren, Gurken, Tomaten, Sellerie, Fenchel, Kohlrabi und was Dir sonst noch einfällt, ist absolut überhaupt kein Problem und sättigt gut.

Wichtig ist, dass Du viel trinkst und da ist auch Leitungswasser das beste Mittel der Wahl, weil so ein Mineralüberschuss verhindert werden kann. Mineralwasser z.B. enthält viel Natrium, was den Körper aufschwemmt und in größeren Mengen nicht gut für´s Herz-Kreislauf-System ist.

Bis vor kurzem waren Ärzte immer in dem Glauben, dass für´s Abnehmen immer nur Ausdauersport gut ist, um den Puls auf einem konstanten Level zu halten. Inzwischen haben Forscher aber festgestellt, dass die Art des Sports völlig egal ist ... es werden immer Kalorien verbrannt.

Schokolade sollte nicht Tabu sein. Wenn Du konsequent den Süßkram meidest, wird Dein Heißhunger viel zu groß darauf. Mach es besser so, dass Du Dir täglich eine kleine Portion zuteilst, nach der dann aber auch Schluss sein muss. So ist z.B. ein Riegel Schokolade völlig okay, aber dabei muss es dann auch bleiben. Genauso bei Chips ... eine Hand voll ist okay, aber danach ist Schluss.

Bitte setze Dir unbedingt kleine Ziele. 2 kg pro Monat ist okay. Alles, was darüber hinaus geht, ist ungesund, zu viel und führt mehr oder weniger wieder zum Jojo-Effekt. Letztendlich hat man auch wesentlich größere Erfolgserlebnisse, wenn man seine kleinen Ziele auch erreicht.

Wie gesagt ... Dein Körperfettanteil ist im absoluten Normalbereich und wenn es danach geht, brauchst Du nicht abzunehmen. Bitte nimm auch nicht ab, nur weil Du Dich vor anderen Leuten beweisen möchtest. Wenn Du Dich so in Deinem Körper wohl fühlst, wie es gerade ist, dann ist alles okay so. Dieser übertriebene Schlankheitswahn, der einem durch diese bescheuerten Modezeitschriften vorgegaukelt wird, darf so nicht unterstützt werden. Akzeptiere Dich so, wie Du bist. Wenn Du das schaffst, akzeptiert Dich auch jeder andere Mensch.

Könnte es sein, dass man bei Deiner Waage nicht das Geschlecht eingeben kann oder hast Du evtl. das verkehrte Geschlecht eingegeben? Bei einem Mann würde der besagte Körperfettanteil nämlich das Ergebnis erklären. Bei einer Frau hingegen ist der Körperfettanteil größer als bei einem Mann, wobei bei einem Mann der Muskelanteil größer ist.

Wie gesagt ... übertreibe es nicht mit Deinem Abnehmwahn!!!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
29.06.2013, 12:27

Dein BMI ist auch im Normalbereich. Wenn es nach Deinen Werten geht, ist eine Gewichtsreduktion überhaupt nicht nötig.

0

Wenn deine Wage keine 4 Punkt-Messung macht. Also mit zusätzlichen Elektroden an den Händen kannst du die Werte sowieso komplett vergessen!!

Sich am BMI oder irgendwelchen % Angaben zu orientieren hat auch eher akademischen Wert. Man stelle sich im Eva-Kostüm vor den Spiegel und entscheide selbst ob der Bauch etc. etvl. 1-2kg weniger braucht.

Zum Thema Diät: bringen in der Regel wenig oder nur Zeitweise erfolgt, Ziel muss sein deinen Lebensstil, deine Ernährung zu umzubauen das du einfach auf deinem Wohlfühlgewicht bleibst. Ohne rauf und runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joggen und schwimmen ist sehr gut, damit bekommst du den fettanteil auf 20 %, dann bist du sehr gut. Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fettanteil zu hoch (21% wäre gut), wasseranteil zu niedrig (ca. 63% wäre richtig), für deine grösse wäre dein idealgewicht 58 kg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karakiiz
29.06.2013, 11:37

Wovon hängt der Wasseranteil denn ab? Wie kann ich ihn erhöhen?

0
Kommentar von Sternenmami
29.06.2013, 12:22

Der Fettanteil ist für eine Frau genau richtig und sogar im unteren Normalbereich und mit 58 kg wäre sie untergewichtig.

0
Kommentar von moepeinszwo
29.06.2013, 13:47

Wasseranteil zu niedrig? "ca. 63%" Was sind das für unsinnige Aussagen?

Solange wir nicht über eine 4-Punkt-Impedanzmessung unter standardisierten Bedingungen reden, braucht man über sowas garnicht nachzudenken!

Luftfeuchtigkeit? Hautfeuchtigkeit? Raumtemperatur? Kleidung? Blase/Darm voll/leer?

1

Was möchtest Du wissen?