Betrunken Auto gefahren, was tun.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dass dies ja nun falsch war weisst Du selbst und da Du Dir dessen sogar gleich darauf bewusst bist und nicht erst am nächsten Tag darüber nachdenkst spricht dafür dass Du nicht unbedingt bis zur Fahruntauglichkeit betrunken warst.

Sei nun froh darüber dass Du heil zu Hause angekommen bist und auch nicht erwischt wurdest. Für die Zukunft weisst Du nun dass man sich nicht auf Andere verlassen kann und deshalb stets einen Plan B haben sollte wie man heimkommen kann wenn man nicht mehr selbst fahren kann. Bei 4Km wäre ich wahrscheinlich gelaufen, weiss aber nicht ob es bei euch geregnet hat, dann hätte ich Jemand angerufen um mich abzuholen, hätte das Taxi voll bezahlt oder hätte in meinem Auto geschlafen.

Es gibt im www. Promillerechner, mit denen Du ausrechnen kannst, wie hoch Dein Blutalkoholanteil ungefähr war - das hängt vom Mischungsverhältnis, der Größe der Gläser, dem Zeitablauf, der Nahrungsaufnahme, Deinem Körpergewicht und Alter ab. Wahrscheinlich noch von anderen Faktoren, die mir gerade nicht einfallen.

Wegen 15 € Ersparnis ein deutlich erhöhtes Unfallrisiko einzugehen und bei einer Kontrolle eine saftige Geldstrafe, Punkte und den Entzug der Fahrerlaubnis zu riskieren ist, vorsichtig formuliert, nicht schlau.

Es ist genau die Entscheidung, die man in besoffener Selbstüberschätzung trifft.

Über die Frage, wie und in welchem Zustand man heimfahren will, sollte man sich deshalb vor der ersten Getränkebestellung Gedanken gemacht haben.

Über die Frage, wie und in welchem Zustand man heimfahren will, sollte man sich deshalb vor der ersten Getränkebestellung Gedanken gemacht haben.

Das hatte er ja gemacht, er wollte sich mit einem Kumpel ein Taxi teilen, aber als es soweit war hatte dieser Kumpel kein Geld mehr um sich an den nötigen Taxikosten zu beteiligen und mutmaßlich der Fragesteller nicht mehr genügend Geld um das Taxi voll zu bezahlen.

0
@machhehniker

Eben - mutmaßlich.

Und sich bis auf den letzten Euro herunterzusaufen ist auch nicht vorausschauend...

0
@bronkhorst

In welcher Welt lebst Du denn??? So läuft das meistens unter Jugendlichen, da hat man beim Feiern nichtmal mehr 15,-€ übrig. Vielleicht für Dich schwer zu verstehen, aber so ist es.

0
@machhehniker

Schön zu lesen, wie es in Deiner Welt so aussieht.

Auch dann sind 4 km immer noch zu Fuß zu schaffen.

0

Ich finde es nicht so gut. Aber wenigstens weißt du das du etwas falsch gemacht hast. Viele finden es nciht so schlimm und gefähredn nicht nur sich und ihre Beifahrer sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer. Lass dir das nöchste mal lieber genug Geld im Portmoinee und gib es auf KEINEN FALL Aus und fahr lieber nicht. Und wenn man vorallem an die Konsequenzen denkt, wenn man noch angehalten wird? Das Geld? Punke? Was wenn dann der Lappen weg ist? Und man im Job auf den Führerschein angewiesen ist ? Naja, wie gesagt lass es lieber und tu es einfach nicht noch mal.

Ja vollkommen richtig. Es war wirklich eine Ausnahme. Ich wollte einfach nach hause, weil mein Kumpel so eine widerliche kleine wohnung hat. Ich möchte schön in meinem Bett ausschlafen, und was ich noch dazu sagen muss: Ich bin wirklich ein sehr vorsichter mensch. viele in meinem alter würden in diesem betrunkenen zustand andere leute gefährden. Ich wusste ja, dass ich hinterm steuer stize, und dass es eigentlich komplett falsch ist. Aber wenn man bedenkt wie kurz die strecke zu mir nach hause war, die uhrzeit und die wenigen verkehrsteilnehmer (und dass ich trotzalledem wirklich immernoch vernünftig bin) berücksichtigt glaube ich ist dieses 1 mal eine ausnahme die nie mehr vorkommt.

0

Wenn es nicht anders geht.. außerdem bist du Nachts gefahren, da sind ja kaum Leute unterwegs, die größte Gefahr ist einfach die, der anderen Verkehrsbeteiligten. Wenn diese nicht da sind, gibt es ja keine große Gefahr, und du bist ja auch heile angekommen.

Sagte er, und fuhr betrunken gegen einen Baum, weil er trotzdem die Straße leer war von eben jener abkam.

0

Das leuchtet ein. Nachts betrunken zu fahren gefährdet niemanden, weil grundsätzlich nie jemand unterwegs ist. Und sich selbst zu gefährden ist nicht so schlimm. DIe Rettungsdienste arbeiten umsonst.

Wie kann man so einen Blödsinn schreiben?

0
@ronnyarmin

Wie kann man so einen Blödsinn schreiben, ohne nachzudenken? Wenn er in der Verfassung ist, kann man fahren, muss jeder für sich selbst wissen.

0

sei froh das dich die bullen nicht angehalten haben, und vergiss dein schlechtes gewissen, mach es einfach nie mehr wieder

Was möchtest Du wissen?