Wie soll ich die Beurlaubung für die Schule formulieren?

7 Antworten

Davon abgesehen dass Du sehr spät dran bist gehört ein detaillierter Grund angegeben "religiöse Gründe" ist schwammig und sagt nichts aus. Es sollte klar sein welche Veranstaltung man an dem Tag besuchen muss und weshalb dies so wichtig ist, dass man dafür von der Schulpflicht befreit werden muss.

Des weiteren sollte klar sein, ob es sich hier um eine Ausnahme handelt oder ob solche Termine mehrmals im Jahr anliegen und hier regelmäßig sicher Anträge gestellt werden sollen.

Deine Eltern schreiben: Wir bitten Almassiva68 am 24.09.2015 vom Unterricht zu befreien. Grund: Hier schreibst Du, um welchen religiösen Grund es geht. Ein Feiertag, ein Fest o. ä.

Es könnte allerdings etwas spät sein. Das ist abhängig davon, ob die Befreiung von der Klassenlehrerin erteilt werden kann oder ob die Schulleitung einwilligen muss. Es kann vorkommen, dass von der Schulleitung niemand da ist.

Gruß Matti

Es ist ein bisschen spät, aber evt. ist das bei Deiner Schule noch ok. Bei uns reicht es so:

Ich bitte Sie mein/en Sohn/Tochter NAME auf Grund des ( z.B.) Opferfestes am DATUM zu beurlauben. 

Oben Anrede und Datum drüber unten Grüße und Unterschrift.

Was möchtest Du wissen?