Bettnässen mit 15?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bettnässen im höheren Alter deutet oft auf psychische Probleme hin. Ist vielleicht was passiert oder konntest du bisher bestimmte Sachen nicht ganz verarbeiten? Ansonsten weiss ich auch nicht woran das liegen könnte.

zum Arzt gehen würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall, der hat auch Schweigepflicht. Ich hab mir auch die letzten Jahre wieder ab und zu in die Hose gemacht und benutze unterwegs manchmal Windeln - damit fühle ich mich viel entspannter.

Hallo Girl114,

zunächst ist das, was da passiert ist oder immer wieder mal passiert, nichts schlimmes und schon gar nicht peinlich. Es ist eben die Hose nass, dass mag unangenehm und auch umständlich sein.

Dennoch wäre es gut, das mal ärztlich abzuklären.

Bitte nimm Dir den Mut, Deine Eltern anzusprechen - oder wenn das nicht geht, gibt es vielleicht eine Tante, die Dir gerne zuhört.

Für die Zwischenzeit gibt es spezielle Unterlagen, die Flüssigkeit für solche Fälle aufnehmen. Auch kannst Du probieren, spezielle für solche Zwecke gemachte Slipeinlagen zu nutzen.

Viele Grüße

EarthCitizen

Klassenfahrt..nachts einnässen. :-(

Hallo ihr lieben. Ich bin jetzt 13 Jahre alt und nässe Nachts manchmal noch ein deswegen war ich auch schon beim Arzt,der aber leider nichts feststellen konnte. Und ich fahre in ein Monat auf Klassenfahrt und habe Angst das es mir da passieren wird. Manchmal nässe ich sehr oft ein manchmal auch kaum. Zuhause ist es kein Problem da wäscht meine Mutter immer meine Wäsche. Meine Mutter hat auch schon überlegt mir Windeln für die Klassenfahrt zu holen,zur Sicherheit. Hat jemand ein Rat,welche Windeln für sowas gut sind?

...zur Frage

Bettnässen 18?

Vor rund einer Woche bin ich so gegen halb 3 nachts aufgewacht und ja... Hose war Nass, nicht viel und nichts war am Bett oder der Decke. Ich dachte das wäre einmalig doch die letzten 2 Nächte ist das gleiche zur gleichen Uhrzeit passiert. Das ist mir sehr unangenehm. Ich habe keine Ahnung wieso das so ist, Klausuren habe ich fast alle geschrieben und Weihnachten steht vor der Tür. Was ist nur falsch bei mir ? Körperliche beschwerden habe ich eigentlich nicht.

Danke

...zur Frage

Hallo, mein Sohn nässt sich tagsüber wieder eine was kann ich machen?

Mein Sohn ist 4 , bald 5.. Er ist seit etwa 1 Jahr trocken, bis auf die Nacht... Was super geklappt hat bis vor paar Wochen.
Er nässt sich immer ein und interessiert sich auch nicht sonderlich dafür. Im Kindergarten achten sie leider nicht drauf auch nach dem ich Sie darauf angesprochen habe.. Sie wechseln nicht mal den Schlüpfer obwohl er so penetrant nach Pipi riecht. Was mich sehr stinkig macht.
Aber zuhause habe ich schon mit ihm geredet , war immer mit auf dem Klo .. Bringt alles nichts.. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Ich hoffe hier kann mir jemand helfen!

...zur Frage

Bettnässen mit 13 jahre

Hallo ich fange momentan an mit dem Bettnässen warum weiss ich nicht meine mutter weiss es mein Vater nicht so richtig war mein Bett noch nicht nass aber die hose und ich habe das gefühl das ich zu tief schhlafe bisher ist es mit den nässen selten passiert habe mit meiner mutter geredet sie macht urologen Termin.

Aber was soll ich tuhen mein vater weiss und soll nix von wissen und Windeln mir wäre es nachts ja egal sowas zu tragen ( sieht ja keiner ) aber wie sollte ich das meinen vater erklären und meiner mutter erklären dass windeln helfen würden bitte helft mir.

...zur Frage

ich habe das gefühl das unser sportlehrer einwenig pervers ist!

ersten 2 stunde Sport okay nichts besonderes wir machen momentan etwas mit dem barren und ich hatte das Gefühl, als eine Schülerin anfing in ihrem, sag ich mal sehr kurzem Höschen rum zuturnen das er einen steifen bekam es beulte ziemlich in seiner Hose und das ist nicht zum ersten mal vorgekommen ,er hat zwar noch niemanden betatscht oder so aber sollte ich deswegen zur Schulleitung gehen

...zur Frage

Einnässen als Druckmittel

Hallo, meine Tochter ist 4 Jahre alt und eigendlich schon lange tagsüber und auch Nachts trocken.

Seid einiger Zeit ist es nun aber so, dass sie tagsüber wieder einnässt. Es ist fast so, als wenn sie versucht den Harndrang zugunsten des längeren spielens zu unterdrücken, bis es dann zu spät ist und sie es nicht mehr aufs Klo schafft. Vor kurzem habe ich dann noch erfahren, dass meine Tochter im Kindergarten sogar ankündigt wie oft sie am Tag in die Hose machen wird. Das hat mich zum ersten mal darauf gebracht, dass das Einnässen eine reine Trotzreaktion (vermutlich aus Eifersucht auf den kleinen Bruder) ist.

Nachts macht sie auch wieder ins Bett, obwohl sie vor kurzem noch mehrmals aufgewacht ist um aufs Klo zu gehen, Jetzt steht sich nachts auf und zieht sich selbständig frische Klamotten an um danach in mein trockenes Bett zu krabbeln und weiterzuschlafen.

Ich weiß nun nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Schimpfen möchte ich nicht., weil ich sie nicht verunsichern möchte und eine Windel möchte ich ihr auch nicht umwickeln, zumal sie sich diese auch einfach wieder selber ausziehen wird.

Ich habe es schon mit Belohnungen versucht, wenn das Bett morgens trocken war oder habe sie mehrmals am Tag selber zur Toilette geschickt. Gebracht hat das aber garnichts. Hat einer von euch vielleicht einen guten Ratschlag? Mir fällt dazu nichts mehr ein. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?