Bett Problem- was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leider kennen ich dein Bettmodell nicht, aber dein Problem ist die Einlegetiefe deiner Matratze. Mal nebenbei bemerkt, ich würde mir auch keine neue Matratze kaufen, wenn ich mit der jetzigen zufrieden bin. Meiner Ansicht nach kannst du das Problem wie folgt lösen und hierzu habe ich 2 Vorschläge: Der erst ist, nimm Matratze und Lattenrost raus und sieh mal nach, ob die Auflagepunkte für den Lattenrost eventuell abzuschrauben und nach unten zu versetzen sind. Bei manchen Betten geht das und man hat noch etwas Spielraum nach unten. Du müsstest dann die Schrauben der Auflagepunkte einfach an einer tieferen Stelle in die Bettseite schrauben (lassen, wenn du es selber nicht kannst). Optisch sieht man das ja nicht, ist ja Innen im Bett. Der zweite Vorschlag wäre: Schmeiß den Lattenrost raus und kauf dir einen neuen. Es gibt flache Roste im Handel oder nimm direkt einen Rolllattenrost, die sind sehr flach und preiswert. Hier gewinnst du vielleicht die Zentimeter, die dich im Moment noch in der Höhe stören. Bei der Dicke deiner Matratze kommt vom Liegedruck her nicht mehr so viel unten am Lattenrost an, dass das Liegegefühl wesentlich beeinträchtigt wird wenn du einen anderen Rost einlegst.

Hallo Hannalena,
Zu deiner Lösung 1) kann ich Dir sagen, es gibt noch vernüftige niedrige Matratzeen mit einer Kernhöhe von 15-16 cm, dan ist die Matratze mit Bezug ca 18 cm hoch.z.Beispiel die Sinuflex 17 hat einen 16er Kern
und wird in 5 Härtegrade angeboten. Sie hat ein gutes Raumgewicht
und hat eine gute Schulterzone.
Ist bestimmt für Dich das richtige dabei.

Ich verstehe leider Dein Problem nicht. Was hat die Höhe des Bettes mit dem Liegekomfort zu tun? Wenn Du einen guten Bettrost und eine für Dich passende Matratze (Härtegrad) hast kannst Du in einem 50 cm hohen Bett genau so gut schlafen wie in einem 60 cm hohen Bett - oder hast Du etwas Höhenangst?

Ich würde die Matratze (guter, gepflegter und sauberer Zustand vorausgesetzt)per Kleinanzeigen verkaufen und mir eine neue Matratze zulegen.

Das Problem ist eine Matratze mit geringer Höhe zu finden, die auch noch weich ist.

0
@HannahLena89

Was genau hast Du denn für ein Bett und welche Matratze wurde hierfür empfohlen?

0

Kannst Du die Bettfüße kürzen (lassen)? Das wäre doch das Einfachste.

Oder Du kannst ja das Bett eine Weile so nutzen, vielleicht gewöhnst Du Dich dran. 60cm ist gar nicht so viel höher als Stuhlhöhe, und die Matratze gibt auch etwas nach.

Vielleicht kannst du das Bett noch zurückbringen und eben umtauschen

Das geht nicht. Die nehmen es nicht zurück.

0

Eine andere Lösung: Baue dir ein kleinen Podest, das ein paar Zentimeter ausgleicht:)

Das Bett ist nicht zu tief, sondern zu hoch

0
@HannahLena89

So, jetzt habe ich mal eine Frage: Was hat ein Podest mit der tiefe zu tun?

Sagen wir mal, dein bett ist zirka 2 Meter lang und steht rechts an der wand. Dann könntest du dir z.B.: ein 1,60 x 0,60 x 0,20 Meter Podest bauen (Länge, breite, Höhe). Wenn du es nun einfach links an das bett schiebst, hast du eine Stufe zum rauf steigen. Und da werden 20 Zentimeter von der Betthöhe “genommen“...

Also das dann so, wie wenn du ein fußschemel einfach an das bett schiebst .

0
@HannahLena89

Ich hab noch kurz geschaut: Betten sind zwischen 30 - 50 Zentimeter hoch. also wären die 60 Zentimeter nicht so schlimm...

0

Was möchtest Du wissen?