Beule am Hinterkopf - Hilfe! Bitte um Antworten!

5 Antworten

Hallo,kann naürlich auch ein geschwollener Lymphknoten sein. Ist teilweise schmerzempfindlich auf Druck geht aber nach ner Weile wieder weg, kann auch ein bisl Streß bedingt sein. Falls es nicht weg geht ist natürlich der Weg zum Arzt nötig. Ansonsten ein bisl Geduld und noch viel Erfolg fürs Abi.

Mal nicht gleich den Teufel an die Wand ... Vielleict hast du dich nachts iwie mal gestoßen und hast jetzt ein kleines Hämatom (Beule) am Hinterkopf ... dazu kann man nur sagen beobachte das ohne dich verrückt zu machen, geht es nicht weg oder wird größer, solltest du wirklich auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen... :) Alles Gute für dein Abi! Viel Erfolg!

ferndiagnosen sind nicht wirklich zuverlässig ich würde schon zum arzt

Brustbein Blockade ausgerenkt verspannt?

Ich will nicht zum Artz ( aus privaten Gründen )

Vielleicht kann mir ja trotzdem helfen

ich glaube ich habe eine Blockade/Verspannung am Brustbein die nicht von selbst weg geht. Ich denke aber wenn ich es einmal richtig schön knacken lasse es weg geht. Aber kriege es irgendwie nicht hin. Es knackt komischerweise auch nur auf  der rechten Seite bzw merke das da etwas nicht stimmt 

wenn ich schlafe und am nächsten Tag aufstehe, spüre ich diese Blockade am meisten. Um die halb Wegs weg zu kriegen tuh ich meine Hände an mein Rücken und drücken diesen nach vorne, und meine Brust Versuch ich nach vorne zu drücken, das knackt dann auch schon etwas. Aber ganz geht es nicht weg. Außerdem knackt mein Brustbein auch wenn ich meine flache Hand drauf drücke und mit meiner Brust dagegen drücke. Es knackt jedes Mal. Wenn ich Klimmzüge mache tut es auch manchmal weh.. weiß jemand Rat ? Außer zum artzt.

...zur Frage

HWS-Syndrom, Muskelverspannung, Nerven?

Hallo ihr lieben, ich habe leider eine 2 monatiges Leidensgeschichte. Angefangen mit Sehstörung, Taubheitsgefühl im Arm und Schwindel, nachdem ich 6km joggen war. War deswegen 4 Tage im Krankenhaus. Hatte Blutuntersuchung, Ultraschall, Elektronenuntersuchung (Nervenstrom: Beine, Arme, Augen), MRT (Kopf), HNO, Augenarzt. Alles ohne Befund. Wurde mit der Diagnose: "Stress" entlassen. Da sich nichts gebessert hat ️bin ich zum Orthopäde, dort wurde eine C2/C3 Blockade festgestellt. Bekam daher Physiotherapie. Nichts besserte sich, im Gegenteil. Habe eine zahnspange. Kann das daher kommen? Habe ebenso einen angespannten Kiefer, Muskelverspannungen am Rücken, Pochen im Hinterkopf, sehstörung (sehen weißer punkte), Schlafstörung, Taubheitsgefühle und ein Gefühl als ob nichts real ist (kann auch psychisch sein). Bin ziemlich am Ende und hoffe jemand kann mir helfen. Hatte jemand sowas ähnliches? Kann es von zahnspange kommen? Werden meine Nerven beschädigt sein? Kann ich gesund werden? Ich danke euch für eure Hilfe. Bitte um Antwort.

...zur Frage

Benommen durch Verspannung?

Hallo, ich möchte einmal kurz und Knapp mein Leid schildern:

Seit genau einer Woche fühle ich mich ebenfalls wie es hier oft beschrieben wurde sehr benommen sodass ich starke konzentrations bzw wahrnehmungsprobleme im alltag habe und auf der arbeit habe. Aber ansonsten habe ich keine Beschwerden. Lediglich diese Benommenheit.

