Betrugsanzeige wegen Schulden

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ob hier ein Betrug vorliegt wage ich zu bezweifeln. Betrug ist eine Vorsatzhandlung, heißt man müsste dir beweisen, dass du niemals vorhattest zu bezahlen.

Fahrlässigen Betrug kennt das Gesetz nicht.

Wieso kommunizierst du mit Inkassobüros? Unterhalt dich doch mit den Wänden deiner Wohnung, rechtlich und vom Feedback her ungefähr das gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube wir weichen etwas vom Thema ab ! So erst mal die Frage hast du mit dem Inkasso eine Ratenzahlungsvereinbarung gemacht, oder mit dem Kabelanbieter?? Welche Inkasso –Schergen sind das? Und ein Inkassobüro das eine Strafanzeige wegen Betruges erstattet hat ist mir noch nicht untergekommen, weil die das nicht dürfen, die dürfen „druck Briefe schreiben“ und ihre Kosten draufschlagen, und versuchen den Schuldner mürbe zu machen aber dann ist bei denen auch schon das ende erreicht, der Kabelanbieter kann anzeigen, aber wozu sollten sie in Deutschland geht Strafrecht vor Zivilrecht. Betrug fällt unter das Strafrecht somit werden die offenen Raten erst mal ganz nach hinten gestellt. Was soll das denn dem Inkasso noch dem kabel Anbieter bringen ??,Die schauen erst mal lange in die Röhre , denn wenn es zu einer Verhandlung und Verurteilung kommt erst einmal die Gerichtskosten, Anwaltskosten so wie Strafzahlungen vorranghaben. Mein Tipp an dich, offene Raten sofort an den Kabelanbieter zahlen ,die Inkasso –Nasen nicht weiter beachten, wenn du beim kabel Anbieter im plus bist oder auf dem laufenden bist ,haben die Inkasso Menschen nichts mehr zu melden . Die dürfen dann nix mehr weil die Angelegenheit erledigt ist , wenn du nett bist kurzen Brief an das Inkasso die Sache ist nun mehr erledigt ende mit dieser Geschichte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rainerendres
29.08.2012, 23:50

Stimmt leider nicht

Derartige Anzeigen werden in aller regelmäsigkeit zwar meistens eingestellt aber manche Inkassofirmen nutzen die Behörden qwasi als kostenlosen Erfüllungsgehilfen

0

Du hast dich mit den falschen eingelassen. Bei einer Ratenzahlung an ein Inkassobüro zahlst du ewig an deren Gebühren, die bei verspäteten Zahlungen immer nochmal kräftig erhöht werden und die eigentliche Forderung wird kaum kleiner.

Daher zahlt man nie an Inkassofirmen. Die Forderung ging auch nicht auf die über, sonst dürften die nur Zinsen, aber keine Gebühren verlangen. Die sollen nur das Geld für den Gläubiger eintreiben. Zuerst versuchen sie aber ihre Gebühren zu kassieren.

Zahle die Hauptforderung komplett an den Kabelanbieter und schicke den Inkassofritzen einen Widerspruch. Oder zahle bis du schwarz wirst. Anzeigen werden sie dich nicht - nur einschüchtern und wenn du garnichts zahlst, einen Mahnbescheid beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt ratenzahlungsvereinbarung geplatzt? Hast du gesagt, du zahlst eine bestimmte rate und hast diese nicht gezahlt? Dann solltest Du nur eine Mahnung bekommen. Eine Anzeige wegen Betrugs ist was komplett anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hatte mal einen Monatsabschlag von 50 € vergessen. Damaliger Anbieter war Kabel Deutschland. Innerhalb kürzester Zeit kam dann auch vom Inkassobüro recht unfreundliche Post. Weitere Details spare ich mir. Generell sollte man versuchen , wenn es soweit kommt, da man nicht zahlen kann , oder Ratenzahlungen vereinbart hat, diese auch zu zahlen - eigene Erfahrung. Aus den 50 € sind dann schnell 120 € geworden. Den Betrag bezahlt und gleichzeitig gewechselt. So , wie Kabel Deutschland teilweise mit den Kunden umgeht - es gibt noch viele weitere Fälle, kündigen und wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Staud3r
29.08.2012, 09:12

