Was kann man machen, wenn man mit 12 noch Bettnässer ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst müsste man ein bisschen mehr wissen von dem, was Du bisher schon unternommen hast. Da ich es nicht für richtig halte, dass Du das alles hier so öffentlich ausbreitest, biete ich Dir gerne meine Hilfe an.

Die Bettnässertherapie ist mein therapeutisches Spezialgebiet.
Wenn Du mir ein Freundschaftsangbot schickst, können wir uns über Persönliche Nachrichten austauschen, so dass nicht alles öffentlich breit getreten wird.

Ein paar Hinweise will ich Dir auf jeden Fall schon vorweg geben, was beispielsweise das Bettnässen fördert:

1. Windeln, da damit kein Lernergebnis der Sauberkeit erzielbar ist.

2. Flüssigkeitsreduktion ab einer bestimmten Uhrzeit. 
    Damit wird die Blase auf ein Mini-Volumen trainiert, so dass der Detrusor
    (= Schließmuskel) sehr viel öfter aufgeht, weil beispielsweise alle 5 Tropfen
    Druck auf den Schließmuskel entsteht und so die Meldung von Blase an 
    Gehirn kommt "Führe mich bitte hinaus, bin voll".

    Vom Gehirn kommt die Rückmeldung "Kneif noch ein wenig zusammen,
     ich muss träumen. Ich führe dich später hinaus".

    Es passiert tatsächlich NICHT in der Tiefschlafphase, wie so Viele denken,
    es passiert nachweislich in der Leichtschlafphase, und das ist die Traum-
    bzw. auch Grübelphase.

3. Nächtliches Wecken durch Eltern bzw. durch einen eingestellten Wecker.
    Damit wird lediglich die Verantwortung für den Harndrang an die Eltern bzw.
    an den Wecker verschoben, ein eigenständiges Lernprozess ist so für das
    Gehirn nicht möglich.

    Außerdem kommt hinzu, dass in beiden Fällen zu irgendeiner Zeit geweckt
    wird, nur nicht zu der Zeit, zu der der Harndrang besteht.
    Auch das verhindert den Lernprozess der Sauberkeit.

   Bei derartigen Weckvorgängen kann es natürlich passieren, dass die Eltern
   beispielsweise den Tiefschlaf erwischen - erkennbar daran, dass die
   Betroffenen halb "bewusstlos" zur Toilette wanken und am nächsten Tag 
   nicht mehr wissen. dass sie geweckt wurden.

   In der Tiefschlafphase ist keine Aufnahme von Lerngeschehen möglich,
   so dass diese Maßnahme völlig ergebnislos bleibt.

Was die Trinkmenge anbelangt, so möchte ich den Hinweis geben, dass die Trinkmenge völlig unerheblich ist  die abends getrunken wird - sofern Dukeine Medikamente gegen Bettnässen einnimmst. 

Viel wichtiger als die Trinkmenge sind die Inhaltsstoffe des Getränks.

Es gibt Getränke, die das Einnässen fördern, zum Beispiel:

Milch und Joghurt,
Fruchtsäfte pur (Fruchtsäfte mit Wasser vermischt als Schorle dürfen aber
getrunken werden)
Was für die Fruchtsäfte gilt, gilt auch für das  Obst. Die Fruchtsäure spielt eine große Rolle, sie reizt die Blase. Deshalb 1 Stunde vor dem Zubettgehen weder Obst, noch Fruchtsäfte pur noch Milch oder Joghurt zu sich nehmen!
Tagsüber kann davon getrunken und gegessen werden so viel man will.

Es gibt noch diverse andere Getränke. Bei Bedarf kannst Du von mir eine Getränkeliste bekommen.

Bettnässen - Fachbegriff Enuresis nocturna hat als Auslöser keine psychischen Hintergründe auch keine organischen. 

Trotzdem ist es natürlich gut, wenn die organische Seite vom Kinderarzt oder Urologen abgeklärt ist.

Näheres dazu, auch über die Hintergründe erkläre ich Dir gerne über eine
PN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adnan56
30.11.2015, 14:15

Vielen Dank

1

Das könnte auch evtl. eine gesundheitliche Beeinträchtigung sein.

Was sagt eure Mum dazu? War sie mit euch schon mal beim Arzt? Das sollte sie tun, denn das kann ja nicht auf Dauer so bleiben.

Eine Ursache wird es ganz bestimmt haben aber..das muß ein Arzt/Ärzte herausfinden.

Alles Gute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adnan56
29.11.2015, 19:10

Ich habe einen eigenen Kinderarzt

1

Für Rat brauchen wir mehr Information. Hast du schlechte Träume? Wie reagieren deine Erziehungsberechtigten?

Bis dahin besorg dir Erwachsenen Windeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adnan56
29.11.2015, 19:10

Ich träume das ich auf Klo gehe 

0
Kommentar von Adlerblick
29.11.2015, 22:17

Auf keinen Fall Windeln anziehen, denn die verschlimmern das Bettnässen, da die Verantwortung für den Harndrang an die Windel verschoben wird und so kein Lernergebnis der Sauberkeit über die eigenen Körpersignale erzielbar ist.

0

Das gleiche Problem hatte ich auch, hat bei mir bis 14 angehalten .-.

Am besten trinkst du am Abend nichts und gehst vor dem Schlafen gehen mehrmals auf Toilette. Wenn das nicht klappt, würde ich zum Arzt gehen. Der kann dir weiterhelfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adlerblick
01.12.2015, 01:11

Die abendliche Flüsskeitseinschränkung soll man auf keinen Fall machen, weil dies das Bettnässen sogar noch fördert.
Der mehrmalige Toilettengang führt leider zu einer Stressblase, da das völlig gegen die normalen körperlichen Abläufe ist.

Normalerweise geht man zur Toilette, weil man einen Druck auf dem Schließmuskel verspürt und dies zum Gehirn weitergemeldet wird.

Ein vorsorglicher Toilettengang ist jedoch mit keinerlei körperlichem Signal verunden, so dass zum Einen kein Lernprozess der Sauberkeit einsetzen kann und man sich zum Anderen ein nervöses
Verhalten antrainiert.

0

das ist peinlich zieh dir ne windel an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?