Beule am After schmerzhaft

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hämorrhoiden können bei besonders schwerem Durchfall herausrutschen. Es gibt hierfür eine Salbe (Hämorrhoidalia) oder Sitzbäder zur Schmerzlinderung und weiters solltest du "nach innen ziehende" Muskelanspannungen machen. Sehr viel trinken und eine möglichst ballaststoffreiche Ernährung bewirken einen möglichst weichen Stuhlgang und schnelle Darmentleerung ohne langes Pressen. Pressen möglichst vermeiden!

schmerzen hatte. und ich mir das jetzt nicht erlauben kann, da mein neffe (1 Jahr alt) erstmal zu mir kommt ab sonntag.

Lass es behandeln, BEIM ARZT, oder möchtest du, dass es durch Verzögerung noch schlimmer wird und du stationär im KH behandelt werden musst?

Wenn du es wirklcih schon mal hattest, weißt du ja wie es läuft, und du hast doch den Vorteil, dass dich dein Neffe in diesem quirlichen Alter wunderbar von evtl. Schmerzen ablenken kann.

Und wie verantwortungsvoll bist du denn, wenn du wirklich werdende Mutter bist? Willst du eine Blutvergiftung riskieren? Oder evtl. eine "Furunkulitis" übersehen, bei der die Furunkel auch noch an anderen Körperstellen auftauchen? Angst vorm Arzt und lieber eingehen? Denk doch lieber positiv: Lieber ein Ende des Schreckens als ein Schrecken ohne Ende! ;-)

quirliges Alter natürlich, wo bin ich bloß mit den Gedanken ;-) Q-Wörter verunsichern mich immer :D

0

Wenn es sich um einen Abszess bzw. Furunkel handelt ist es nicht ohne......ich habe an meinen beiden Abzeees ehemals auch nicht rum schnibbeln lassen....meine Hausärztin hat mir diesbezüglich sehr gehilfen.....vielleicht kannst du dies auch annehmen.

Oder eventuell Propolistinktur auf die befallenen Stellen auftragen. Eine Alernatiefe wäre auch mit Hamamelis oder Johanniskrautsalbe(meist in blauer Farbe!) eincremen.

Ein weiterer Vorschlag = Ichthoseptal-Lösung.einmal täglich abends mit dem Wattebausch großflächig auftragen.....Das Ichthoseptal besteht ähnlich wie bei Ichtholansalbe aus Schieferölen, Amphenicole und zudem aus Dermatikum (Mittel gegen Entzündungen der Haut).

Hilfe! Warze muss weggebrannt werden!

Hallo Ich bin 13 Jahre alt und habe nun zum dritten mal eine/mehrere Warzen! Vor einem Jahr, hatte ich Warzen und dem Fuß, die mussten rausgelöffelt werden. Im Januar, hatte ich eine Warze am Ringfinger, diese musste rausgeschnitten werden. Beide Methoden wurden betäubt. Bei dem rauslöffeln, habe ich es trotz Betäubung gespührt. Bei der zweiten Methode, tat die Spritze höllisch weh. Außerdem habe ich eine riesen Angst vor Spritzen! Nun habe ich eine Warze am linken Daumen, eine am linken Zeigefinger, 3 am rechten Daumen, eine am rechten Zeigefinger und zwei am Mittelfinger. Ich war damit letztens beim Arzt un der meinte das das betäubt wird und dann weggebrannt. Ich habe den Termin verschoben. Ich halte das seelisch nicht aus. Ich habe Angst das ich irgendwann wieder neue Warzen bekomme und das Gleiche nochmal machen muss.... Was soll ich tun :'( ?

...zur Frage

Analthrombose...Erfahrungen?

Ja morgen steht mir ein Eingriff (Chirugisch) am After wegen einer Analthrombose vor ...bin zwar 25 trotzdem bin ich ein Angstschisser ...Hat einer Erfahrung mit dem Eingriff? Wird man betäubt tut es während dem Eingriff weh oder nach dem Eingriff? Wie siehts danach mit dem Toilettengang aus ? Schmerzhaft?

Wäre lieb wenn ihr mir euere Sicht der Sachen schildert ...Dankeschön :)

...zur Frage

Abszess am Gesäss mit Fistel

Hallo,

ich fang mal an mit meiner Geschichte:

Vor einem Jahr habe ich nach dem Toilettengang und anschliessendem Abputzen kleine Blutspuren am Toilettenpapier bemerkt. Da kein Schmerzen vorhanden waren und es nur ganz kleine Spuren waren habe ich mir null Gedanken gemacht. Vermutlich habe ich mich bei der Rasur mal geschnitten. Im April diesen Jahres bemerkte ich dann über dem Anus etwas schräg eine schmerzlose Beule. Die ist zwei Tage später aufgegangen und es kam etwas Blut raus. Bin am nächstens tag zum Proktologen der mich den Tag drauf operieren wollte weil sich aus der kleinen Wunde neben dem After eine subkutane Fistel gebildet hat die nach oben gewachsen ist und dann dort wieder aufgegangen ist. Also wurde das ganze gespalten und sollte offen verheilen. Ich hatte dann von 1cm neben dem After Richtung Steiss eine 5 cm lange Wunde deren tiefste stelle neben dem After war von wo allles scheinbar ausging. Die Wunde heilte anfangs sehr schnell nur eben dort unten an der tiefsten stelle ca 2cm tief nur sehr langsam. Im august war es dann erstmals komplett zu. Die Stelle war noch linsengross und wurde weisslich und ging wieder auf. Die stelle wird zwar immer kleiner aber geht immer wieder auf. Im moment max 1mm durchmesser. Es sind immer stecknadelkopf grosse löcher. Versorgt wird es durch aussduschen und mit Prontosan einsprühen und abreiben. Wer hat ähnliche erfahrungen? Geht das irgendwann mal ganz zu? Und bleibt zu? Vielen Dank für eure antworten.

Lg Nokita

...zur Frage

beschneidung bei einem erwachsenen?

Wie wird das gemacht? Bekommt man eine Narkose oder wird der Penis betäubt? Muss man dafür ins Krankenhaus? Kann man es ohne Medizinischen grund machen lassen?

Ich hatte noch nie eine Narkose und will auch keine haben und eine spritze in den Penis will ich eigentlich auch nicht sind die schmerzen erträglich wenn man es ohne macht und würde das überhapt ein Arzt ohne machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?