Ich hatte diese Benommenheit bereits 3 mal und sie verschwand dann plötzlich immer nach 3-8 Wochen wieder.

Beim ersten mal als Ich diese Benommenheit hatte war ich den Abend davor stark feiern mit sehr viel Alkohol und Shisha Konsum und habe sehr wahrscheinlich in einer relativ ungesunden Schlafposition geschlafen.

Als ich das zweite mal von dieser Benommenheit geplagt war bin ich zum Arzt und ließ mir Blut abnehmen ohne Befund. Anschließend war ich bei einem Osteopathen der mir sagte das mein Nacken sehr verspannt sei. Ich bekam 6 Sitzungen Phsysiotheraphie die meines Empfindens aber nicht wirklich etwas gebracht hat. Aber auch diese Benommenheit verschwand dann plötzlich wieder.

Die letzten male aber sowie jetzt auch kann Ich mir die Ursache einfach nicht erklären... ich habe bis vor kurzem noch vermutet das das an der Shisha (Wasserpfeife) liegen könnte da dies ja auch nicht sonderlich gesund ist. Deswegen habe ich damit auch aufgehört und bin seit einem Monat ca ,,Shishafrei".
Außerdem gehe ich regelmäßig ins Fitnesstudio und bin auch gut gebaut will ich es mal nennen. Allerdings mache ich mich nie vor den Übungen warm sondern lege immer direkt volles Rohr los.

Meint ihr das könnte etwas wie eine Verspannung sein oder was Vermutet ihr ?
Oder Nikotinentzug ?  (Habe im Durchschnitt Jeden zweiten Tag einmal Shisha geraucht in einem Zeitraum von 3 Wochen, davor war ebenfalls wie jetzt Pause.)

Ich bin 18, männlich, habe ein sehr schönes Leben mit netten Eltern und einer süßen Freundin und habe eigentlich nie Probleme mit irgendetwas oder irgendwem..

Nur möchte ich gerne die Ursache für diese nach Monaten immer wiederkehrende Benommenheit wissen.

Achja... seit gestern mache ich Dehnübungen für den Nackenbereich und nutze ein Körnerkissen am Nacken in der Hoffnung das Besserung eintritt...

...zur Frage

Physiotherapie: Schmerzen nach Kopfmassage?

Guten Morgen, ich war am Dienstag bei der Physiotherapie und die Therapeutin hat mir eine Kopfmassage verpasst. Also genau dort wo die Muskeln ansetzen. Seit dem hab ich eine leichte kleine Beule am Hinterkopf die ziemlich wehtut. Auch ohne das man draufdrückt. Kann es sein, dass da ein Muskel beleidigt wurde? Ich weiß mir grad nicht zu helfen.

...zur Frage

Was ist das wenn ich am Hinterkopf drücke und es weh tut?

Hey, Also ich habe schon seit längerem am hinterkopf so ein schmerz wenn man leicht draufdrückt! Und habe täglich ganzcleichte kopfschmerzen! Was kann es sein???

Kann es auch von nackenverspannungen oder so kommen??

...zur Frage

Knochenverformung am Hinterkopf

Hallo,

ich habe vor kurzem eine Knochenverformung an meinem Hintekopf festgestellt, zumindest denke ich das es eine ist. Sie liegt genau an der Mitte des Hinterkopfes, oberhalb des Atlaswirbels und der Nackenmuskulatur. Wenn ich von der Seite über meinen Hinterkopf taste, spüre ich sie als eine unbewegliche Beule (hart wie Knochen). Die Form ist leicht unsymetrisch und der Bereich ist circa 1x2 cm groß.

An dieser Stelle will ich auch fragen, ob Lymphknoten am Hinterkopf und Hals auch bei gesunden Menschen gut tastbar sind (bin etwas dünn).Werde mich morgen auch einem Arzt vorstellen, dennoch würde ich mir auch hier gerne Antwort suchen.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?