Betrunken Fahrrad gefahren - MPU ohne ankündigung?

6 Antworten

Haben sie denn Deine Personalien festgehalten? Nach neuerem Recht reicht m. W. die Kontrolle des Atemalkohols. Vermutlich werden sie aber keine größere Sache daraus machen.

Was bedeutet denn Personalien festhalten konkret? Ausweis haben sie natürlich kontrolliert, ob sie die Sachen irgendwohin übertragen haben, weiß ich nicht genau. Glaube allerdings eher nicht

0

Atemtest nur bei OWI bis 0,5 Prom. Außerdem nur mit dem Kraftfahrzeug. Beim Fahrrad also Blutprobe oder gar nichts.

0
@ginatilan

Das ändert aber nichts daran, dass es bei Radfahrern bei Werten unter der "heiligen" Grenze von 1,6 Promille nichts gibt, das bearbeitet oder verwertet werden muss,

0
@wiseasanowl

Das ändert aber nichts daran, dass es bei Radfahrern bei Werten unter der "heiligen" Grenze von 1,6 Promille nichts gibt, das bearbeitet oder verwertet werden muss,

du solltest, bevor du hier deine persönliche Meinung schreibst, einmal in das Gesetz schauen:

Fahrradfahrer: Trunkenheit im Verkehr / Alkohol am Steuer, § 316 StGB

fahrlässige Begehung – Ersttäter – durchschnittlicher Tatverlauf

0,3 Promille BAK - 1,59 Promille BAK: 10 – 30 TS

http://www.ramom.de/rechtsthemen/verkehrsrecht/trunkenheit-im-verkehr---strafe.html

jetzt schauste aber dumm, nee:-)?

0
@Still

Da der Fragesteller keine OWI mit seinem Fahrrad begehen kann, muß bei ihm immer eine Blutprobe nach der StPO gemacht werden, da es sich um ein Strafverfahren nach 316 StGB handelt!

0
@Still

muß bei ihm immer eine Blutprobe nach der StPO gemacht werden,

nichts anderes habe ich doch in meiner Antwort (sogar in fett) geschrieben:-)

0
@ginatilan

Achte auf die Pfeile bei meinem Kommentar; er bezieht sich auf die atemalkoholteste.

0

Sollten sie Deine Personalien nicht aufgenommen haben,geschieht weiter nichts.Nur-lasse das Trinken sein.Du kannst tödlich verunglücken und andere Menschen auch durch dich.

Naja, Fahrradfahrer fahren nur sehr sehr sehr selten andere Menschen tot. ;)

Da kommt es wahrscheinlich schon häufiger vor, dass Betrunkene aus anderen Gründen Menschen töten.

1

Wenn man das Anfahren geschafft hat, die Straße schön breit ist und kein Gegenverkehr kommt, ist betrunken Radfahren völlig ungefährlich. Na ja, wenn es spät geworden ist, kommt vielleicht noch der Sekundenschlaf dazu. Führt auch direkt zu lustigen Ereignissen.

0

Bei Ersttätern sind bei einem Entzug der Fahrerlaubnis ein bis zwei Netto-Monatslöhne und eine Sperrfrist von 6 bis 12 Monaten üblich. Für Fahrer, die jünger als 21 Jahre und/oder noch in der Probezeit sind, gilt jetzt die Null-Promille-Grenze.Verstöße dagegen werden mit 250 Euro, 2 Punkten und während der Probezeit mit Aufbauseminar und Probezeitverlängerung bestraft. Auf dem Fahrrad wird ab 1,6 Promille eine MPU fällig. Beim Nichtbestehen ist der Auto-Führerschein weg. Mit Unfallbeteiligung oder Ausfallerscheinungen wird es ab 0,3 Promille teuer, den Führerschein verliert man im Normalfall als Ersttäter erst ab 1,6 Promille nach nicht bestandener MPU.Berauschende Mittel Dazu gehören: Cannabis, Heroin, Kokain, Morphin, Amphetamine, Ecstasy 500,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot bei Eintragung von bereits einer Entscheidung 1.000,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbotbei Eintragung von bereits mehreren Entscheidungen 1.500,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot Achtung: Der Genuss von harten Drogen (auch außerhalb des Straßenverkehrs) führt im Normalfall zum Entzug der Fahrerlaubnis. Ein hoher Wert beim Cannabis-Abbauprodukt (THC-COOH) kann zum Führerscheinentzug führen, weil dies einen regelmäßen Konsum anzeigt. Wird man beim Fahren unter Drogen erwischt, droht ein Drogenscreening oder die MPU.

erstens hast du die Quelle deiner kopierten Antwort vergessen und zweitens:

deine Antwort hat mit der Frage nichts zu tun.

0

Warum musste ich gestern bei der Polizei pusten? Keinerlei Fahrzeuge im Spiel!

Hallo

gestern Abend war ich trinken gegangen. von ungefähr 9 bis 5 uhr morgens in ner Bar, wollte eigentlich nur 1 Bier trinken aber habe Fremde getroffen, Dart, Billiard Kicker usw gespielt und eins führte zu dem anderen und der Alkohol floss ohne Ende. War zum Ende hin auch ziemlich dicht. So, um ungefähr 5 Uhr ist dann auf einmal jemand ausgeratet und wollte mich verkloppen, hat mich voll aggressiv angemacht usw, zu dem Punkt hin dass ich die Polizei vorsichtshalber angerufen habe.