Jetzt mal im ernst... Es gibt KEINEN Anbieter von irgendwas, der nach einmaligen vergessen sofort den Fall zum Inkasso weiterreicht... Und das mit dem vergessen glaube ich auch nicht. Man kann es wirklich mal an einem Tag nicht schaffen die überweisung zu machen, oder den letzten Tag im Monat verpassen etc. Du schaust täglich TV... Und vergisst dafür zu bezahlen? Das kann mir keiner erzählen. Wenn man gewillt ist regelmäßig und pünktlich zu bezahlen macht man einen Dauerauftrag oder Lastschrifteinzug. Und kündigen und wechseln? Warum? Weil der Anbieter auf SEIN Geld pocht? Du verurteilst jemand anders für deinen Fehler? Sry.. das find ich ziemlich frech!

Letztendlich... Man kann eine regelmäßige Zahlung nicht wochenlang vergessen.. Sry.. Ich unterstelle hier die pure Absicht. Es wird vorsätzlich "vergessen", da man evtl knapp bei Kasse ist etc.

0

Was kann ich jetzt tun?

Die Schulden bezahlen. Eine Kontonummer hast Du ja wohl, an die Du zumindest die nächste Rate überweisen kannst. Ansonsten hat Dir das Inkassounternehmen wohl auch schon mal was geschrieben, also hast Du auch eine Adresse, an die Du Dich schriftlich wenden kannst - wenns wichtig ist als Einschreiben mit Rückschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jorgfried
29.08.2012, 11:52

Das Inkassounternehmen ist kene gute Adresse ....

0

Wende dich an einen staatlichen Schuldenberater, unter Umständen auch an eine Verbraucherzentrale. Drohen kann man viel. Für Betrug ist Vorsatz erforderlich. Wenn eine Betrugsanzeige kommt, brauchst du einen Anwalt.

Ausserdem: wenn das Inkassounternehmen am Telefon nicht erreichbar ist, ist das mit Sicherheit in irgendeiner Form nicht korrekt (Betrug von denen u.U.?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyfly71
29.08.2012, 09:34

Wenn eine Betrugsanzeige kommt, brauchst du einen Anwalt.

Und das hast Du jetzt wie genau per Ferndiagnose herausgefunden?

0
Kommentar von oliberlin
29.08.2012, 09:35

Wenn eine Betrugsanzeige kommt, brauchst du einen Anwalt.

Den brauchts erst wenn Post von der Staatsanwaltschaft kommt, vorher sind Anzeigen idR. relativ uninteressant. Anzeigen kann jeder jeden wegen allem Möglichen, das heißt noch gar nichts.

0

Das Nicht-Einhalten einer Ratenzahlungsvereinbarung ist kein strafbarer Betrug, da es am Vermögensschaden des Getäuschten mangelt. Einen Betrug kann man nur begehen, BEVOR man Schulden macht, nicht im Nachhinein. Irgendwelchen Drohungen mit Anzeigen kannst Du entsprechend gelassen entgegen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkassoschreck
29.08.2012, 11:13

AG Osnabrück Az.: 44 C 307/00 Verkündet am: 11.01.2001 Ein Anspruch auf Ersatz der Inkassokosten besteht nicht. Nach ständiger Rechtsprechung des Gerichts werden Inkassokosten nicht als Verzugsschaden anerkannt, wenn ein Schuldner auf Mahnungen nicht zahlt. Die Tätigkeit des Inkassobüros erschöpft sich nur darin, den Schuldner zur Zahlung aufzufordern. Durch Einschaltung eines Inkassobüros entstehen demnach nur zusätzliche Kosten. Nach § 254 BGB hat der Gläubiger vielmehr sofort einen Rechtsanwalt einzuschalten (wie hier OLG Düsseldorf OLGZ 87, 494; OLG Karlsruhe Rechtspfleger 87, 422; OLG Dresden NJW-RR 94, 1939). nur mal so am rande !!

0

wodurch trat denn nun die Zahlungsschwierigkeit ein?

Bestand der Vertrag mit dem Kabelanbieter bereits seit einiger Zeit und du bist z.B. nach Vertragsabschluss arbeitslos gewurden und kannst daher die Abschläge nicht mehr aufbringen, dann liegt kein Betrug vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du dagegen tun kannst? Die Rechnungen bezahlen! Glaube sowas nennt man auch erschleichen von Dienstleistungen...

