BETRUG vom Arbeitgeber! HILFE an Azubi

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Naja also ich weiß, dass man Berufsschule + Arbeitszeit eigtl in der Ausbildung immer 40 Std die Woche hat. Allerdings ist die Art und Weise wie der Chef es gemacht hat nicht so cool.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guck in den für dich geltenden Tarifvertrag bzw. lasse dich vom Betriebsrat beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, wenn du das beim unterschrieben nicht gesehen hast kannst du dein Chef anzeigen bzw. ganze Sache an deine Anwalt weiter geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn in deinem vertrag steht das du nach tarif bezahlt wirst ist es rechtens, ansonsten hilft dir der anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Änderung des Vertrags geht nur im gegenseitigen Einvernehmen. Wenn du den Änderungen nicht zustimmst, bleibt der Vertrag so wie er ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Chef KANN gar nicht einseitig einen Vertrag ändern.

Dazu bedarf es Deiner Zustimmung bzw. Deiner Unterschrift unter eine Änderungskündigung.

Warte die Probezeit ab (sonst kann er schnell ohne Angabe von Gründen kündigen) und fordere das Geld oder einen Stundenausgleich ein, sobald Du die Probezeit hinter dir hast.

Die Handwerkskammer bzw. die Industrie- und Handelskammer (je nach Zuständigkeit) haben spezielle Ausbildungs- und Jugendbeauftragte und helfen in solchen Fällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, frag bei arbeitsamt oder arbeitskammer nach... einfach was durchstreichen und daneben streichen ist nicht...kannst auch in der berufsschule nachfragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Betriebsrat wenn ihr einen habt. Natürlich ist das nicht Ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?