Betrunkene Sichtweise und Vergesslichkeit?

6 Antworten

Hallo,

also ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall noch andere/weitere ärztliche Meinungen einholen. Ein Blutbild allein bringt dich da leider nicht viel weiter. Es wäre sinnvoll abklären zu lassen, wo die Ursache liegt. Möglichkeiten gibt es da viele. Doch dabei kann dir wirklich nur ein Arzt weiterhelfen. Bei verändertem Sehen bzw bei veränderter Wahrnehmung könnte z.B. ein Augenarzt zunächst deine Augen prüfen um eine primäre organische Ursache auszuschließen. Zusätzlich wäre auch eine MRT des Schädels bzw der Orbita (Augenhöhle) als Bildgebung denkbar (es gibt dort z.B. spezielle Sequenzen, die den gesamten Sehnerv im Verlauf darstellen). Damit wäre dann zumindest eine Bildgebung vorhanden, die dich bei der Suche nach der Ursache weiterbringt. Sollten bis dahin alle Untersuchungen ohne Befund sein, könntest du auch im Bereich der Halswirbelsäule bzw der Gefäße (Kopf-Hals-Bereich) suchen lassen. Das sind alles Möglichkeiten, was man tun könnte. Sicherlich wird dir dein Arzt da weiterhelfen und dir erklären, welche Optionen du hast und wie du am besten vorgehst.

Ich selbst hatte z.B. eine Blockade in der Halswirbelsäule, die bei mir Migräne-Attacken ausgelöst hat. Bei mir hat es leider sehr lange gedauert, bis es jemand erkannt hat. Aber seitdem bin ich beschwerdefrei.

Ich kann dir nur Mut machen für deine Bedürfnisse einzustehen und es weiter bei den Ärzten zu versuchen. Lass dich nicht abwimmeln und sag den Ärzten, was dich bewegt und was du möchtest.

Viel Erfolg und LG

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Meiner Meinung nach lohnt es sich da weitere Untersuchungen zu machen. Viellleicht ein EEG und ein MRT um schlimmeres auszuschließen. Das kann man mit einem kleinen Blutbild nicht einfach abtun. Isst du nur Wurstbrot oder auch mal Salat, Gemüse, etc? Ich würde auch mal die Vitamine im Blut überprüfen, (Vit B12 etc.) Jedenfalls einfach so weitermachen ist keine Lösung.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
5

Ich/ wir sind da auch gerade dran und wollen mehr untersuchen lassen. Es ist echt nicht schön, jeden Tag das Gefühl zu haben als hätte man einen Rausch. Man nimmt fast nichts war und ist nur müde und schlapp. Ich esse jetzt nicht viel Obst aber auch nicht zu wenig. Trotzdem werde ich wohl mal mehr essen, schadet ja nie.

0

Ich hatte mal etwas Ähnliches, allerdings nie sehr lange. So ca 4 Tage, dann war es vorbei bis zum nächsten Mal. Es hat sich angefühlt, als ob ich eine Tablette Valium in Rotwein verrührt hätte. Matschig.

Es war laut Arzt Migräne. Ich war sehr überrascht, denn ich hatte keinerlei Kopfschmerzen oder sonstige Symptome, die ich bei Migräne zu kennen glaubte (aus Büchern). Der Arzt winkte ab und meinte, es gäbe 1000 Migräneformen.

Allerdings kam diese "Migräne" immer recht plötzlich und maximal für ein paar Tage.

Ich würde an deiner Stelle noch mal nachhaken. Ich bin kein Arzt, aber ich wüßte nicht, was ein Blutbild da diagnostizieren sollte. Vielleicht sollte man eher mal ein MRT machen lassen oder andere Untersuchungen, die ich aber nicht kenne.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
5

mein Hausarzt hakt da leider nicht so nach.. es könnte halt echt alles sein.. Nur leider stehen meine Prüfungen bevor und ich kann mich nicht mal beim lesen von Texten konzentrieren, geschweige denn lernen. Ich weiß nicht mehr weiter.

0

Habe ich Demenz? Mit 14 möglich?