Sei mir jetzt nicht böse, aber du weißt, dass du keine Rechnungen bezahlt hast... Auf die ganzen Mahnschreiben hingegen scheinst du schon nicht reagiert zu haben. Es ist das gute Recht des Kabelanbieters den Fall weiterzugeben und diese nächste Instanz macht jetzt ein wenig mehr Druck und du wunderst dich oder willst dich wehren?

Bevor das Inkassobüro eingeschaltet wird, musst du schon mindestens 3-4 Monate nichts bezahlt haben.. Bezahle die Rechnungen und alles ist gut! Solltest du das nicht tun, wirst du a) eine Anzeige bekommen b) wird der Gerichtsvollzieher früher oder später vor deiner Tür stehen c) könntest du sogar in den Bau gehen um deine Strafe abzusitzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rainerendres
29.08.2012, 23:58

Staudt 3r

LOL

Deinen Beitrag kann man getrost in der Pfeife rauchen

Der Fragesteller seht hier übrigens nicht vor Gericht

0
Kommentar von kevin1905
30.08.2012, 00:53

Hier sollte jemand sich dringend mal mit dem § 263 StGB auseinandersetzen und dem Unterschied zwischen Zivil- und Strafrecht.

Glücklicherweise lässt sich Deutschland als Rechtsstaat beschreiben. Wenn ich also eine Forderung an jemanden habe, so muss ich deren Rechtmäßigkeit im Zweifel auch vor Gericht beweisen können. Dies ist auch gut so, weil man sonst Abzocke Tür und Tor öffnen würde. Der Schuldner hat immer die Möglichkeit Einspruch einzulegen und sich zu wehren. Wenn alle Fälle klar und eindeutig wären, bräuchten wir keine Gerichte mehr.

Und mal zur rechtlichen Einordnung eines Inkassobüros. Es handelt sich hierbei im weitesten Sinne um einen Finanzdienstleister. Es ist kein Organ der Rechtspflege, kann seinen Auftraggeber auch nicht gerichtlich vertreten und ist allein schon deshalb sowohl für Schuldner als auch für Gläubiger die schlechteste Möglichkeit eine Forderung aus der Welt zu schaffen.

0

Hallo

Versuchen mit dem Kabelnetzbetreiber bzw. Inkassobüro Kontakt aufzunehmen, schilder denen dein jetziges Problem.

In deinem Fall hat das Inkassobüro Recht, du bist deiner Ratenzahlung nicht nachgekommen, und hat somit einen Eigehungsbetrug gemacht.

Mit freundlichen Grüßen

Gismor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rainerendres
30.08.2012, 00:01

@Gismor08

Selten solch einen KÄSE gelesen

0

verstehe ich nicht,kabelanschluss ist doch in den nebenkosten enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kemekodx
29.08.2012, 08:36

Er kann auch bei Sky oder Kabel Deutschland Kabelanschluss haben.

0
Kommentar von Pinkblue
29.08.2012, 08:37

nicht bei allen.

0
Kommentar von Staud3r
29.08.2012, 08:39

Kabelanschluss ist nicht immer und überall ind en Nebenkosten erhalten. Und selbst wenn... Es gibt auch Internet über Kabel. Da habe ich noch nie gesehen, dass so etwas in den Nebenkosten enthalten ist...

0
Kommentar von oliberlin
29.08.2012, 09:31

Nicht bei jedem ist das so, in manchen Fällen muss man das auch selbst bezahlen. Abgesehen davon gibt es auch Dienste, die man über den normalen, analogen Fernsehanschluss in Anspruch nehmen kann, z.B. Digitales Fernsehen / PayTV, Internet oder Telefon.

0

Gib mal mehr Infos zur Forderung !

Name des Inkassoladens ?

Schon was unterschrieben ?

p.s

Ratenzahlungsvereinbarungen ausgerechnet mit einem Inkassobüro sind nicht zu empfehlen

Nicht anrufen - Du hättest ohnehin nur einen Inkasso Call Agent am Telefon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur schriftlich mit nachweis anfragen(einschreiben,fax)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?