Polizeit kam 2 Minuten später und haben sich 10 minuten mit mir unterhalten, habe denen gesagt weswegen ich anrufe, Ausweis gegeben usw. Es war 5 Uhr morgens vor ner Kneipe, habe gesagt dass ich betrunken bin und alle anderen drinne auch. Ich sollte dann Pusten!!! 1,7 Promille, dann haben die nichts unternommen bezüglich des Aggressiven, nichtmal gesprochen mit irgendjmd. Haben gesagt ich soll nach Hause ins Bett gehen. Okay habe ich gemacht. Jetzt die Frage nur, warum musste ich pusten? Ich war zu Fuß unterwegs und es waren keine STraftaten im Spiel. Wird sowas in meine Akte gespeichert oder so? Warum wollten die, dass ich Puste? Die wussten von Anfang an, 5 uhr morgens an ner Kneipe dass jeder betrunken ist !!

Danke!

...zur Frage

bekifft zu Fuß unterwegs - Führerschein weg?

Hallo miteinander,

gehen wir mal von folgender Situation aus:


Person A verbringt einen netten Abend mit Freunden, zieht hin und wieder am herumgehenden Joint.

Der Abend neigt sich dem Ende zu, Person A macht sich zu Fuß auf den Heimweg. Zufällig fährt ein Polizeiauto vorbei, die Beamten entscheiden sich, Person A routinemäßig zu kontrollieren. Hierbei stellen Sie eine rötung der Augen und einen benebelten Zustand fest, finden aber keine Drogen.

Person A wird um eine Urinprobe gebeten, diese wird jedoch dankend abgelehnt.


und wie es ab diesem Punkt weitergeht bin ich mir nicht im klaren. Schnelltests darf man ablehnen, aber geht es dann gleich weiter zum Bluttest?

Wie würden die Beamten auf eine Ablehnung des Schnelltests reagieren? Reicht die "Vermutung" der Beamten aus, mit mir eine Blutentnahme durchzuführen (die auch noch richterlich angeordnet werden muss?)

Und erfährt die Führerscheinstelle von diesem Vorfall, muss man sich Sorgen um den Fürerschein machen? im prinzip ist ja nichts bewiesen.

Grüße,

Craig

...zur Frage

Hallo ich ich war jetzt vorm Gericht wegen Fahrrad fahren unter Alkohol . Meine Frage ist also ich muss ein Bußgeld von 600 Euro zahlen erwartet mich noch was?

Fahren unter Alkohol mit dem Fahrrad

...zur Frage

Mit 1.94 Promille Fahrrad gefahren ohne Führerschein.?

Guten Abend, eines Abends (06.08.17) bin ich betrunken Fahrrad gefahren. Jedoch ist mir rechtzeitig aufgefallen das ich nicht mehr in der Lage bin und auf den Rat meiner Freundin stieg ich vom Fahrrad. Später, während ich mein Fahrrad schob hielt mich die Polizei an und ließ mich pusten aufgrund dessen das sie mich angeblich gesehen haben wie ich Schlängellienen gefahren bin (sie standen an einer Ecke, sind nicht gefahren). Danach ins KH und Blutabnehmen. Brief des Schreckens - 1,94 Promille. Mein Anwalt sagte man könne nichts tun und eine Mpu ist Pflicht. Damit habe ich mich jetzt abgefunden. Heute war ich bei einer Beratungsstelle und mir wurde erzählt das ich auch wahrscheinlich ein Aufbauseminar machen müsste. Zum Zeitpunkt als ich angehalten wurde war ich noch in der Fahrschule und genau 2 Wochen später hatte ich meine Praxisprüfung. Also war ich nicht im Besitz eines Führerschein zum Zeitpunkt des Geschehens. Wie ist dabei das Prozedere? Was kommt alles auf mich zu und wie lange wird es ungefähr dauern mit Unterstützung des Anwaltes? Ich hatte vor nach dem Abitur nächstes Jahr nach Neuseeland zu gehen und mein Führerschein wäre mir dort schon sehr wichtig. Ich bin 19, Abiturient, bekomme Bafög und Kindergeld (500€ & 190€) und bin Untermieter und bezahle 300€ Miete. Wie hoch wird die Strafe? Wie lange werde ich einen Abstinenznachweis erbringen müssen? Habe seit dem Vorfall keinen Schluck Alkohol mehr getrunken. Bin noch nie Aktenkundig gewesen.

Vielen Dank fürs lesen und hilfreiche Antworten!

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Polizeikontrolle Alkohol auf dem Fahrrad (Minderjährig)?

Nehmen wir mal an ich werde Nachts, während ich Fahrrad fahre, von der Polizei angehalten und habe Alkohol getrunken. Ich bin 16 Jahre alt und habe noch keinen Führerschein. Drohen mir irgendwelche Konsequenzen oder gibt es eine Promillegrenze fürs Fahrrad?

Danke schonmal für die Antworten.

...zur Frage

Probezeit - Ist der Führerschein weg!?

Moin,

diese Frage handelt sich zum Glück nicht um mich. Ich war neulich mit einem Kollegen unterwegs, der Bruder von ihm der dabei war erzählte etwas Stolz. Er war feiern und wollte irgendwann nachts nachhause. Er besoffen nachhause mit dem Fahrrad. Natürlich kam die Polizei und kontrolierten ihn. 0,7 Promile war das Ergebnis. Er wurde mit auf die Wache genommen. Ich fragte mich: Er müsste doch zum Aufbauseminar. (Probezeit) und eine extra buße bis zu 500 Euro zahlen oder?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?