Betrug unterschlagung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Schilderung ist kein strafbares Verhalten zu erkennen. Entsprechend kann sie zwar anzeigen, nutzt aber nix.

Betrug ist, wenn jemand getäuscht wird und die täuschende dadurch einen Vermögensvorteil erlangt. Unterschlagung ist das behalten einer Sache (die man anfassen können muss), die einem freiwillig übergeben wurde und die man dann in seinen Besitz nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mruluru
16.07.2017, 10:36

Also ist es wen ich ihr ihren Anteil der Reise nicht zurück gebe kein Betrug?Sie bezieht es ja darauf das ich ihre Freunden gesagt habe ich habe Storniert und sie dort angerufen hat und es nicht so war.Jetzt stellt sie mich als Betrüger da.So ein Kindergarten.

0

Setzt euch zusammen und sprecht über die Situation. Im moment müsst ihr beide bezahlen und keiner hat etwas davon. 

Das ist doch Kindergarten was ihr da macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mruluru
15.07.2017, 15:06

Ja finde ich auch aber sie schaltet auf Stur 

0

Ihr habt, mit Verlaub, beide nicht sonderlich intelligent gehandelt.

Das mit dem Betrug ist Quatsch, du wirst lediglich wohl auf dem Gesamtbetrag sitzen bleiben und jeder ärgert sich über jeden.

Die für dich günstigste Variante wäre wirklich gewesen, wenn deine Bekannte deinen Teil des Reisepreises übernommen hätte, was du aber aus falschem Stolz abgelehnt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mruluru
15.07.2017, 13:48

Was Heist das jetzt muß ich ihr ihren Anteil auszahlen?Kann ich die Reise ohne sie antreten

0

Was möchtest Du wissen?