Betrug, was kommt auf mich zu?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja auf Betrug steht auch eine Gefängnis Strafe in besonders schlimmen Fällen, ob dies hier gegeben ist wird dann wohl der Richter entscheiden. Bei dem deutschen Justizsystem ist bei einem Ersttäter und deiner glaubhaft gemachten Einsicht (das selbstständige sich Stellen) wohl nicht gleich das schlimmste zu befürchten. Zu einer Bewährungsstrafe kann dies dennoch führen, das würde dann bedeuten das du vorbestraft bist, also ein Eintrag in dein Führungszeugnis erfolt und jeder bei dem du dieses vorzeigen musst dann auch sieht was du getan hast. Dies ist sicherlich nicht Vorteilhaft, grad bei Betrug ist das Misstrauen gleich um einiges größer bei zukünftigen Arbeitgebern. Die Psychologische Hilfe wird dir wahrscheinlich sehr gut tun und ist auch angebracht. Deine Tat werd ich nun nicht weiter beurteilen, das hast du schon selbst erkannt, clever war sie sicherlich nicht...

naja...er ist 20 Jahre alt. Wenn er als Jugendlicher bestraft wird, steht das später nicht im polizeilichen Führungszeugnis, sondern nur im Auszug des Bundeszentralregisters

0
@boooze

Ich weiss, allerdings weil er 20 ist gehe ich erst einmal nciht davon aus das er als Jugendlicher bestraft wird, denn das hat dann der Richter zu entscheiden und da ich sein Verhalten sonst nicht kenne kann ich dies im Moment nicht beurteilen. Ich gehe davon aus das er mit 20 eine Gewisse reife hat und sehe ihn als Erwachsenen.

0
@Sebaestien

Wie zum Geier kannst du ihn als Erwachsenen sehen? Aus den paar Zeilen, die er hier geschrieben hat? Man gilt bis zum Vollenden des 21 Lebensjahr als Jugendlicher... Wenn er was dämliches getan hat und sich dann innerhalb kürzester Zeit, durch Gewissensbisse, bei der Polizei stellt, zeigt das ganz klar die unreife des Beklagten.

0
@boooze

1 gibt es hier noch keinen Beklagten im Moment um es genau zu nehmen gilt er ab dem 18-21 Lebensjahr zum heranwachsenden Erwachsenden, also genau zu diesem Spielraum, eine dumme Tat zu tun ist aber nicht gleich Indiz für unreife. Nur weil er hier Reumütig einen Eintrag schreibt heisst es nicht das er nicht Erwachsen ist, genauso kann man das auch anders auslegen was er tat, denn "reif" kannst du ihm auslegen das er seine alten Schulden zahlen wollte, die Art und Weise jedenfalls die war sicherlich nicht reif, daher gibt es ja einen Spielraum und auch einen Richter der ihm das dann sagt wie es beurteilt wurde! Recht ist eben sehr oft auslegbar, wäre ja schlimm wenn es immer so deutlich wäre! Also ja...ich "zum Geier" erlaube mir hier aus 3 Zeilen kein klares Urteil ob Erwachsen oder Jugendlich! Und das solltest du auch nicht, genauso wenig wie mir zu versuchen mit solchen Aussprüchen deine Meinung aufzudrücken.

0

Du hast gestanden und die Tat bereut. Ich glaube, dass Du auf gar keinen Fall ins Gefängnis musst. Du bekommst vielleicht eine Bewährungsstafe, aber ich denke auch kaum, da du ja Ersttäter bist, voll geständig warst und dich außerdem freiwillig gestellt hast. Entschuldige Dich nochmal bei dem Geschädigten und biete ihm die hier beschriebene Ratenzahlung an. Sicher wird er mit sich reden lassen. Wenn nicht kannst du ja vielleicht einen Kredit aufnehmen, ihm das Geld zurückzahlen und es dann bei der Bank abzahlen als Ratenzahlung. Ich wünsche Dir viel Glück und dass Du nicht wieder solchen Mist baust. Ich kenne das, ich baue auch ab und zu großen Mist, den ich danach sehr bereue. Alles Gute für Dich!

