Bettdeckenwahl - Synthetik oder Daunen - Erfahrungen und Tipps?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe beides mit Daunen (ich glaub von Eiderenten oder so) und ich kann sie nur empfehlen. Wenn das Kopfkissen durchgelegen und ganz platt ist, klopfst du es einmal auf, und wow. Dasselbe gilt für die Decke, einmal schütteln und sie ist wieder richtig flauschig weich und warm. Ich kann dabei im Winter sogar bei minus-Graden mit offenem Fenster schlafen! Und im Sommer wird es eigentlich auch nie zu warm...

Hängt von Deinem Wärmeempfinden und Deinem Geldbeutel ab :)

Eine fast reine Daunendecke ist kuschlig, feuchtigkeitsregulierend, aber nicht bllig (fast rein, weil reine Daunen sinnvollerweise mit etwas 3/4 Daune angereichert werden, damit die Decke "stabiler" bleibt)

Synthetik ist halt preiswert und waschbar, aber weniger kuschlig und warm. Dafür kannst Du Dich ohne Bedenken auch auf ihr lümmeln ohne zu befürchten, den Inhalt "plattzudrücken".

Daunendecken lassen sich in Fachgeschäften nicht nur reinigen, sondern auch mit zusätzlichen Daunen füllen,falls Du eine Frostbeule bist ;-)

Daunendecke ist also eher eine Anschaffung für einen längeren Zeitraum

Daunen haben gegenüber Synthetik natürlich den Vorteil, dass die Füllung aus einem natürlichen Rohstoff besteht, der nicht aus einem Erdölprodukt besteht, andereseits können Daunen manchmal etwas sticheln, wenn sie durch die Bettdeckenhülle hindurch stoßen.

Vom Wohlfühlfaktor her haben mir jedoch bisher beide Materialien sehr zugesagt.

jetz nich lachen: meine oma hat mir mal auf qvc microfaser decke+kissen bestellt. das zeug is herrlich, gemütlich und ich kann ohne ernst in keinem anderen bettzeug mehr schlafen. ich kanns nur empfehlen. da musste kein kissen mehr aufschütteln weils zerknautscht is... es zerknautscht einfach nich

Das ist eigentlich egal,allerdings sind Daunendecken oft teurer.

Was möchtest Du wissen?