Beurlaubung aus familiären Gründen ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Not musst du dich krank schreiben lassen. Ein Trauerfall ist ein Grund, eine schwere Krankheit eines Familienmitglieds ebenfalls, ebenso wie schwere psychische Belastungen, wie die Trennung der Eltern. Das sind auch Gründe die man nennen sollte, denn dafü hat jeder Verständnis. Wenn du es nicht persönölich sagen möchtest, kannst du auch einen Brief schreiben.Andere Sachen kann man ja umschreiben. Du musst es nicht detailgenau wiedergeben.

Bis zu 3 Unterrichtstagen kann der Klassenlehrer eine Freistellung genehmigen, ohne dass er genau die fam. Gründe kennt.Wenn eine Befreiung über 3 Unterrichtstage hinaus beantragt wird, dann kann das nur der Schulleiter genehmigen. Der darf dann auch nach den besonderen Gründen fragen, darf aber auf Verlangen dem Lehrer nicht sagen, welche familiäre Gründe vorliegen.

Ja, du musst es nämlich beweisen können, warum du fehlst.

DidiKong 17.06.2011, 14:38

Aber wenns doch was persönliches ist ????

0

fragen schon, aber du musst es ihm nicht sagen! Ist deine privatsache

Was möchtest Du wissen?