Betrug über PayPal. Kann man da rechtlich gegen vorgehen. Oder lohnt es sich dagegen vorzugehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du die Vorschriften für den Verkäuferschutz nicht einhältst, dann kann Dir niemand helfen. Verkäuferschutz hast Du eben nur, wenn Du zu der bei PayPal hinterlegten Anschrift schickst.

Du musst den Minusstand bei PayPal ausgleichen, denn sonst kommt weiterer Ärger auf Dich zu. PayPal ist da ziemlich rigoros und schaltet ein Inkasso-Büro ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginko82
05.03.2017, 15:35

ok dann lohnt sich wohl nicht nicht einen anwalt zu beauftragen.

0

erst mal "bucht" der Käufer das Geld nicht einfach so zurück, er muss einen Fall aufmachen, und dann entscheidet Paypal (ohne nennenswerte Chance sich dagegen zu wehren) ob man dem Käuferschutzantrag stattgibt. 

Der Käufer muss beantragen, dass er geschädigt wurde, also keine Ware bekommen hat. (verlorenen Postsendungen sind kein Grund, ebensowenig Streitigkeiten über Beschaffenheit der Ware). 

Vorher fragt Paypal dann an, ob man alles nach Vorgabe gemacht hat, also an die Adresse verschickt, die über Paypal angegeben wurde. 

Was aber in solchen Fällen vermutlich passiert ist: der Inhalber des Paypalkontos ist auch Geschädigter .. derjenige der das Konto gehackt hat, hat sich die Ware an eine Briefkastenadresse senden lassen  und der Kontoinhaber will nun sein Geld zurück. Also muss PP nach den Richtlinien vorgehen und findet heraus, dass der Versand an eine nicht zertifizierte Adresse erfolgt ist (Sonst wäre ja ein nicht bestelltes Paket an den ahnungslosen Kontoinhaber gegangen und man könnte Lieferung und Zahlung rückabwickeln). Also hast du fahrlässig gehandelt und musst das Geld dem Geldeigentümer zurückerstatten.. Paypal ist mit dem Verkäuferschutz aus dem Schneider)  ..  wegen der Ware hast du ja Strafantrag gestellt, aber da der Täter weder der Kontoinhaber ist, noch an der Lieferadresse gemeldet ist .. sieht das ziemlich schlecht aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginko82
04.03.2017, 20:31

Ich hab allerdings Ben Versandbeleg von DHL. Die haben wohl an den Nachbarn zugestellt. Verstehe das mit der Briefkasten Masche nicht. Der Empfänger der Ware hat den Erhalt bestätigt . Also der Nachbar von dem.empfaenger in dem Fall. Wenn die Polizei da nachfragt muss der ja Auskunft geben an wen er die Ware ausgehändigt hat oder 

0

Du schmeißt das ziemlich zusammen!

Paypal solltest du auf jeden Fall ausgleichen, denn der Fehler lag bei dir, da sind die im recht!

Trotzdem würde ich gegen den Käufer weiter vorgehen, denn der oder ein Konto müssten ja über pp rauszufinden sein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein Käufer hat einen Mangel angemeldet und sein Geld zurückgeholt, da  ist PP recht flott. 

Was war denn; Artikel entsprach nicht der Beschreibung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginko82
04.03.2017, 20:28

Es würde nicht angegeben.uber Kleinanzeigen wurde sogar der Erhalt bestätigt und das alles OK ist.aber das bringt ja nix

0

du solltest dein paypalkonto wieder ausgleichen.

wie man als käufer geld von paypal wieder zurückziehen kann, verstehe ich nicht, sowas kennen sicher nur betrüger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft denn noch? Die Kleinanzeigen sind dafür gedacht, das man Geld gegen Ware gibt.

Alles andere ist fahrlässig und die Masche mit Paypal ist eine Gesetzeslücke, welche von Betrügern gern genutzt wird aber eigentlich hinreichend bekannt sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PayPal ist Zahlungsdienstleister, wenn du bei denen in Verzug bist, hat das erstmal wenig mit dem Betrug zu tun. Dein Konto wirst du wohl ausgleichen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginko82
05.03.2017, 15:34

ja richtig, aber meiner meinung nach können die die kontoinhaberin über die mir das geld überwiesen hat überprüfen bzw. auch verhindern dass irgendwelche konten gehackt werden und darüber transaktionen getätigt werden. ich finde es so sehr paypal sich auch probiert als seriös darzustellen, gibt es leute die unter deren system schaden annehmen.

0

PayPal ist ein Paradies für betrügerische Käufer. Ich frage mich, wie man auf die Idee kommt, als privater Verkäufer PayPal anzubieten!? Und dann noch gegen deren AGB zu verstoßen.

Warum Anzeige wegen Betrug? Die bringt dir dein Geld nicht wieder!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginko82
05.03.2017, 15:31

also lieber der forderung von paypal nachkommen als sich dagegen zu wehren?

0

Was möchtest Du wissen?