Betrug von Kinowelt24.com?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das gleiche Problem, die gleiche Frage vor wenigen Tagen

https://www.gutefrage.net/frage/hat-jemand-erfahrungen-mit-der-website-meinekinoweltcom


Ich empfehle einen Gang zur Verbraucherzentrale an deinem Wohnort wenn du sicher sein willst. Sollte es sich tatsächlich um eine Abofalle handeln und die Kostenpflicht wird nicht ausreichend angegeben,  hat dies weitreichende Vertragsfolgen. Du solltest dich über die zivilrechtlichen Folgen beraten lassen.

Tatsächlich kostet das bei der Verbraucherzentrale weniger -vielleicht sogar gar nichts- als bei einem Anwalt. Meine kurzen und leider nur nachträglich möglichen Recherchen zu der Seite ergeben tatsächlich den Verdacht, dass dies nicht ganz seriös sein dürfte, vorsichtig ausgedrückt.

Ich möchte sehen wie der Betreiber seine Forderungen bis zum Ende durchsetzt, wenn er gar nicht in Erscheinung treten will. Die Seite selbst ist anonymisiert in Nassau/Bahamas durch einen Anonymisierungsdienst eingetragen worden. 


Ich möchte auch empfehlen eine Strafanzeige in Erwägung zu ziehen. Letztlich kann eine Abofalle auch Betrug sein, je nach Art und Weise. Es gibt im Internet genug Hinweise, dass du nicht der Einzige bist, der so behandelt wurde.

http://www.computerbetrug.de/2012/03/abofallen-im-internet-28-jaehriger-muss-fast-vier-jahre-ins-gefaengnis-5946

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:46

Bin gerade auf den Link gegangen, welchen du zuerst verlinkt hast. Gleiches Problem, gleiche Herangehensweise. Heißt also, ich sollte jede E-Mail oder Nachricht von diesen Betrügern nicht entgegennehmen. Falls weitere Belästigungen folgen, sollte ich die Polizei aufsuchen. Stimmt das?

0
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:47

Zudem bin ich noch 17 Jahre alt. Ich möchte wirklich nicht, dass meine Eltern davon Wind bekommen, wäre eine Katastrophe!

0
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 14:08

Könntest du mir deine E-Mail Adresse geben, habe nämlich noch ein paar Fragen an dich. Ist zu blöd, das alles hier zu schreiben.

0

Grundsätzlich

Ja, du hast deine Zustimmung gegeben eine Dienstleistung kostenpflichtig zu erwerben

Ob alles legitim ist wird dir niemand hier sagen können sondern ein auf Internetrecht spezialisierter Anwalt. Dieser könnte beispielsweise argumentieren, dass du nicht aktiv den Nutzungsbedingungen zugestimmt hast.

Sollte eine Mahnung per Post kommen würde ich umgehend einen solchen Anwalt aufsuchen. Solltest du nicht die finanziellen Mittel für einen Anwalt besitzen stehen dir unter Umständen finanzielle Stützen zu, die die Kosten für ein Erstgespräch übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:19

Hab man von diesem Vertrag zurücktreten? 14 Tage Rücktrittsrecht oder so.

0
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:20

Und bis jetzt ist auch keine Post eingetroffen.

0
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:28

Hilfe, wie funktioniert das? Einfach per Mail schreiben?

0
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:36

Also kann ich diesem Anbieter eine Mail schreiben, bei welchem ich ihm erkläre, vom Vertrag zurückzutreten.

0

Ignorieren. Falls eine Mahnung kommen sollte, wäre das per Post, wenns seriös wäre. Da du deine Adresse nicht angegeben hast, ist das wohl hinfällig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 12:39

Also kann ich reinen Gewissens schlafen gehen? ;-)

0

kannst du ignorieren.

Serien und Filme kann man ohne Account und Abo über hdfilme.tv streamen.

LG Andi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 12:48

Ok, vielen dank!

1

So schaut das bei denen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 12:57

Wo steht da, dass es kostenpflichtig sei?

0
Kommentar von FootballLife1
12.07.2017, 13:02

Was kann ich da tun, Informationen bitte!

0

Was möchtest Du wissen?