Betten machen ja/nein?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man sollte jeden Tag die Betten zurückschlagen, damit die von dir verlorene Feuchtigkeit (Schwitzen) wieder aus der Matratze entweichen kann. Also aufstehen und nicht Bett machen ist ungesund, da züchtet man Milben in dem feuchten Klima

Betten machen ist nicht ungesund.

Ungesund ist, die von der Nacht schweißfeuchten Betten so zuzudecken, auch gerne mit Tagesdecken, daß die Feuchtigkeit nicht abziehen kann.

Dadurch entsteht eine Art Brutkammer, in deren Klima sich Hausstaubmilben sehr wohl fühlen und massenhaft vermehren können. Die können ja Auslöser für Allergien sein.

Je nach dem, wie feucht die Wohnung an sich ist, können sich auch Schimmelpilze ansiedeln.

Also, die Betten nach der Nacht aufdecken und abdampfen lassen oder die Betten wie seinerzeit Oma, aus dem Fenster hängen und erst mittags machen.

Nächste interessante Frage

Ist zu viel Active o2 trinken ungesund?

Obwohl ich weiß dass es keine ernstgemeinte Frage ist beantworte ich die mal trotzdem ich mach mein bett nie was jedoch keinen hygienischen Hintergrund hat sondern ich einfach nur zu faul bin. Ausnahme ist jedoch wenn ich bei jemanden zu besuch bin da mach ich des aus Höflichkeit!

Wieso sollte das ungesund sein ?

Ich mache es jeden morgen.
Kopfkissen wird aufgeschüttelt und aufgerichtet und die Bettdecke schüttel ich ein bisschen aus und hänge sie dann über meine Schlafzimmertür damit sie auslüften kann.

Außerdem tragen solche kleinen routinierten "Rituale" morgens dazu bei, dass ich schneller wach werde und gut in den Tag starte ;)

Ja ich häng sie wenn es schön ist über das Bakongeländer

Was soll daran ungesund sein?

Warum ungesund ? 

Ich mache es und lüfte die Wäsche dadurch auch gleich. Ist innerhalb von wenigen Minuten gemacht.

Warum ist Bett machen ungesund!!!

au weia....

ich möchte in kein ungemachtes Bett kriechen müssen...

Was möchtest Du wissen?