bettruhe bei bronchitis

4 Antworten

aufstehen geht sicher, aber du darfst dich nicht übernehmen. kalte luft vermeiden, viel trinken, damit der husten locker bleibt und abgehustet werden kann. bronchien warm halten, auch mit einem passenden mittel einreiben. und sobald du dich schlapp fühlst, pause einlegen und hinlegen.

Meiner Erfahrung nach ist es ok, wenn man ein bisschen aufsteht und ein bisschen was tut, wenn man gerade gesund wird. Ausdrückliche Betonung auf "ein bisschen"!!! Also ein halbes Stündchen und wenn du dich nicht wohl fühlst, sofort wieder ins Bett. Nur dieses "so viel zu tun" würde ich jetzt nicht angehen...nur kleine, nicht stressige Sachen tun!

Ich hatte auch letztens ne Bronchitis und lag die ersten Tage nur im Bett. Wenn es dir bessert geht kannst du vllt mal zwischendurch aufstehen, aber ich würde es nicht übertreiben.

Bronchitis oder doch lungenentzündung?

wie bereits in meiner letzten Frage zu lesen ist leide ich nun schon über eine Woche schon wieder an einer Bronchitis. nur dass ich finde dass diese Bronchitis komisch verläuft.. Fieber ist nun schon die halbe Woche weg und der husten ist seit heute auch nicht mehr so stark aber wenn ich huste dann nicht normal sondern es steigert sich von einem kleinen husten Gefühl zu einem richtigen husten Anfall bei welchen ich entweder flüssigen Schleim aushuste oder so stark huste dass ich würge und dick flüssigen Schleim auswürge und nich dabei fast übergebe. auch die Tiefe des husteb ändert sich bei dem " anfall " erst ist es ein normales husten welches direkt zu einem tiefen bellenden husten wird.wenn ich längere Zeit mal nicht huste habe ich das Gefühl als wenn es beim atmen ziemlich feucht in den Atemwegen ist und wenn ich dann huste kommt wieder der Schleim raus ( keine Ahnung ob das so gut ist). habe von dem ständigen husten auch einen richtigen Druck auf der Brust .

zur Zeit nehme ich morgens ACC 600 ( Schleimlöser) & Cotrimoxazol al (antibiotika). dies wurde nir letzte Woche vom Arzt verschrieben aber der komische husten geht davon kein bisschen weg.

am Anfang war der husten zwar noch öfter da aber dafür nicht so "bellend " und ohne diese " Anfälle ". meine Mutter redet mir jetzt ein dass es ja ne Lungen Entzündung sein kann und ich ja wenn ich Pech habe über Weihnachten dann im Krankenhaus liege.. nun mache ich mir n bisschen Sorgen obwohl man bei nee Lungen Entzündung denke ich mal Fieber hätte und noch stärkeren husten ..

mein Arzt hat mich so untersucht in dem er mich befragt hat , meinen Hals untersucht hat , mich angehört und meinen Blutdruck gemessen hat. Lunge hört sich wohl normal an.

jedoch finde ich es etwas komisch wie meine " Bronchitis " verläuft oder ist das doch normal ? ich gehe morgen früh zum Arzt, soll ich mir was anderes verschreiben lassen oder doch bei den Produkten bleiben ( mein Arzt fragt meist ). und kann ich etwas machen dass der husten mal endlich komplett weg geht ? inhalieren, Medikamente , bettruhe , Tee , ab und an nach draußen an die Luft - nix hilft mir..

...zur Frage

Senkt Antibiotika das Fieber?

Ich hatte gestern Abend 39,4 Grad wegen einer Nierenbeckenentzündung. Gegen die Schmerzen habe ich Novalging genommen, womit das Fieber auch auf 37,2 Grad gesunken ist. Ich habe heute 1 Tablette vom verschriebenen Antibiotikum genommen, trotzdem ist das Fieber wieder auf 38,2 Grad angestiegen - Tendenz steigend.

Sollte Antibiotika nicht eigentlich das Fieber senken? Muss ich erneut zum Arzt?

...zur Frage

Bronchitis - Bettruhe?

Hallo, ich habe momentan eine Bronchitis, man soll da ja seine Bettruhe halten... Aber wie genau definiert man Bettruhe? Einfach nur nichts anstrengendes machen? Kann ich mich auch an den PC setzen? Oder geht es um die liegende Position?

...zur Frage

Was gilt als Bettruhe?

Hallo!

Ich war heute beim Arzt mit meinem Sohn, er ist 12 Jahre alt und hat in Letzter Zeit immer hohes Fieber (38,5 - 39,8). Der hat festgestellt, das er eine Lungenentzündung hat. Er hat verschiedene Medikamente verschrieben bekommen, unteranderem Antibiotikum. Der Arzt sagte außerdem, das er viel trinken soll, und viel Bettruhe sei außerdem wichtig. Meine Frage: Gilt vor dem Computer sitzen oder im Bett sitzen auch als Bettruhe? Oder wirklich nur liegen?

...zur Frage

Grünlicher Auswurf aus dem Hals & gelb orangener Auswurf aus der Nase - was bakterielles?

Hallöchen...
Hatte ja von meiner bakteriellen Bronchitis erzählt die jetzt etwa 1 1/2 Wochen zurück liegt. Ich merke das zwischendurch wirklich sehr abgeschlagen bin mich aber nicht umbedingt krank fühle. So die normalen Symptome einer Bronchitis hatte ich nicht  und jetzt auch nicht - wie Fieber, krank fühlen, Reizhusten. Reizhusten hatte ich bei der Bronchitis ja. Nun nehme ich seit vorgestern GeloMyhtol diese Eykalyptuskapseln gegen akute Bronchitis und verstopfter Nase. Gestern Abend so ein kitzeln im Hals, bis jetzt muss ich aber nicht wirklich husten. Ich hatte vor 1 1/2 Wochen Antibiotika eingenommen. Nun nach ich aktuell nichts außer die Kapseln einnehmen und viel trinken. Es ist kurz vor Silvester & irgendwas stimmt da aber nicht ich könnte abko**** :-( wie gesagt ich fühle mich nicht umbedingt krank (bettlägerig) aber sehr müde und kraftlos. Jetzt habe ich die ganze Zeit so nen ekligen Geruch von den Kapseln in der Nase, und wenn ich mir die Nase putze kommt da fast gelb-orangener Nasenauswurf raus, sehr zäh. Und aus dem Hals eben fast schon grünlicher Ausruf. :( ich bin gerade bei meinem Freund und wir wollten die letzten Tage zusammen genießen. Was mach ich denn jetzt? Kann doch nicht sein das ich wieder nach Hause muss! War vor Weihnachten 14 Tage wo ich ihn nicht sehen konnte.

...zur Frage

Wie kann man schnell Fieber senken?

ich hab eine heftige erkältung/bronchitis mit fieber. das ist heute abend hochgegangen bis auf 38,9°C vor einer halben stunde. würde gern das fieber etwas senken, was empfehlt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?