Beurkundung Unterhalt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Kind hat Anspruch auf einen sogenannten Unterhaltstitel mit Vollstreckungsunterwerfung.

Einen solchen Titel kann der Unterhaltspflichtige bei jedem Urkundsbeamten erstellen lassen.
Also entweder beim Jugendamt oder einem Notar. Manche Standesbeamten dürfen das auch titulieren.
Beim Jugendamt ist die Erstellung des Titels kostenlos, beim Notar ebenfalls, allerdings darf dieser eine Schreibgebühr berechnen.

Erstellt der Vater freiwillig keinen Titel, gibt er Anlass zur Klage. Das bedeutet, der Titel müsste bei Gericht eingeklagt werden. Die Kosten dafür müsste der Unterhaltspflichtige dann zusätzlich tragen.

casala 28.06.2013, 16:10

Beim Jugendamt ist die Erstellung des Titels kostenlos.

hatte ich im hinterkopf - konnte es aber nicht mit der aussage der JA-dame in einklang bringen.

änderungen überrollen einem leider oftmals unerkannt.

1
Eifelmensch 28.06.2013, 17:45
@casala

Beim Notar kostet die Erstellung eines Unterhaltstitels über Kindesunterhalt auch nichts.
Die Gebürhen für Auslagen (Schreibgebühr, Kopien etc.) liegen im Bereich von ca. 7,-€ (vorher erfragen). Dafür lohnt es sich doch sich die Diskussionen beim JA zu ersparen.

1

Gib einfach an*, er weigert sich, da wird dann das Amt von sich aus tätig.

  • (und so was nur mündlich machen, nie schriftlich oder gar was unterschreiben diesbezüglich!)
sakuracod 27.06.2013, 10:00

Naja aber die Frau meinte ja, dass ich das brauche als Rücksicherung ... Ich kann Ämter sprache nicht so gut -,- ^^

0
Eifelmensch 27.06.2013, 10:44

Das Jugendamt wird nur dann von sich aus tätig, wenn für das Kind eine Beistandschaft eingerichtet ist.

0

Was möchtest Du wissen?