Hi Leute,

seit einigen Tage vergesse ich jede mögliche Kleinigkeit wie z.B: ich sehe auf YouTube ein Video ,will es mir später anschauen aber dann nach paar Sekunden habe ich das Video vergessen, oder ich vergesse oft in letzter Zeit Dinge die mir meine Eltern sagen und ich kann mich schlecht an den gestrigen Tag erinnern.

Ich bin 14 (mitten in der Pubertät)und es ist eher unwahrscheinlich in diesem Alter zu erkranken.

Habe schon was von NCL gehört um mir darüber Gedanken gemacht

Weil ich auf einem Auge schlecht sehe.

Mir wurde auch schon wegen einer andere Vermutung einer Krankheit Blutabgenommen ,Ultraschall und EkG gemacht.Ohne schlimmen Befund.Der Arzt meint ich sei komplett Gesund und ich müsste mir keine Sorgen machen,Aber das war schon vor einer Woche und jetzt plötzlich wurde ich Vergesslich.

So stark das ich selbst wärend dem Text schreiben mir unsicher bin was ich schreiben soll weil ich an das was ich denke sehr schnell bis sofort vergesse.

Bitte um Hilfe denn die Vergesslichkeit kann Pubertätsbedingt sein oder auch was ernsteres sein.Soll ich zum Arzt und muss ich mir Sorgen machen.

...zur Frage

Ganz komische Vergesslichkeit mit 15 :/

Hallo liebe Benutzer dieser Seite, ich schreibe in großer Sorge, seitdem ich in der Pubertät bin bzw ein Laptop und ein iPhone habe bin ich extrem vergesslich und unaufmerksam, ich bin am Tag auch ständig müde und permanent unkonzentriert. Wenn ich zb an meinem iPhone bin und was googlen möchte und dann den Browser öffne vergesse ich was ich googlen wollte, ich bin so extrem unkonzentriert. Jedes Geräusch lenkt mich ab, mir fällt es auch schwer mein Problem zu beschreiben, weil ich mich einfach nicht konzentrieren kann, wenn ich in der Schule bin und wir ein Text lesen sollen lese ich den mach mir aber gleichzeitig Gedanken über ganz andere Dinge oder ich weiß gar nicht was ich da Lese ich nehm das gar nicht richtig auf. In letzter zeit versuche ich früher schlafen zu gehen, außerdem habe ich angefangen ins Fitness Studio zu gehen. Videospiele spiele ich ganz selten ich versuche auch möglichst wenig mein iPhone zu benutzen, Laptop habe ich auch nicht dafür benutze ich bestimmt 5 Stunden am Tag mein iPhone, manchmal gucke ich dabei auch TV. Ich kann mich nie auf eine Sache gleichzeitig konzentrieren, ich mache so viele Dinge unüberlegt und leben mehr oder weniger vor mich her, ich denke nur noch nach und bekomme häufig nicht viel von der Außenwelt mit, ich war immer einer der besten in der klasse dann war ich ca 2 Schuljahre extrem schlecht(Streit zu Hause Pubertät die Nacht "durchgezockt" usw) früher hatte ich ein extrem gutes Gedächtnis, mehr oder weniger ein fotografisches, als ich mein iPod mit 13 bekam fing es an mit meiner Kurzsichtigkeit, und auch mit meiner Vergesslichkeit. Meine Brille ist kaputt und ich hab so das Gefühl seitdem ich keine Brille trage bin ich doppelt so vergesslich geworden, vielleicht liegt das daran das ich mir die Außenwelt gar nicht angucke weil ich sowieso nichts erkenne, ich glaube ich kann mir Dinge nur richtig merken wenn ich sie sehe, keine Ahnung ob das möglich ist. Naja jedenfalls kann ich mir manchmal Dinge merken die schon extrem lange her sind und ziemlich unwichtig sind die andere sich nicht merken. Aber trotzdem habe ich letztens mal wieder meinen Tee vergessen oder zb das Öl in der Bratpfanne bis ich es gerochen habe und es fast gebrannt hat. Kann sowas an der Konzentration oder vielleicht an der Pubertät(die vergessllichkeit liegen? Oder gibt es da eine psychische Krankheit oder ähnliches, werde ich mir jemals wieder Sachen merken können vielleicht sogar genau so gut wie vor ca 3 Jahren? Irgendwie kam das alles so zusammen, es könnte an der Kurzsichtigkeit, an mein iPhone Konsum, an meiner Pubertät, an mein Schlafmangel oder was auch immer liegen, zwar bin ich jetzt wieder ziemlich gut in der Schule aber trotzdem muss ich mir einen Satz mehrmals durchlesen um ihm überhaupt zu lesen. Woran kann dieses unkonzentrierte liegen? Bitte kann mir jemand helfen oder Tipps geben oder hat jemand selber Erfahrung mit sowas? Mit freundlichsten Grüßen :/