Wenn das mit der EC-Karte Diebstahl war, droht sogar Gefängnis. Auf jeden Fall wirst du die Schulden zurückzahlen müssen. Ob du deshalb Sozialstunden leisten musst, hängt davon ab wie, und ob du das Geld zurückzahlst. Das Geld mus zwar auch mit dem Geständnis wieder zurückgezahlt werden, aber eine (wenn überhaupt) milderung der Gefänginsstrafe,ist damit schon einmal sicher. Wenn du die [Ware] "entsorgt" hast, meinst du hoffentlich verkauft, um mindestens einen Teil zurückzahlen zu können. Auf jeden Fall solltest du dir einen Anwalt suchen.

Keine Ahnung. Mildernd wird wohl angerechnet, dass Du Dich selbst gestellt hast. Aber da gehört schon eine Menge kriminelle Energie dazu. Wenn Du sagst, Du hast Dich zwei Tage später gestellt und für 2600 € Waren eingekauft, dann hast Du aber schnell zugelangt.

Ich sehe das Problem eher darin, dass Du Dich in Deinen Schulden verrennst und mit Deinem Verhalten alles schlimmer machst. Bevor Du zum Psychologen gehst, wende Dich mal lieber an den Schuldenberater, damit Du nicht wieder in Gefahr läufst, einem Bekannten die Karte zu zocken. Offensichtlich verdienst Du doch Geld, sonst wärest Du ja nicht in der Lage, jeden Monat 250 € davon abzudrücken. Lerne damit umzugehen!

ich kenne mich zwar nicht mit der bestrafung vor der justiz von straftaten aus, aber ich weiß dass ein gericht es anerkennt wenn man sich im nachhinein drum kümmert bzw. zweigt, dass man so gegenwärtig ist und seine fehler bearbeitet.

zum einen ist da dein geständnis zum anderen würde ich wirklich zur schuldnerberatung gehen und einen Therapeuten aufsuchen, der schuldentilgungsplan den du mit dem opfer verbindlich machen solltest ist auch eine super idee. ich denke gerade die drei letzten sachen, zeigen dass du dich auch wirklich um dein problem kümmerst und vorallem wirklich ein problem vorliegt. dies würde ich auch explizit so vor gericht bzw. vorher erwähnen!

du solltest auch zu sehen dass du keine neuen schulden machst und evtl. kannst du ja dem opfer schon eine anzahlung geben?!

so schafft du optimale voraussetzungen um in eine gerichtsverhandlung zu gehen

lg, bleib sauber und viel glück dafür

hey also mindestens wird's sehr viele sozial stunden geben . Vtl. noch Bußgeld & wennste ganz großen Pech hast bez. schon ma vorgestraft gewesen bist dann kommst du in den Knast .vieeel Glück , du wirst es vtl.brauchen lg K.R.

Ich denke nicht, dass du deshalb ins Gefängnis musst. Du zeigst Reue und bist geständig gewesen. Ich denke, du wirst eine Geldstrafe bzw. Sozialstunden aufgedrückt bekommen

(Ich habe die Gegenstände [Waren] später aus massiven Schuldgefühlen entsorgt.)

Anstatt zu entsorgen hättest du die Waren zurückschicken können! So hätte dein Bekannter sein Geld JETZT schon zurückbekommen! Ich denke das Vertrauen kannst du jetzt knicken! Und Schulden sind es nicht Wert STRAFTATEN zu begehen! Was hat es dir jetzt gebracht mit der EC deines Bekannten Sachen zu kaufen??? Jetzt haste ne Anzeige an der Backe und kriegst wahrscheinlich eine Geldstrafe! Jetzt hast du dir deine Schulden damit VERMEHRT anstatt verringert! Und Schulden kann man nach und nach in RATEN abbezahlen! Man kann sich immer mit den Gläubigern einigen und ansonsten gibt es SCHULDENBERATER!

P.S. Nur so nebenbei...... Dein Bekannter hat jetzt WEGEN DIR auch SCHULDEN! Hättest du die bestellen Waren ZURÜCKGESCHICKT hättest du ihm die Schulden ersparen können!

0

nimm dir einen Anwalt , aber Strafe muss nun mal sein

kann schon sein dass du ins gefängnis musst viel glück !!!!

Was möchtest Du wissen?