...zur Frage

Ich finde das betrunkene Gefühl gut und will es immer haben, ist das gefährlich?

...zur Frage

unnormale Vergesslichkeit

Hallo ihr Lieben,

bevor ich deshalb zum Arzt gehe, der mich möglicherweise nicht ernst nimmt, möchte ich euch fragen, ob ihr wisst, was ich gegen meine extreme Vergesslichkeit tun kann bzw. ob euch das auch bekannt vorkommt?

Sie beschränkt sich auf eigentlich auf zwei Punkte: Namen/Begriffe und Aktionen. Ständig vergesse ich die Namen meiner Mitmenschen, auch wenn ich sie seit Jahren kenne, lange gekannt habe oder mit ihnen täglich zu tun habe. Es ist mir absolut unangenehm, wenn ich sie auf einmal nicht mehr mit ihren Namen ansprechen kann. Genau dasselbe, wenn ich manchmal etwas erzähle und mir dann die Gegenstände nicht einfallen wollen. Am meisten fällt mir aber in letzter Zeit auf, dass ich mich an Sachen, die ich gerade gemacht habe, unmittelbar danach gar nicht mehr erinnern kann und sie mir erst Stunden später einfallen. Z. B. habe ich mich heute intensiv mit dem Thema "Katzen" beschäftigt, weil ich gerne bald eine eigene Katze hätte. Ich hatte am PC einiges über diese süßen Tierchen gelesen und mir welche aus dem Tierheim angeguckt. Kaum mache ich den Rechner aus, frage ich mich schon, was ich eigentlich vorhin die ganze Zeit gemacht habe. Erst 6 Stunden (!!!) später fiel's mir wieder ein. Es wird einfach immer schlimmer und ich komme mir echt dämlich vor.

Ach ja, ich bin erst 21 Jahre alt, studiere, arbeite nebenbei und habe ab und an Stress, aber das ist wirklich nichts Neues. Wenn allein der Stress die Ursache wäre, hätte die Vergesslichkeit schon vor Jahren einsetzen müssen. Vielleicht fällt euch ja was ein...

Vielen Dank schon mal und sorry für den dicken Aufsatz!

...zur Frage

Mega vergesslich trotz 15 Jahren, wann zum Arzt..?

Hi, ich bin wirklich vergesslich. das bilde ich mir nicht nur ein. Bei all meinen Freunden bin ich berühmt dafür das ich super vergesslich bin. Ich muss manchmal Sachen 3-5 mal nachfragen, erst wenn ich mich richtig und zwar nur auf die eine Sache konzentriere vergesse ich sie nicht. Das würde mir so keine Probleme bereiten aber das ist nicht sehr nützlich in der Schule. Ich erzähl meiner mutter oft genug das ich voll vergesslich bin und ich irgendwas dagegen tun will, nur sie sagt ständig (Jaja das hatte ich früher auch...Aber mit so welchen Geschichten kommt sie immer.) Ich kann texte lesen und wenn ich fertig mit den Lesen bin habe ich den Inhalt schon wieder vergessen. Das habe ich dann irgendwie beobachtet (mit den texten) . Ich kann mich nur bei völliger ruhe auf einen Text konzentrieren..andernfalls vergesse ich ihn oder kapiere den text nicht mal... Und in der klasse ist es haupt teils laut. Und dadurch leiden meine Noten. Kann mir bitte jemand helfen??? Vielleicht mache ich mir nur sorgen aber ich will wirklich was dagegen tun weil es so nicht weiter geht! Kann ich deswegen zum normalen Arzt? Also kann man dort einfach hingehen und sagen "Hi, ich bin mega vergesslich kann man da irgendwas machen?" Ich weiß das beste ist natürlich Gesunde Ernährung und Sport. Ich arbeite daran aber das kann jawohl kaum an Sport und Ernährung liegen...Eine Freundin isst genauso wie ich und ist überhaupt nicht vergesslich... Mich stört das wirklich sehr und ich mache mir irgendwie sorgen..ich habe angst das ich später einen Beruf lerne und einfach alles vergesse! Ich kann mir mit der Vergesslichkeit kein Leben vorstellen.. Ich kann mich auch nicht daran erinnern ob ich schon immer so vergesslich war... Ich kann mich eigentlich an gar nichts von früher erinnern..nur ein paar Scenen, die aber nicht weiter wichtig sind.. Sorry für den langen text nur ich bin wirklich am verzweifeln... Hat jemand das gleiche Problem oder was kann ich machen..?

...zur Frage

Vergesslichkeit noch normal?

Ich war schon immer etwas vergesslich, allerdings kommt es mir in letzter Zeit nicht mehr normal vor. Normale Dinge wie Namen, Passwörter, wo ich mein Auto geparkt habe, meine eigene Handynr. etc. vergess ich schon mal, aber ich denke, dass das noch normal ist. In letzter Zeit vergesse ich häufig Termine. Wenn ich etwas auf der Arbeit erledigen soll und es nicht direkt machen kann, habe ich es 5 min später wieder vergessen. Wenn ich auf der Arbeit bin, nehme ich mir manchmal vor nach Feierabend noch einkaufen zu gehen oder Erledigungen in der Stadt zu machen. Nach Feierabend fahre ich aber einfach nach Hause, weil ich es wieder vergessen habe und es fällt mir dann später irgendwann erst wieder ein, dass ich ja eigentlich noch Erledigungen machen wollte. Wenn ich auf der Arbeit eine rauchen gehe, nehme ich morgens immer Geld mit um mir auf dem Weg etwas zu trinken zu kaufen, vergesse es dann aber regelmäßig mir wirklich etwas zu trinken mitzubringen. Gestern sollte ich etwas wichtiges zur Arbeit mitbringen und habe morgens im Bad noch daran gedacht, sobald ich aus dem Bad raus war, hatte ich es wieder vergessen.

Es beschränkt sich aber nicht nur auf die Arbeit. Wenn ich Freunden etwas mitbringen, vergesse ich das auch sehr oft. Zur Zeit gucke ich sehr viele EM Spiele, kann mich oft kurze Zeit später aber nicht mehr an das Ergebnis erinnern. Gerade hatte ich ein Klassentreffen (an dessen Termin ich auch erst wieder erinnert werden musste), dort habe ich erzählt, dass ich vor einem halben Jahr umgezogen bin. Als ich gefragt wurde wo ich vorher gewohnt habe, ist mir der Name vom Stadtteil nicht mehr eingefallen. Er war wie gelöscht und ist mir erst nach 15 min intensivem Nachdenken wieder eingefallen. Das hat mir doch schon Angst gemacht. Heute habe ich versprochen mich um 21 Uhr bei einem Freund zu melden, es ist mir erst um 22:30 Uhr wieder eingefallen. Wenn ich SMS lese und nicht direkt antworten kann, vergesse ich nach kurzer Zeit wieder, dass mir überhaupt geschrieben wurde.

Und das sind nur ein paar Beispiele. Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich erst 26 bin, nicht viel Stress habe (auch nicht auf der Arbeit) und solche Dinge auch passieren, wenn ich mir nicht viele Dinge gleichzeitig merken muss und auch nicht von anderen Sachen abgelenkt werde. Daher meine Frage, ob diese Vergesslichkeit noch normal ist und was man dagegen tun könnte. Mein Gehirn halte ich eigentlich mit gelegentlichem Kopfrechnen, Denkspielen etc. fit.

Kann mir da jemand helfen? Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?